Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
cst
sigma
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
110901

 

* Hans Haller

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Pension Menghini Hans und Margarete Haller
6020 Innsbruck, Beda Webergasse 29
Gastwirt
Unterbringung, Hotels, Pensionen
Banner

Profil

Zur Person

Hans
Haller
29.01.1948
Innsbruck
Matthias (1985)
Verheiratet mit Margarete
Schifahren, Eishockey

Service

Hans Haller
Werbung

Haller

Zur Karriere

Zur Karriere von Hans Haller

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Pflichtschule begann ich im Jahr 1963 eine Konditorlehre. Ich lernte bei einer alten, guten Konditorei in Innsbruck. Diese Lehre konnte ich mit gutem Erfolg abschließen. In den folgenden Jahren stieg ich im Bereich der Gastronomie auf der Karriereleiter ständig auf. So war ich zum Beispiel in Tirol überhaupt die 31. Person, die eine Prüfung zum Küchenmeister (ebenfalls mit gutem Erfolg) ablegte. Diese ist die höchste und schwierigste Prüfung, die es im Bereich der Gastronomie gibt. Die Prüfung allein erstreckt sich über eine ganze Woche. Doch kaum hatte ich etwas erreicht, suchte ich mir schon wieder neue Ziele. Ich wurde aufgrund meines guten Prüfungsergebnisses in die Kommission der Küchenmeisterprüfung berufen. Seit 1995 bin ich Vorsitzender der Prüfungskommission. Im Jahr 1985 wurde mein Sohn Matthias geboren. Da ich durch meine Arbeit als Koch nur sehr wenig zu Hause war, entschloß ich mich im Jahr 1987 dazu, mich selbständig zu machen, um mehr Zeit mit meinem Sohn verbringen zu können. So kaufte ich die Pension Menghini in Innsbruck. Im Jahr 1988 nahm ich sehr Erfolgreich (Goldmedaille) an der Kocholympiade in Frankfurt teil. Fast zur gleichen Zeit war ich mit der Renovierung der Pension beschäftigt. In den folgenden Jahren unterrichtete ich am WIFI, wo ich Kochkurse leitete. Es ist mir wichtig, mein Wissen der Jugend weiterzugeben, und so gründete ich im Jahr 1990 gemeinsam mit Herrn Heindl und Herrn Leingartner einen Jugend-Koch-Wettbewerb, was damals der größte europäische Nachwuchswettbewerb war. 1994 lernte ich Dr. Herwig van Staa kennen, der zu dieser Zeit Innsbrucker Gemeinderatsmitglied war. Ich trat noch im selben Jahr seiner Wahlbewegung bei. Etwas später wurde er Bürgermeister von Innsbruck. Seit dem Jahr 2000 bin auch ich im Gemeinderat tätig. Dadurch mußte ich meine Lehrtätigkeit aufgegeben, da sich diese beiden Aufgaben zeitlich nicht vereinbaren ließen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hans Haller

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, meine Ziele zu erreichen. Wenn ich ein Ziel nicht erreichen kann, bin ich zwar anfangs deprimiert, doch dann bedeutet dieses Scheitern für mich eine Motivation, aus meinen Fehlern zu lernen. Man kann nur Erfolg haben, wenn man auch Mißerfolge verkraften kann.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Die wichtigste Voraussetzung, um erfolgreich werden zu können, ist meiner Meinung nach ein unterstützender und verständnisvoller Partner. Zum Glück fand ich in meiner Frau einen solchen Menschen. Weiters waren mein Fleiß und mein Ehrgeiz ausschlaggebend für meinen Erfolg.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Seit zum ersten Mal nicht ich derjenige war, der auf andere Menschen zuging, um sie um eine Zusammenarbeit zu bitten, sondern andere Menschen zu mir kamen, weil wie mit mir arbeiten wollten, fühle ich mich erfolgreich. In meiner Funktion als Lehrer fühlte ich mich immer dann erfolgreich, wenn ich einen weniger guten Schüler motivieren konnte und ihn dazu brachte, seine Bestleistung zu erbringen. Denn es ist keine große Leistung eines Lehrers, wenn ein guter Schüler gute Leistungen erbringt. Die schlechteren, weniger begabten Schüler sind die größere Herausforderung für einen Lehrenden. Im Gemeinderat fühle ich mich erfolgreich, wenn die politischen Mitbewerber meine Reden ernst nehmen und ich dadurch eine Diskussion entfachen kann.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ohne meine Frau hätte ich meine Ziele nie erreichen können. Doch auch mein Vater prägte meinen beruflichen Werdegang. Zu Beginn meiner Lehre sagte er zu mir: Es ist egal, welche Arbeit man tut, es ist nur wichtig, daß man sie gut tut. An dieses Motto hielt ich mich mein Leben lang. Weiters möchte ich meinen Kollegen Gotthard VALIER nennen, der in derselben Konditorei wie ich ausgebildet wurde. Er war damals Geselle und bereitete sich auf die Meisterprüfung vor, während ich für die Gesellenprüfung lernte. Er sagte damals zu mir, man sollte anders sein als die anderen und sich nie mit dem zufrieden geben, was man bisher erreichen konnte. Er meinte, man müsse sich von der Masse abheben. Dieser Kollege ist heute einer der besten Konditoren in ganz Österreich. Ich nahm mir seinen Spruch zu Herzen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ohne meine Frau hätte ich nie so viel erreichen können. Sie war in all den Jahren für mich da und unterstützte mich, wo immer sie konnte. Doch auch ich nahm Rücksicht auf meine Familie. Indem ich mich selbständig machte, stellte ich eine Situation her, in der ich mehr Zeit für meine Familie aufbringen konnte.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich möchte keinen konkreten Rat geben. Ich versuche immer, der Jugend mein Wissen weiterzugeben, und hoffe, daß die jungen Menschen davon profitieren können. Aus diesem Grund unterrichte ich so viel wie möglich.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe soeben den dritten Stern für die Pension erhalten, was ein großes Ziel für mich war. Ein Ziel für die Zukunft wäre, meiner Frau das zurückgeben zu können, was sie mir bis jetzt gab. Es wäre schön, wenn auch sie mehr Zeit für sich selbst hätte.
Ihr Lebensmotto?
Es ist egal, was man tut, man muß es nur gut tun. Man soll sich nie mit dem zufrieden geben, was man erreicht hat, sondern immer nach neuen Zielen suchen.

Publikationen

Lebensmittelkundeskriptum für Küchenmeisterausbildung.

Ehrungen

Goldene Ehrennadel des Österreichischen Kochverbandes.

Mitgliedschaften

Gründungs- und Vorstandsmitglied des HC Tiroler Wasserkraft, Organisationsmitglied des Lehrlingswettbewerbes ARGE-ALP-Fafga, Vorsitzender der Jury ARGE APL-Fafga, Lehrabschlußprüfungskommission.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hans Haller:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Okretic
Ebner
Stengel
Diederichs-Lafite
Struppy

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 9 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.