Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
cst
51700-otti1
bondi
sigma
142404

 

* Werner Höfle

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Obmann
FC Dornbirn 1913
6850 Dornbirn, Höchsterstraße Stadion Birkenwiese
Organisationsentwickler
Ballsport
Banner

Profil

Zur Person

Werner
Höfle
07.10.1950
Dornbirn
Andreas (1972), Stefan (1976 - 2005), Julia (1983) und Theresa (1984)
Tennis, Wandern, Schwimmen
Abteilungsleiter im Amt der Stadt Dornbirn, Organisationsberatung für öffentliche Verwaltungen.

Service

Werner Höfle
Werbung

Höfle

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Höfle

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Im Alter von elf Jahren verstarb mein Vater. Meine Mutter bezog lediglich eine Mindestrente, weswegen meine Ausbildung nach den Bedürfnissen meiner Familie ausgelegt wurde und nicht nach meinen Wünschen und Fähigkeiten. Obwohl ich ein Vorzugsschüler war, mußte ich so bald als möglich ins Berufsleben übertreten. Ich tat es meinem Vater gleich und begann ebenso wie er eine Beschäftigung bei der Kommune. Anfangs arbeitete ich in der Buchhaltung, wobei ich meinen Beruf als eher nebensächlich betrachtete. Meine Leidenschaft galt der Musik und dem Sport. Mein Lehrmeister war es, der mich förderte und forderte. Er übertrug mir ein selbständiges Tätigkeitsfeld, sodaß ich mir meine Arbeit und Arbeitszeit selbst einteilen konnte. Durch diese Eigenverantwortung verspürte ich plötzlich Gefallen an meiner Tätigkeit, mit der Folge, daß sich mein Einsatzwille sehr steigerte. Dieses Engagement führte dazu, daß ich verschiedene Kurse besuchen durfte, als das Thema EDV langsam an Bedeutung gewann. In weiterer Folge koordinierte ich die EDV der Stadt Dornbirn bis in die Neunziger. Im Laufe der Zeit wuchs der Personalbedarf im Bereich EDV und meine Tätigkeit verlegte sich mehr und mehr in die allgemeine Organisation. Mitte der Neunziger wurde die Organisation schließlich als eigene Abteilung gegründet. Seitdem bin ich überwiegend in den Bereichen Projektmanagement und Controlling tätig und koordiniere die Produktsteuerung. In Dornbirn laufen ständig cirka 70 Projekte parallel ab. Seit 2005 bin ich zusätzlich als Obmann des FC Dornbirn 1913 tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Höfle

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich lege keinen Wert auf Erfolg in Form von Macht und materiellen Werten. Ist es mir möglich, eine Tätigkeit auszuüben, die mich erfüllt, sowie meinen inneren Frieden zu empfinden, werte ich dies als Erfolg. Als ich das Programmieren von EDV-Systemen auch in meinem Privatleben ausübte, stieß ich an meine gesundheitlichen Grenzen. Dieser Einschnitt in mein Leben verhalf mir dazu, von Aufgaben auch ablassen zu können.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Definition erachte ich mich als erfolgreich. Ich lebe bewußt und gehe meinen Weg. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wesentlich zu meinem heutigen Erfolg trugen mit Sicherheit mein Einsatz und meine Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Herausforderungen bei. Obwohl ich früher eher ketzerisch gegenüber dem katholischen Glauben orientiert war, führte mich ein Schicksalsschlag zu Gott, der mir die Kraft gab, sämtliche Hürden auf meinem Weg zu bewältigen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Als ich maßgeblich am Aufbau der Informatik in der Stadt Dornbirn beteiligt war, stand ich mehrmals vor der Entscheidung, mich selbständig zu machen. Heute bin ich froh, mich damals dagegen entschieden zu haben. Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Die Originalität. Ein Plagiat von etwas Erfolgreichem kann nicht funktionieren, da es nicht authentisch ist.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Im Geschäftsleben erachte ich es als große Anerkennung, daß mir immer wieder große Verantwortungsbereiche übertragen wurden, wie beispielsweise die Organisationsentwicklung. Im Privatleben sind es meine Kinder, die mich anerkennen und respektieren. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Die Organisationsbranche läuft Gefahr, daß die Verantwortlichen zuviel verändern wollen. Es werden Materien und Abläufe, die bestens funktionieren, verändert, und das ist nicht gut.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Eine große. Teamgeist ist eine wesentliche Voraussetzung für das Erreichen von die gesteckten Zielen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich stelle meine Mitarbeiter in den Vordergrund und gebe ihnen dadurch das Gefühl, daß sie wichtig sind. Ich fördere ihre Stärken, indem ich sie in ihrem Interessensgebiet arbeiten lasse. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wesentliche Stärken des FC Dornbirn 1913 sind die Bodenständigkeit, reale Zielvorgaben und ein gesunder Anteil von Vernunft. Die Stadt Dornbirn betreibt eine vernünftige Politik. Es wird kontinuierlich weiterentwickelt. Nur so ist es möglich, daß 90 Prozent der Dornbirner Bürger mit ihrer Stadt zufrieden sind, wie sich bei Befragungen herausstellte.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche die beiden Bereiche voneinander zu trennen, was mir nicht immer gelingt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte meinen inneren Frieden bewahren und bewußt leben. Alles, was dem entgegenwirkt, versuche ich zu vermeiden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Höfle:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pühringer
Haslinger
Senger
Rieser
Stelzl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 4 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.