Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
cst
sigma
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
50746

 

* Dipl.-Kfm. Friedrich Langer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Procter & Gamble Austria Ges.m.b.H
1030 Wien, Guglgasse 7-9
Industrie, Erzeugung allgemein
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Kfm.
Friedrich
Langer
10.05.1942
Wien
Lukas und Philipp
Verheiratet mit Dorothee
Sport, Kultur
Vorträge halten.

Service

Friedrich Langer
Werbung

Langer

Zur Karriere

Zur Karriere von Friedrich Langer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich hatte immer große Ziele. Und ich habe sie auch erreicht. Mein Erfolgsrezept lautet: Teamgeist, Menschlichkeit, Liebe zum Beruf und last not least: der absolute Wille zum Erfolg. Ich bin wieder dort, wo ich angefangen habe. Denn es ist schon ein Zufall, daß mich mein Berufsweg wieder zu jenem Produktbereich geführt hat, bei dem ich zu Beginn meiner Karriere meine ersten Sporen verdient hatte, nämlich Waschmittel. Damals kämpfte ich für den Henkel-Konzern für Top-Positionen am Markt. Heute für dessen Hauptkonkurrenten Procter & Gamble. Ohne es zu wollen, wechselte ich also die Seite. Und das kam so: die Betreuung von Persil war die erste Stufe auf meiner Erfolgsleiter. Dann kam eine Papierfabrik des Montana-Konzerns und zwei Jahre später Blendax in Hallein. Als Blendax von Procter & Gamble gekauft wurde, ging es Schritt für Schritt steil nach oben: zuerst übertrug man mir die Betreuung des gesamten Health & Beauty Care Bereiches und die Verantwortung für den Papier- und Pharma-Außendienst. Als Procter & Gamble Laura Biagiotti, Ellen Betrix und Hugo Boss erwarb, betreute ich die neuen Marken am österreichischen Markt. Vier Jahre nach meinem Start schloß sich schließlich der Kreis: ich war nun für das gesamte Vertriebsprogramm zuständig und somit auch für den Lebens- und Waschmittelbereich. Doch damit nicht genug: seit der Gründung der Procter & Gamble-Dachorganisation, die Deutschland, die Schweiz und Österreich verbindet, habe ich die Gesamtverantwortung für das Österreichgeschäft übernommen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Friedrich Langer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich schlicht und einfach, meine Ziele zu erreichen und mit dem, was ich tue, zufrieden zu sein. Wenn ich mich wohlfühle, bin ich auch erfolgreich. Vor allen Dingen brauche ich ein gut funktionierendes Privatleben, um mich wohlzufühlen. Ich investiere viel Kraft und Energie in meine Familie. Und sie gibt es mir doppelt zurück. Mein Zuhause ist für mich ein Refugium, in dem ich mich vollständig erholen kann. Ohne diesen Rückhalt wäre für mich beruflicher Erfolg nur schwer möglich.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Es wäre wohl undankbar von mir zu behaupten, ich sei es nicht. Ich bin zufrieden mit dem, was ich erreicht habe. Sowohl privat, als auch beruflich. Und ich bin meiner Familie und all den hervorragenden Vorgesetzten dankbar, die mich durch ihre Menschlichkeit prägten und mich auf meinem Weg unterstützen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich glaube, meine Neugier und Aufgeschlossenheit allem Neuen gegenüber waren ausschlaggebend. Aber auch meine sportliche Einstellung. Ich habe lange Zeit sehr engagiert Sport betrieben, und das hat mir auch beruflich sehr geholfen. Einfach deshalb, weil der Sport meine Einstellung zu den Dingen geprägt hat. Jeder Sportler will siegen. Und dafür braucht er Ausdauer, Konsequenz und Engagement. Außerdem lernt man beim Sport sehr gut, strategisch zu denken und Taktik zu entwickeln. Ich habe mir immer ein Ziel gesetzt, das ich dann konsequent verfolgt habe. Eigentlich habe ich immer die Nummer Eins-Position angestrebt. Denn ich finde, man kann sich Ziele gar nicht hoch genug stecken. Hat man es dann erreicht, ist es ein wunderbares Gefühl. Deshalb finde ich es wichtig, daß man Erfolg im Leben hat. Und ich finde, man muß auch dafür kämpfen. Ich liebe meinen Beruf und habe immer gern gearbeitet. Vielleicht ist das der Grund, warum mir die Arbeit und der Weg zum Erfolg eigentlich immer ziemlich leicht gefallen sind. Ich mußte mich auch nie um eine Position bewerben - man trat immer an mich heran.