Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
Koban Südvers
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
160413

 

* Ludmilla Götz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Tabaktrafik Götz
2345 Brunn am Gebirge, Leopold-Gattringer-Straße 55
Tabak
Banner

Profil

Zur Person

Ludmilla
Götz
01.08.1954
Grünbach am Schneeberg
Erich und Jürgen
Verheiratet mit Erich
Lesen, Computer, Poesie, Gedichte

Service

Ludmilla Götz
Werbung

Götz

Zur Karriere

Zur Karriere von Ludmilla Götz

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wurde als viertes von zehn Kindern geboren, mein Vater war Bergmann und meine Mutter Hausfrau. Durch die Schließung des Bergwerks übersiedelten wir 1964 nach Kaltenleutgeben. Nach dem Hauptschulabschluß absolvierte ich bei unserer Dentistin im Ort eine Lehre zur zahnärztlichen Assistentin und war anschließend 23 Jahre in diesem Beruf tätig. Leider bekam ich dann gesundheitliche Probleme, hatte mehrere Bandscheibenoperationen, meine Halswirbelsäule wurde mit einer Prothese versehen, und da ich mir keine berufliche Auszeit gönnte, hatte ich aufgrund der Anstrengungen eines 10-Stunden-Arbeitstages auch mit Folgeerscheinungen zu kämpfen. Als es mir wieder besser ging, wollte ich mich als Fußpflegerin selbständig machen und machte bei Willi Dungl, dessen Töchter unterrichteten, eine entsprechende Ausbildung. Aber auch das ist ein anstrengender Beruf, dazu kam die Doppelbelastung von Abendschule und meinem Job in der Ordination. Meine Gesundheit war wieder stark angegriffen, es folgten weitere Operationen, und schließlich mußte ich für zwei Jahre in die Invaliditätspension. Ich wollte aber unterschiedlichen Gründen nicht nur zu Hause bleiben, daher sah ich mich nach anderen Möglichkeiten um. Aufgrund meiner Invalidität ergab sich 2004 die Chance, eine Tabaktrafik zu erwerben. So nahm ich im Alter von 50 Jahren einen Kredit auf, da ich keine Eigenmittel hatte, und ging das Risiko der Selbständigkeit ein. Die ersten Jahre waren natürlich sehr hart, ich habe ja keine kaufmännische Ausbildung und mußte mir vieles selbst beibringen. So stellte ich zum Beispiel den Geschäftsbetrieb auf Computer um, ohne über Vorkenntnisse im EDV-Bereich zu verfügen. Natürlich bewältige ich die Arbeit nicht alleine, ich brauche auch Personal. Aber ich bin stolz darauf, nicht nur für mich einen Arbeitsplatz geschaffen zu haben, und habe den Schritt bisher nicht bereut. Ich hoffe, daß ich trotz der aktuellen Probleme wie Rauchverbot in öffentlichen Lokalen, ständig steigende Preise und Zigarettenschmuggel meine Ziele erreichen werde.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ludmilla Götz

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich beruflich alles schaffe, was ich mir mit der Trafik vorgenommen habe, meine Zahlungen pünktlich leisten und meine Angestellten weiterhin behalten kann, sehe ich das als großen persönlichen Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Bis zu einem gewissen Grad sehe ich mich als erfolgreich. Natürlich gibt es da und dort immer noch Probleme und Herausforderungen, aber schön langsam bekomme ich alles in den Griff. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Dieses Geschäft ist mittlerweile mein dritter Beruf - denn trotz aller gesundheitlichen Probleme habe ich niemals aufgegeben. Der Wille kann Berge versetzen. Als ich die Tabaktrafik übernahm, begann ich sofort mit Modernisierungsmaßnahmen und stellte von Rechenblock und Bleistift auf ein elektronisches Kassen- und Lagerhaltungssystem um. Trotz anfänglicher Berührungsängste war das ein wichtiger und notwendiger Schritt. Schließlich leben wir im 21. Jahrhundert, und die Kunden vertrauen einer Rechnung aus dem Computer eher als einer handschriftlichen Addition auf einem Zettel. Außerdem restaurierte und modernisierte ich das Lokal außen und innen, um eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Als ich den Kredit für die Trafik aufnehmen wollte, mußte ich etwa ein Jahr darum kämpfen - wahrscheinlich auch deswegen, weil ich eine Frau bin und damals in Invaliditätspension war. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Mann war eher dagegen, daß ich dieses Geschäft kaufe. Mein Sohn hingegen hat mich unterstützt und bestärkt, weil er wußte, daß ich daheim als Hausfrau nicht glücklich werde. Das hat mir Mut gemacht, und er hat recht behalten.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die schönste Anerkennung kommt von den Kunden. Sie freuen sich, daß es seit meiner Übernahme längere Öffnungszeiten gibt, wir ein größeres Warensortiment haben und das Geschäftslokal jetzt viel heller und freundlicher ist als früher. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Wir bekommen in der Früh unsere Zeitschriften- und Zeitungslieferungen in Paketen, die so groß und schwer sind, daß man sie als Frau eigentlich kaum tragen kann. Es wäre wünschenswert, wenn die Lieferanten kleinere Einheiten abpacken würden. So gesehen ist Trafikant auch ein körperlich anstrengender Beruf, speziell wenn man gesundheitliche Probleme hat. Durch die derzeitigen Antiraucherkampagnen und die ganze Hetze gegen Raucher fühle ich mich fast schon wie ein Drogendealer - und das finde ich nicht richtig. Ich führe ein Geschäft wie jeder andere und verkaufe nichts Verbotenes; die Regierung sollte sich lieber verstärkt um Drogen und Alkohol kümmern.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Meine Mitarbeiterinnen spielen eine sehr wichtige Rolle, ohne sie würde ich die Arbeit nicht bewältigen. Sie sind alle sehr nett, fleißig und ehrlich. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir sind ein freundliches Team von netten Damen, das zuvorkommend um alle Kundenwünsche bemüht ist. Neben dem üblichen Sortiment einer Trafik bieten wir außerdem auch kleine Geschenkartikel, Glückwunschkarten und Geschenkpapiere an. Das ist aufgrund der Größe des Lokals Gott sei Dank möglich.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Das Geschäft ist ab fünf Uhr früh geöffnet, zweimal pro Woche haben wir den ganzen Tag durchgehend offen. Das ergibt eine Öffnungszeit von mindestens 66 Stunden wöchentlich. Da aber auch mein Mann berufstätig ist, lassen sich Beruf und Privatleben recht gut vereinbaren. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich absolviere regelmäßig Schulungen im EDV-Bereich, weil sich die Programme laufend ändern und wir immer wieder aufrüsten müssen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wer sich selbständig machen will, sollte sich eine Sparte suchen, die nicht so überlaufen ist, wie etwa die Trafiken. Ich rate daher, sich im Vorfeld genau zu informieren und lieber Marktlücken zu besetzen. Außerdem kann ich jungen Leuten nicht empfehlen, sich mit einer hohen finanziellen Belastung selbständig zu machen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich hoffe, daß es zu keinen weiteren Veränderungen in der Branche kommt, die unsere berufliche Zukunft gefährden. Sollte zum Beispiel in ein paar Jahren das Tabakmonopol fallen, könnte jeder Supermarkt Zigaretten verkaufen - und das wäre katastrophal.
Ihr Lebensmotto?
Ich bin ein Mensch, der sehr hilfsbereit und jederzeit für alle da ist.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ludmilla Götz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Batlle i Enrich
Hasselmann
Winker
Eller
Auer

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Ende 2021

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Mittwoch 27 Oktober 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.