Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
bondi
hübnerbanner
cst
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
150762

 

* Johannes Mayrhofer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bereichsleiter IT
s IT Solutions AT Spardat GmbH
1110 Wien, Geiselbergstraße 21-25
Kreditwesen
Banner

Profil

Zur Person

Johannes
Mayrhofer
17.05.1950
Wien
Therese und Heinrich
Daniel (1974)
Verheiratet mit Jadwiga
Schifahren, Laufen, Kabarett, Fachliteratur, Webtechnologien (Internet)

Service

Johannes Mayrhofer
Werbung

Mayrhofer

Zur Karriere

Zur Karriere von Johannes Mayrhofer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich legte 1969 die AHS-Matura ab und absolvierte nach dem Bundesheer erfolgreich den EDV-Abiturientenkurs in der Spengergasse. Die Computertechnologie befand sich damals noch in einer Pionierphase, doch ich war überzeugt, daß sich die EDV zu einer zukunftsträchtigen Sparte entwickeln würde. Im Jahr 1971 trat ich in die Firma Spardat Sparkassen Datendienst als Programmierer ein. Dieses 1968 gegründete Unternehmen hatte das Ziel, die EDV für alle Sparkassen zu vereinheitlichen. 1973 machte ich einen kurzen Abstecher zur Firma Logica, einer Tochter der damaligen Girozentrale, wo ich als Systemprogrammierer tätig war. Ein Jahr später wechselte ich in dieser Funktion zurück zur Spardat, 1977 wurde ich zum Abteilungsleiter für Systemprogrammierung ernannt. In der Zeit von 1987 bis 1992 war ich im Projektmanagement für große System- und Netzwerkprojekte verantwortlich, dann wurde mir die Abteilungsleitung für IT-Architektur übertragen. Im Jahr 1994 erhielt ich die Prokura und wurde Bereichsleiter, wobei die Aufgaben und Bereiche im Lauf der Jahre variierten. So war ich beispielsweise zuständig für Anwendungsentwicklung, Entwicklungsmethodik, Service Management oder Client/Server Systeme. Als die heutige s IT Solutions 2005 gegründet wurde, übernahm ich als Bereichsleiter ein Team von ca. 15 Mitarbeitern, mit dem ich die IT-Architektur auch für unsere Niederlassungen in Osteuropa verantworte. Schon in den neunziger Jahren hatte die Erste Bank begonnen, in diversen osteuropäischen Ländern Fuß zu fassen. Heute ist die Erste Bank Gruppe in Tschechien, Kroatien, Ungarn, der Slowakei, der Ukraine, Rumänien und Serbien vertreten.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Johannes Mayrhofer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist sehr vielschichtig, jeder Mensch hat einen anderen Zugang dazu. Für mich ist Erfolg stark inhaltsbezogen und hängt mit dem Erreichen von gesteckten Zielen zusammen. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Die Konzentration auf Inhalte, analytische Fähigkeiten und die verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge gehören sicherlich zu meinen Stärken. In der IT-Welt spielt sich nicht alles auf rationaler Ebene ab, sondern - mehr, als man glauben würde - auch auf emotionaler, politischer und taktischer Ebene. Hier kommt mein Kommunikationstalent zum tragen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Obwohl ich manchmal auch ungeduldig bin, analysiere ich zunächst die Kerntreiber einer Herausforderung. Ich springe also nicht sofort ins kalte Wasser, sondern bilde mir gerne zuerst eine Meinung aufgrund der vorhandenen Informationen und verschaffe mir einen Überblick über die Bestandteile einer Aufgabe. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Erwin Standl, einer der Gründer und ehemaliger Geschäftsführer der Spardat, unterstützte mich und glaubte an mich. Ihm verdanke ich auch meine damalige Beförderung zum Abteilungsleiter. Und Dipl.-Ing. Walter Zdrazil setzte sich 1994 sehr für meine Bestellung zum Bereichsleiter in der Spardat ein.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich ziehe die Anerkennung eigentlich mehr aus meinen persönlichen Erfolgen. Wenn Projekte und Vorhaben gelingen, bedeutet das für mich Anerkennung. Lob von anderen Personen ist da gar nicht so wichtig. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Wir sind ja in zahlreichen osteuropäischen Ländern tätig, und ich sehe das größte Problem in den kulturellen Unterschieden. Wie gesagt: Die IT-Branche ist nicht nur rational, sondern auch sehr emotional. Gegenseitige Wertschätzung halte ich für eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Zusammenarbeit und den Erfolg.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich bin überzeugt, daß sich die Dinge letztlich nur in Teamarbeit erfolgreich bewältigen lassen. Daher spielen die Mitarbeiter eine sehr große Rolle. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Die entsprechenden fachlichen Qualifikationen vorausgesetzt, entscheidet am Schluß einfach die Wellenlänge. Wenn alle anderen Faktoren passen, stellt sich die Frage, ob ich mir vorstellen kann, mit diesem neuen Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin gut zusammenzuarbeiten. Und diese Entscheidung kommt mehr oder weniger aus dem Bauch.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere soweit wie möglich mit interessanten Aufgaben, das wirkt meist besser als ein paar Euro mehr auf dem Gehaltszettel. Wir halten regelmäßig Mitarbeitergespräche ab, und das Feedback ist meist positiv.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Als Bereichsleiter muß ich mein Team natürlich führen, Entscheidungen treffen und Verantwortung tragen. Auf der anderen Seite steht meine Tür allen Mitarbeitern bei Fragen oder Problemen offen. Ich denke, ein gesunder Mittelweg zwischen Vorgesetzter und Kollege ist hier am zielführendsten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Früher war der Arbeitseinsatz schon überdurchschnittlich hoch, inzwischen versuche ich, diesen etwas zu reduzieren, sofern es die Arbeit zuläßt. Außerdem gewinnt man mit zunehmender Erfahrung andere und effizientere Zugänge zu den Aufgaben. Ich schlafe sehr gut und kann auch in der Freizeit und im Urlaub ganz gut abschalten. Es ist mir wichtig, Familie und Beruf in Einklang zu bringen. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich bilde mich vorwiegend privat über Fachliteratur und Internet weiter, wobei ich in der Lage bin, Informationen sehr gut selektiv aufzunehmen bzw. zu filtern. Fallweise besuche ich auch Seminare oder Messen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Die Jugend von heute wächst unter ganz anderen Bedingungen auf als noch meine Generation. Sie ist stark den Trends und Hypes der Medien und Umwelt ausgesetzt. Daher rate ich, seine Stärken, Schwächen und Interessen zu analysieren und erst danach die beruflichen Ziele zu setzen. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr so einfach, einen Job zu finden, der einem wirklich Spaß und Freude macht. Darum sollte dieser Schritt wohlüberlegt sein, aber nicht zu lange vor sich hergeschoben werden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte mehr auf die kulturellen Unterschiede in den einzelnen Ländern eingehen, mehr Geduld aufbringen und etwas effizienter in der Eigenorganisation werden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Johannes Mayrhofer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Huemayer
Edelbacher
Feninger
Leutgeb
Grunwald

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 12 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.