Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Koban Südvers
sigma
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
bdo Austria GmbH
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
170256

 

* Mag. Margherita Kern

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführerin
LDS Lederer Gebäudereinigung GmbH
A-1100 Wien, Hermann-Mark-Gasse 8
Juristin
Baunebengewerbe
Banner

Profil

Zur Person

Margherita
Kern
13.07.1984
Wien
Sportliche Aktivitäten

Service

Mag. Margherita Kern
Werbung

Kern

Zur Karriere

Zur Karriere von Margherita Kern

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Volksschule in Wien-Landstrasse, besuchte ich von 1994 bis 2002 das Institut Sacrè Coeur am Rennweg in Wien, welches ich mit Matura abschloss. Ich studierte von Oktober 2002 bis April 2007, Rechtswissenschaften an der Wiener Universität. Während des Studiums bestritt ich mehrere Praktika und ein Auslandssemester an der Universitá di Bologna. Im Mai 2007 erhielt ich den akademischen Grad „Mag.jur.“ Nach meiner Gerichtspraxis am OLG Wien begann ich im August 2008 als Juristin bei der Bauarbeiter-, Urlaubs- und Abfertigungskasse. Nebenbei übte ich in den Jahren 2010 und 2011 eine ehrenamtliche Rechtsberatung bei der Caritas in Wien aus. Vom September 2011 bis Oktober 2020 war ich in unterschiedlichen Unternehmen des Generali Konzerns als Immobilienverwalterin tätig (AIV GmbH, Generali Real Estate SPA- Zweigniederlassung Ö, Apleona Real Estate AT). In dieser Zeit bekam ich auch zwei Kinder und legte im Juni 2015 die Befähigungsprüfung für Immobilienverwalter/Makler an der WKO ab. Im Jänner 2021 wechselte ich zu LDS Lederer Gebäudereinigung GmbH, wo ich zunächst als Prokuristin tätig war und in weiterer Folge die Geschäftsführung übernommen habe.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Margherita Kern

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich einerseits, mit dem was man macht, glücklich zu sein und andererseits die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Als Mutter von zwei Kindern hat die Familie oberste Priorität. Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen, sehe ich als sehr große Herausforderung. In die Position einer Geschäftsführerin bin ich „hineingerutscht“. Mein Mann hat sich an diesem Unternehmen mit anderen Partnern beteiligt und wegen meiner beruflichen Erfahrung hat es gut gepasst. Der Job hat mich gereizt, denn eine solche Chance bekommt man nicht allzu oft. Mein Mann arbeitet im Unternehmen mit und ich kann auf ein erstklassiges Mitarbeiterteam verweisen. Persönlich betrachtet sehe ich mich also gegenwärtig am Weg zum Erfolg.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Mein Ansatz war und ist, dass ich meine Aufgaben gut machen möchte. Leider ist diese „Philosophie“ beim Nachwuchs nicht immer vorhanden. Leidenschaft und Interesse gehören für mich ebenso dazu, wie der Wille etwas bewegen zu können.

Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
In dieser Branche ist es sicherlich für Frauen schwieriger als in anderen Branchen. Tatsache ist, dass gerade in unserer Branche manche Männer ein spezielles Frauenbild haben, was dazu führt, dass man schwerer akzeptiert wird.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Vater, ein Jurist, war für mich ein Vorbild. Er war auch der Grund warum ich Rechtswissenschaften studierte. Wirklich geprägt hat mich mein Ehemann, welcher für meine Begriffe immer schon zu viel gearbeitet hat. Er liebt seinen Job (Steuerberatung) und hat mir gezeigt wie schön Arbeit sein kann, wenn man liebt was man tut. Gemeinsam arbeiten wir in diesem Unternehmen als Team und es funktioniert wunderbar. Wir haben unterschiedliche Herangehensweisen, das führt zwar manchmal zu Konflikten, aber durch unsere positive Grundhaltung finden wir immer schnell produktive Lösungen.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Mein Ansatz ist und war immer, dass man das Gespräch suchen soll. Es gab Fälle, wo sich negative Kundenbeziehungen durch ein klärendes Gespräch zum Positiven gewendet haben und eben jene Kunden schließlich zu den besten Kunden wurden. Solche Vorgänge sind für mich die Anerkennung, dass die menschliche Komponente durch Nichts zu ersetzen ist.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
In meiner bisherigen Karriere habe ich viele Bewerber/innen kennengelernt. Ausschlaggebend ist immer die Einstellung zum Job, d.h. die Motivation steht für mich im Vordergrund. Man muss wollen, lernen kann man alles. Ob Studium bzw. Matura – oder nicht, ist nicht der springende Punkt, sondern die Leistungsbereitschaft und der Wille für die Aufgabenstellung, unabhängig für welchen Job man sich bewirbt. Das Fachliche kann erlernt werden, die Einstellung hat man jedoch, oder eben nicht. Im Allgemeinen zeigt sich die derzeitige Personalsituation darüber hinaus als sehr schwierig.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wir pflegen einen sehr wertschätzenden Umgang mit den Mitarbeitern und binden sie in alle Vorgänge mit ein. Darüber hinaus schätzen alle die flache Hierarchie und die Möglichkeit der Mitarbeitenden jederzeit zu mir kommen zu können. Viele Mitarbeiter haben Familie und leider ist es eine Tatsache, dass die Kinder zu den ungünstigsten Zeiten krank werden und hier gilt es, so weit wie möglich, die Mitarbeiter zu unterstützen. Da ich selbst Kinder habe, kenne ich diese Situation aus eigener Erfahrung zur Genüge.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Ich empfinde diesen nicht als Konkurrent, sondern schätze den Austausch mit den Mitbewerbern und behaupte, dass man von ihnen auch viel lernen kann. Es gab schon einige interessante Gespräche mit Mitbewerbern, die indirekt so manche Anregung lieferten, um dies oder jenes zu verbessern.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere große Stärke sind die Mitarbeiter. Nicht nur unsere Arbeiter sind sehr gut, sondern auch unsere Mitarbeiter im Büro, denen unser Unternehmen sehr am Herzen liegt. Unseren gelebten Servicegedanken schätzen unsere Kunden sehr. Selbstverständlich kann es auch zu Beschwerden kommen. Keine Beschwerde wird ignoriert. Im Gegenteil, Beschwerden werden geprüft, inhaltlich beantwortet und auch intern besprochen, um diese in Zukunft zu vermeiden. Hausverwalter haben nicht die Möglichkeit, wöchentlich Kontrollgänge zu absolvieren. Unsere Arbeiter richten ihr Augenmerk bei den Arbeiten vor Ort auf etwaige Missstände, welche umgehend von uns weitergeleitet werden. Der Blick über den Tellerrand ist für uns selbstverständlich und wir versuchen dabei die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Wir behandeln Objekte stets so, als wären es unsere eigenen: professionell, behutsam und mit größter Sorgfalt. Heute folgt diese Tradition einem geordneten Prozess, der die Philosophie in jeden Unternehmensbereich trägt: In wöchentlichen Teammeetings werden allgemein herrschende Kundenerwartungen analysiert und daraufhin Standards und Ideen entwickelt, um diese gezielt zu übertreffen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Wie bereits angesprochen, ist es für mich eine große Herausforderung die Balance zu finden. Ich glaube, dass jede Mutter, welche zwei Kinder hat und eine Führungsaufgabe einnimmt, dieses Problem kennt und weiß, dass im Alltag stets mit Unvorhergesehenem zu rechnen ist. Wichtig ist gute Organisation und ein Back-up für den Notfall.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Momentan befinden wir uns noch in einer Art „Weiterentwicklungsphase“ und da hat die persönliche Fortbildung im klassischen Sinn, momentan wenig Platz. Im Alltag gibt es zahlreiche Situationen, wo man dazulernt. Selbstverständlich besuchen wir Fachtagungen und versuchen durch konkrete Schulung tatsächlich aktuellen Wissensbedarf abzudecken.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man sollte etwas Erlernen, wofür ein ausgeprägtes Interesse vorhanden ist und wo man auch einen Sinn darin sieht. Egal welche Ausbildung man in Angriff nimmt, wichtig ist, dass Freude und Spaß dabei nicht zu kurz kommen. Oft wird behauptet, Matura ist Pflicht und ein Studium schadet nicht; aber eines wird dabei vergessen: Ein Handwerk von Grund auf zu erlernen hat in diesen Zeiten Zukunft. Wer sich für unser Metier interessiert, sollte Interesse und ein ausgeprägtes Dienstleistungsverhalten mitbringen und es ist dabei egal für welche Position man sich bewirbt. Leider wird es in der nächsten Zeit, auf Grund der wirtschaftlichen Situation dazu kommen, dass einige Mitbewerber wegfallen werden. Jene Unternehmen, welche den Servicegedanken auf hohem Niveau pflegen, werden weiterhin überleben und auch ihre Kunden finden.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wie bereits erwähnt, haben mein Mann und ich das Unternehmen vor eineinhalb Jahren übernommen und befinden uns zurzeit in einem Weiterentwicklungsprozess. Die wirtschaftliche Situation ist mehr als herausfordernd und wir wollen langsam wachsen, die Qualität steht dabei aber weiterhin an oberster Stelle.