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Aufgrund unserer Unternehmensstruktur ist die Team- und Kommunikationsfähigkeit unserer Mitarbeiter ein ganz wichtiger Punkt. Jedes Team ist stärker als der oder die Einzelne. Und wenn er oder sie noch so gut sind. Hochqualifizierte Mitarbeiter, die gut zusammenarbeiten, sind das wichtigste Kapital unseres Unternehmens. Darüber hinaus lege ich bei der Auswahl meiner Mitarbeiter auch noch Wert auf einen gewissen Hausverstand. Sie sollen trotz Studium nicht die Fähigkeit verlieren, frisch und unverbildet an Dinge heranzugehen und so zu denken, wie der Konsument oder die Konsumentin. Das ist mir wichtig. Denn darauf kommt es an. Schließlich will der Kunde ein Produkt einfach handhaben und im Alltag benützen. Komplizierte Gedankengänge sind dabei nur hinderlich. Wir wählen neue Mitarbeiter daher sehr sorgfältig aus und geben jedem Einzelnen die Chance auf bestmögliche Weiterbildung.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich habe immer versucht, ihnen durch meine Haltung und Arbeitseinstellung ein gutes Vorbild zu sein und sie dadurch - wenn auch eher unbewußt - zu motivieren. Wichtig ist für mich auch ein angenehmes, lockeres Betriebsklima. Ich bin zwar hier der Senior, trotzdem sind wir alle per Du - das ist bei uns einfach üblich. Ganz egal, wie alt jemand ist. Mir kommt das sehr entgegen, da ich kein Freund von Hierarchien bin. Außerdem merke ich immer wieder, daß die verschiedenen Altersgruppen im Team sehr gut voneinander lernen und profitieren können.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Im Großen und Ganzen gelingt es mir gut, beides zu vereinen. Natürlich gibt es Zeiten, in denen ich die Familie seltener sehe - aber solange das nicht zum Alltag wird, ist es kein Problem.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Geh Deinen Weg, auch wenn Du manchmal einen Umweg nehmen mußt. Wenn Du das beherzigst, wirst Du zufrieden sein, weil Du Dein Ziel erreicht hast. Und wenn Du zufrieden bist, wird Dir vieles gelingen. Es ist einfach wichtig, mit Begeisterung und Liebe bei der Sache zu sein. Man soll sich mit dem, was man tut, identifizieren. Und wenn die anderen merken, daß man begeistert ist, kann man seinen Enthusiasmus auch übertragen und wird Erfolg haben. Sowohl bei den Kollegen und Mitarbeitern, als auch bei den Kunden und Geschäftspartnern. Aus eigener Erfahrung kann ich jedem jungen Menschen nur raten, sich den Herausforderungen mit Liebe und Begeisterung zu stellen, nie aufzugeben und vorausschauend zu agieren. Geld soll nicht die erste Motivation bei Beginn einer Karriere sein. Ist die Begeisterung vorhanden, stellt sich der finanzielle Erfolg von alleine ein. Gute Ausbildung und ständiges Lernen sind natürlich wichtig. Trotzdem: so förderlich ein abgeschlossenes Studium für viele Jobs auch ist, ohne Hausverstand, individuelles Engagement und Kommitment wird es dennoch keine Erfolge bringen!

Publikationen

Fachpublikationen.

Mitgliedschaften

Vorstand des Markenartikelverbandes, Fachverband der Kosmetik, Fachverband Waschmittel.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Friedrich Langer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schender
Herz-Degenkolb
Lebenbauer
Scheibenreif
Steiner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 4 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.