Movitu-CC-Banner
51700-otti1
sigma
cst
bondi
pirelli
100817

 

* Univ.-Prof. Dr. Hans Jörg Böhmig

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Primarius im Ruhestand
Krankenhaus der Elisabethinen Linz GmbH
A-4020 Linz, Fadingerstraße 1
Facharzt für Gefäß- und Thoraxchirurgie
Fachärzte für Chirurgie
Banner

Profil

Zur Person

Univ.-Prof. Dr.
Hans Jörg
Böhmig
05.12.1933
Fürstenfeld
Prim. Dr. Lothar und Irma
Kristine Tornquist, Dipl.-Ing. Stefan und Prof. Dr. Georg
Verheiratet mit Ingeborg
Literatur, Musik, Natur, Bergwandern, Tennis, Schwimmen
- Lehrtätigkeiten an der Universität Wien
- Generalsekretär und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie
- Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie
- Obmann der Oberösterreichischen Chirurgen in der Ärztekammer
- Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Medizinrecht

Service

Hans Jörg Böhmig
Werbung

Böhmig

Zur Karriere

Zur Karriere von Hans Jörg Böhmig

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wuchs in einer Arztfamilie auf und war schon immer naturwissenschaftlich interessiert. So studierte ich Medizin in Graz und Wien und legte fast alle Prüfungen mit Auszeichnung ab. Ab 1959 arbeitete ich eineinhalb Jahre lang am Pathologisch-Bakteriologischen Institut in Karlsruhe. 1961 kam ich an das Pharmakologische Institut der Universität Wien, und ein Jahr später trat ich in die 1. Chirurgische Abteilung der Universitätsklinik in Wien unter Prof. Dr. Paul Fuchsig ein. Dort war ich - mit mehreren Unterbrechungen im Zuge von Studienaufenthalten in Köln, London, Cambridge, Bristol und Liverpool - elf Jahre lang tätig. 1967 begann ich mit Lebertransplantationsversuchen. Einer Einladung von Prof. Dr. Thomas E. Starzl folgend verbrachte ich ein Jahr an dessen Transplantationsklinik in Denver (USA). Meine operative Technik wurde in diesem Jahr wesentlich beeinflußt. Zurück in Wien half ich am raschen Fortschritt der Nierentransplantation mit und bereitete die klinische Lebertransplantation in Wien vor, die 1972 erstmals realisiert werden konnte. Im gleichen Jahr erfolgte meine Habilitation an der Universität Wien. 1973 übernahm ich das Primariat an der Chirurgischen Abteilung am neu erbauten Krankenhaus Amstetten. Für die fortgesetzte wissenschaftliche Tätigkeit wurde mir 1978 der Titel eines außerordentlichen Universitätsprofessors verliehen. 1979 wechselte ich an das Allgemein öffentliche Krankenhaus der Elisabethinen in Linz, um dort die Leitung der Chirurgischen Abteilung mit den Schwerpunkten Nierentransplantationen und Gefäßchirurgie zu übernehmen. 1983 erlangte ich den Zusatzfacharzt für Gefäßchirurgie (Blutgefäße) und 1996 den Zusatzfacharzt für Thoraxchirurgie (Lungenwege). Aus der von mir geführten Chirurgischen Abteilung sind inzwischen acht Chirurgische Primariate hervorgegangen. Seit 1991 war ich zudem Ärztlicher Leiter dieses Krankenhauses. 2003 trat ich im Alter von 70 Jahren in den Ruhestand.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hans Jörg Böhmig

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Es ist das Ziel eines jeden Arztes oder Chirurgen, möglichst viele Menschen heilen zu können. Practice makes perfect stimmt nur zum Teil, denn die Küche eines Restaurants wird ja auch nicht deswegen besser, weil viele Leute dorthin essen gehen, sondern eher umgekehrt. Man muß schon selbst den Erfolg wollen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich denke, ich habe auf dem Gebiet der Chirurgie viel erreicht.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Unabhängig von meinem Können hatten die Patienten Vertrauen in mich. Ein guter Arzt soll eine Ausstrahlung haben, die Vertrauen erzeugt.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich war nie zufrieden mit meinen Leistungen, ich strebte immer weiter.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine schwere Entscheidung war, ob ich im Fach Chirurgie bleiben sollte. In Denver hatte ich Erfolge in der Erforschung der Blutgerinnung und hätte dort in diesem Bereich weiterarbeiten können.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Originalität ist auf jeden Fall besser. Man soll immer einen neuen Weg gehen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ein wesentlicher Mentor war Prof. Fuchsig. Er war ein guter Organisator und sehr anspruchsvoll. Von zehn Ärzten, die an seine Klinik gekommen sind, sind immer nur etwa zwei geblieben. Es gab dort auch viele Oberärzte, von denen ich viel lernen konnte. Aber auch in Denver habe ich bei Prof. Thomas E. Starzl viel gelernt.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es wird immer öfter notwendig, Organe zu transplantieren, man kann nicht lange zuwarten, und es gibt zu wenig Spender. In der Chirurgie muß man mehr arbeiten als in anderen Disziplinen, man hat weniger Zeit für die Familie, man verdient sein Geld schwerer, und man hat größere Chancen, Fehler zu machen und dafür belangt zu werden.Wie motivierten Sie Ihre Mitarbeiter? Mitarbeiter brauchen Vorbilder und Orientierungshilfen, denen sie nacheifern können.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Begeisterung ist das Wichtigste. Wenn man von einer Sache überzeugt ist, soll man sie anpacken und machen. Wir brauchen sehr viele gute Ärzte, dafür wird immer Bedarf sein. Für einen guten Arzt wird es immer einen Weg geben.
Ihr Lebensmotto?
Ein guter Chirurg ist von Anfang an gut.

Publikationen

Mehr als 130 wissenschaftliche Veröffentlichungen zu den Themen Abdominal-, Gefäß und Transplantations-Chirurgie sowie Medizinrecht

Ehrungen

- Austrotransplant-Preis 1972
- Außerordentlicher Universitätsprofessor der Universität Wien (1978)
- Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie
- Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
- Ehrenmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hans Jörg Böhmig:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 19 Februar 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.