Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
170213 - Lazar Logo
Koban Südvers
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
Zingl-Bau-Banner
bdo Austria GmbH
170258

 

* Robert Kaup

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Managing Director Austria
Tieto Austria GmbH
A-1200 Wien, Handelskai 94-96
Manager
EDV-Dienstleistungen
Banner

Profil

Zur Person

Robert
Kaup
25.04.1975
Radfahren und Laufen

Service

Robert Kaup
Werbung

Kaup

Zur Karriere

Zur Karriere von Robert Kaup

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura trat ich im November 1995 als Projektmanager bei Ulreich Systemtechnik ein und begann gleichzeitig mit einem Bachelorstudium an der University of Derby „Bachelor of Science Mathematics and Computing“, welches ich im Jahre 1997 abschloss. Von Februar 1999 bis April 2005 fungierte ich als Project Manager bei CSC. Mit Mai 2005 wechselte ich zu „Tieto“,zunächst als Produktmanager und in weiterer Folge übte ich im SAP-Bereich verschiedene Funktionen aus. Letztlich trug ich die Verantwortung für das Angebotsmanagement der globalen SAP-Einheit bei Tieto. Neben meiner beruflichen Tätigkeit besuchte ich die Donau-Universität Krems, wo ich von 2009 bis 2011 den Lehrgang „EMBA Executive Master of Business Administration“, absolvierte. Von Jänner 2012 bis Dezember 2013 leitete ich den Bereich „SAP Innovation & SAP Offering Management“. Mit Jänner 2014 übernahm ich die Leitung der Abteilung „Unternehmensanwendungen - Strategische Geschäftsentwicklung“. Mit November 2015 übernahm ich die Leitung der „Cloud Born Enterprise Applications“. Seit Mai 2019 fungiere ich als Managing Director Austria.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Robert Kaup