Ehrungen

- Oktober 2006; Erhalt der Auszeichnung „Best of the Best 2006“ der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Mag. Margherita Kern:

AKTUELLSTE INTERVIEWS

170261 - Kurt Kalla - portraitbild
170260 - DI Mag Ing Michael Toth - Portraitbild Kopie
170259 - DI Josef-Dieter Deix - Portraitfoto
170258 - Robert Kaup - Portrait
Bondi
170257 - Dörr Petra
170034_56d190ca275ef
Mag Margherita Kern
170255 - DI Rene Forsthuber - Portrait
170254 - Ante_Banovac Portrait
170253 - Portrait - ing Michael Adamik
170252 - Portrait - lutzky Wolfgang
170240 - Ing Kurt Göppner
170251 - Mag Regina_Sturm-Lenhart
170250 - mag Michaela Hebein - portraitfoto-b
170249 - DI Diethart Weiss
170248 - Portrait - DI Martin Johann Böck
170247 - Chalupa Gerda Ing - Portrait b
170246 - florian löschenberger Portrait schmal
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170244 - DI Roland Pichler
170241 - Portrait Mag Veronika Seitweger
170243 - Doris Kropacz
170242 - Portrait_Olsacher
40156 - DI Rudolf J. Bauer - Portrait
170168 Christian Schimkowitsch
Ing. Bernhard Romirer, BA MA
170239 - Portrait Philipp Rupert Smula
170237 - Haimovici - Portrait
170238 - Mag Christoph Kullnig
80724 - Mag Dr Philip Harmer LLM
Alexander Sedlak Alexander portrait 72
30858 - Wagner Robert
71239 - Portrait_Rosinger Gregor 42x56
Mag. Daniel Scherling
170034 - Portrait Wittmann
170236 - Portrait Marija Marjanovic
170112 - Portrait Richard Zarycka
170235 - Johannes Litschauer_Portrait_EBCONT
170233 - Michael Mann - Portraitbild
170232 - Ing Alexander Brunnthaler
170231 - Klimetschek Heinrich Portrait
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170230 - Portrait-Foto KRAUS Michael
170229 - Portrait-Foto mag christoph kopp
170228 - Mag. Petra Miteff - Portrait
131593 - Günther Weiss - HDI Versicherung
170227 - Keimelmayr Katharina - Portrait b
170226 - mag Hendrich msc - Portrait b
61054 Kessler Franz Portrait
60151 - Dr Franz Radatz - Portraitfoto
170225 helmut-maier b - Portraitoto
131692 - Surendra Chaudhry
170224 - Ing Alfred Doppler - Cegelec
170223 - Christoph Monschein b ©PhilippZeppelzauer
170222 - DI Oliver Schmerold
160173 - Dr Alfred Taudes - Portrait
90311 - Panhauser Werner Andreas - portrait - c
170221 - Herbert Kronaus
170220 - Dr. Klaus Koban MBA
Mario Heinisch - Portrait b
Mag. Hans Jörg Ulreich
Dennis Iwaskiewicz
Mag. Wolfgang Dibiasi
Ing. Klaus-Michael Hatzinger
Mag. Alexander Friedrich
Nino Hanjes
Wolf Michael ing neueste
Mag. Peter Bartos
91054 Gunther Palme Gunther
Ing. Erwin Ulreich
Romana Drobec
WUKOVITS, Mag. Christian (Kone AG) _ 12
Winkel_Martin Bild 2
Manfred Stagl
Mag. Peter Lazar
DI Manfred Wachtler
Christoph Repolust Ak. Vkfm.
Katharina Popek MSc.
Ing. Mag. Peter Weinberger
Dr. Klaus Hense
Anton F. Neuber
Mag. Gerlinde Macho
Mag. Andrea Müller-Morawetz
Markus ARNOLD
Christoph Guserl
Annemarie Mittermayr
Mag. Michael Tomitzi
Ankenbrand Günther
Obererlacher
Ing. Mag. Rainer Romstorfer, LL.M.
170205 Pflügler Rainer
170204
141714
21921_interfoto-1_2
hoetschl_440x290
Moshammer_300dpi
170200
DSCF2517
058_STADTQUARTIER_Portrait1390_Porträt
170196
170197
6093_interfoto-2
2018 Franz Paar 2019
Dr.HaraldBeck_ print--7

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Maier
Bammer
Müller
Winkler
Fritz

1.300.000 unique
Besucher in den letzten drei Jahren!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Dezember 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 3 Dezember 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.