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Früher hatten die Techniker der Informationstechnologie den Fokus auf die sachliche Ebene gerichtet. Dies hat sich inzwischen geändert. Wenn es gelingt, Kund*innen mit ihren Wünschen zu verstehen und ihnen die Lösung in einer Sprache zu vermitteln, die sie verstehen, dann darf man das Erfolg nennen.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
In meiner bisherigen Karriere lernte ich, dass man Vieles ausprobieren muss, wenn man Neues in Angriff nehmen möchte. Alles wird nicht funktionieren, aber man darf den Weg nicht aus den Augen verlieren. Auf Grund meiner bisherigen Karriere sehe ich mich als erfolgreich.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Man spürt bei den Kund*innen neben der fachlichen Thematik eine hohe soziale und emotionale Kompetenz. Darauf gilt es, sich einzustellen. IT-Projekte sind nur dann erfolgversprechend, wenn ein Mitarbeiterteam mit allen beteiligten Parteien das Ziel verfolgt. Auf Grund meiner Erfahrung ist der Erfolgsfaktor nicht im technischen Metier zu sehen, sondern in der Kundenkommunikation. Die gleiche Sprache zu sprechen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen ermöglichen letztlich erfolgreiche Projekte. Schwierige Phasen in Projekten zu meistern gelingt meist nur durch Zusammenarbeit. Unabdingbar dabei ist eine solide Vertrauensbasis.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
In den letzten Jahren sind wir sehr schnell gewachsen und die richtigen Mitarbeitenden zu finden ist die große Herausforderung. Unser Fokus liegt darauf passende Mitarbeitende zu finden und sie an unserer Unternehmenskultur teilhaben zu lassen. In den letzten Jahren befindet sich die Digitalisierung stark im Vormarsch und alle haben das gleiche Problem, nämlich qualifizierte Mitarbeiter*innen zu finden. Kund*innen bekommt man leichter, als die richtigen Mitarbeiter*innen.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Am Beginn meiner Karriere erhielt ich den Rat eines Kollegen mir die anderen anzusehen, wie sie an Aufgaben herangehen. Lerne daraus und es hilft von Erfahrenen zu lernen, sagte er zu mir. Meiner Ansicht nach ist es von Bedeutung, von anderen Personen zu lernen aber auch die eigene Originalität vor allem für neue Themen zu bewahren. Am Ende geht es darum viel zu lernen und neben der Originalität auch die Imitation nicht aus den Augen zu verlieren.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ein klassisches Vorbild gab es für mich nicht. Ausschlaggebend für meine Entwicklung in diesem Metier war, dass ich mich in der 7. Klasse des Gymnasiums für „IT“ interessierte. Mein Vater behauptete allerdings, dass meine Leidenschaft für EDV-Spiele keine Qualifikation darstellte, um in dieser Branche eine Karriere zu starten. Diese Herausforderung war der Start in eine Karriere, wo ich in einem kleinen Unternehmen begann, mich eingehend mit diesem Metier zu beschäftigen. Ich hatte damals einen sehr charismatischen Vorgesetzten, welcher zwar nicht wirklich ein Vorbild war, mir aber geholfen hat, so manche Hürde zu nehmen. Ich konnte mich sehr schnell weiterentwickeln und bin eigentlich mit dem Erreichten zufrieden.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Auf Grund der großen Kundennachfrage benötigen wir qualifiziertes Personal. In den letzten vier Jahren hat sich die Mitarbeiteranzahl in unserem Unternehmen verdoppelt. Wir achten bei der Auswahl darauf, dass der/die Bewerber*in zu uns passt und mit unserer Organisation und Unternehmenskultur zurechtkommt.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Von außen betrachtet, mag unsere „agile Organisation“ anders erscheinen. Wir überlassen in Wirklichkeit, die projektspezifischen Entscheidungen den Teammitgliedern. Wir versuchen darüber hinaus möglichst umfangreiche Hierarchien und Organisationsstrukturen zu vermeiden. Auch notwendige projektbezogene Weiterbildung, wird von den Teammitgliedern selbst getroffen.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Eine unserer Stärken sehe ich in der Pflege von langjährigen Partnerschaften mit unseren Kund*innen. Wir verkaufen kein Produkt, sondern versuchen mit Rat und Tat unseren Kund*innen zur Seite zu stehen um sie mit Lösungen zu unterstützen. Wir wollen ein fairer Partner sein und die Praxis zeigt, dass dies von unseren Kunden geschätzt wird. Manche Kundenbeziehungen bestehen seit vielen Jahren.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Auf Grund der modernen Technologien im Kommunikationsbereich gibt es seit vielen Jahren, in dem Umfeld wo ich tätig bin, keine strikte Trennung zwischen Beruf und Privatleben. Selbstverständlich sollte man darauf achten, dass die Familie nicht zu kurz kommt. Wenn die Familie im Mittelpunkt steht, sollte nicht das Mobiltelefon oder der PC daneben mitlaufen. Meiner Meinung nach ist es in Ordnung, wenn man Spaß und Freude an dem Job hat, egal ob man eine 40- oder 60 Stundenwoche im Job verbringt.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Dem Nachwuchs empfehle ich neugierig zu sein, sich nicht zu scheuen, innovative Ideen einzubringen und vielleicht auch manche Dinge anders zu machen. Die Bereitschaft zu haben, etwas zu verbessern hat nichts mit fachlichen Kriterien zu tun, denn was zählt, ist das Ziel, welches natürlich definiert gehört. Weiters sollte der Nachwuchs auch bereit sein, Neues zu lernen, denn speziell in unserem Metier ist „tägliches Lernen“ eine Selbstverständlichkeit geworden. Allgemein betrachtet, wird die Entwicklung im IT-Bereich in den nächsten Jahren, unabhängig der wirtschaftlichen Situation, rasant voranschreiten. Meiner Ansicht nach, wird uns die Arbeit am Digitalisierungssektor in Österreich nicht so schnell ausgehen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Robert Kaup:

AKTUELLSTE INTERVIEWS

170261 - Kurt Kalla - portraitbild
170260 - DI Mag Ing Michael Toth - Portraitbild Kopie
170259 - DI Josef-Dieter Deix - Portraitfoto
170258 - Robert Kaup - Portrait
Bondi
170257 - Dörr Petra
170034_56d190ca275ef
Mag Margherita Kern
170255 - DI Rene Forsthuber - Portrait
170254 - Ante_Banovac Portrait
170253 - Portrait - ing Michael Adamik
170252 - Portrait - lutzky Wolfgang
170240 - Ing Kurt Göppner
170251 - Mag Regina_Sturm-Lenhart
170250 - mag Michaela Hebein - portraitfoto-b
170249 - DI Diethart Weiss
170248 - Portrait - DI Martin Johann Böck
170247 - Chalupa Gerda Ing - Portrait b
170246 - florian löschenberger Portrait schmal
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170244 - DI Roland Pichler
170241 - Portrait Mag Veronika Seitweger
170243 - Doris Kropacz
170242 - Portrait_Olsacher
40156 - DI Rudolf J. Bauer - Portrait
170168 Christian Schimkowitsch
Ing. Bernhard Romirer, BA MA
170239 - Portrait Philipp Rupert Smula
170237 - Haimovici - Portrait
170238 - Mag Christoph Kullnig
80724 - Mag Dr Philip Harmer LLM
Alexander Sedlak Alexander portrait 72
30858 - Wagner Robert
71239 - Portrait_Rosinger Gregor 42x56
Mag. Daniel Scherling
170034 - Portrait Wittmann
170236 - Portrait Marija Marjanovic
170112 - Portrait Richard Zarycka
170235 - Johannes Litschauer_Portrait_EBCONT
170233 - Michael Mann - Portraitbild
170232 - Ing Alexander Brunnthaler
170231 - Klimetschek Heinrich Portrait
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170230 - Portrait-Foto KRAUS Michael
170229 - Portrait-Foto mag christoph kopp
170228 - Mag. Petra Miteff - Portrait
131593 - Günther Weiss - HDI Versicherung
170227 - Keimelmayr Katharina - Portrait b
170226 - mag Hendrich msc - Portrait b
61054 Kessler Franz Portrait
60151 - Dr Franz Radatz - Portraitfoto
170225 helmut-maier b - Portraitoto
131692 - Surendra Chaudhry
170224 - Ing Alfred Doppler - Cegelec
170223 - Christoph Monschein b ©PhilippZeppelzauer
170222 - DI Oliver Schmerold
160173 - Dr Alfred Taudes - Portrait
90311 - Panhauser Werner Andreas - portrait - c
170221 - Herbert Kronaus
170220 - Dr. Klaus Koban MBA
Mario Heinisch - Portrait b
Mag. Hans Jörg Ulreich
Dennis Iwaskiewicz
Mag. Wolfgang Dibiasi
Ing. Klaus-Michael Hatzinger
Mag. Alexander Friedrich
Nino Hanjes
Wolf Michael ing neueste
Mag. Peter Bartos
91054 Gunther Palme Gunther
Ing. Erwin Ulreich
Romana Drobec
WUKOVITS, Mag. Christian (Kone AG) _ 12
Winkel_Martin Bild 2
Manfred Stagl
Mag. Peter Lazar
DI Manfred Wachtler
Christoph Repolust Ak. Vkfm.
Katharina Popek MSc.
Ing. Mag. Peter Weinberger
Dr. Klaus Hense
Anton F. Neuber
Mag. Gerlinde Macho
Mag. Andrea Müller-Morawetz
Markus ARNOLD
Christoph Guserl
Annemarie Mittermayr
Mag. Michael Tomitzi
Ankenbrand Günther
Obererlacher
Ing. Mag. Rainer Romstorfer, LL.M.
170205 Pflügler Rainer
170204
141714
21921_interfoto-1_2
hoetschl_440x290
Moshammer_300dpi
170200
DSCF2517
058_STADTQUARTIER_Portrait1390_Porträt
170196
170197
6093_interfoto-2
2018 Franz Paar 2019
Dr.HaraldBeck_ print--7

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wess
Kurz
Moser
Sumper
Fürst

1.300.000 unique
Besucher in den letzten drei Jahren!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Dezember 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 3 Dezember 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.