Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Ing. Richard Lugner

Ing. Richard Lugner
Geschäftsführer, Konsulent
Baumeister Ing. Richard Lugner
1150 Wien, Gablenzgasse 11
Baumeister, Unternehmer
Bau- u. Innenausbauunternehmen
500
11/10/1932
Wien
Andreas, Ing. Alexander und Jacqueline
Bau
Ing.
Lugner City, Börse, Schifahren
- Baumeister Lugner, Büro Graz - Lugner City, Lugner Garagen, Hausinhabung Lugner - Vortragstätigkeiten
Zur Karriere von Richard Lugner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der HTL für Hochbau war ich in einer Baufirma und später in der Bauabteilung einer Mineralölfirma tätig. In der Folge arbeitete ich halb selbständig mit einem ehemaligen Schulkollegen zusammen, dessen Einstellung ich allerdings nach einem halben Jahr nicht mehr teilen konnte, und hatte danach die Möglichkeit, wieder in die Mineralölfirma zurückzukehren. Meine Voraussetzung war damals, Abteilungsleiter zu werden, und nachdem mir der Vorstand diese Position nicht versprechen wollte, machte ich mich im Dezember 1962 als Baumeister mit einem Maurer und einem Hilfsarbeiter selbständig, nachdem mir im April desselben Jahres die Baumeisterkonzession erteilt worden war. Daneben führte ich gemeinsam mit einer Sekretärin und einem Techniker Aufträge aus, die aus meiner Zusammenarbeit mit dem Schulkollegen noch ausständig waren. Nach einem halben Jahr beschäftigte ich bereits neun Mitarbeiter, nach einem Jahr war der Personalstand auf 20 und im Jahr 1979 auf 250, zuletzt auf über 700 gestiegen. Zu Beginn meiner Selbständigkeit fehlte mir das Geld, um Maschinen zu kaufen, außerdem waren die Verdienstspannen im Bereich Neubauten sehr gering; so konzentrierte ich mich auf die Nische Bauservice, führte also alle kleinen Arbeiten aus, die niemand machen wollte. Nachdem ich aus dem Tankstellenbau kam, führten wir Tankstellenbauten und Reparaturen, in der Folge auch Umbauten der Villen unserer Auftraggeber durch. Unser Unternehmen wuchs kontinuierlich, nach und nach konzentrierten wir uns auf Geschäftsumbauten, Fassadenrenovierungen und Hausrevitalisierungen und konnten hundertprozentige Umsatzsteigerungen verbuchen. Die Baufirma wird inzwischen operativ von meinen beiden Söhnen geführt, ich bin als Konsulent tätig, seit ich mich 1997 aus dem operativen Bereich zurückgezogen habe. Während der Bautätigkeit begann ich mit der Errichtung von Bürohäusern, 1990 errichtete ich die Lugner City; zu unseren Referenzprojekten zählen das Vienna Islamic Center, die Revitalisierung der griechisch-orientalischen Kirche, der Freimaurerloge und des Wiener Stadttempels in Wien I, das Kunsthaus Wien in Wien III, das Hotel Bristol, Wien I, und viele andere. Heute ist die Firma Lugner das größte gewerbliche Bauunternehmen der Branche und feiert am 26. April 2002 sein 40jähriges Bestehen. Derzeit sind wir mit dem Umbau und der Errichtung eines Kinocenters in der Lugner City beschäftigt, um das vielfältige Angebot dieses Einkaufszentrums abzurunden. Ich bin darüber hinaus mit der Verwaltung unserer Garagenbetriebe und Bürohäuser und der Lugner City befaßt, war Bundespräsidentschaftskandidat (wobei ich immerhin zehn Prozent der Wählerstimmen erhielt) und Nationalratsabgeordneter.
Zum Erfolg von Richard Lugner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Es zählt nur der Erfolg, nicht das Warum - das sage ich auch meinen Mitarbeitern immer wieder. Erfolg ist das Produkt der Bemühungen, den Kunden zufriedenzustellen. Im Berufsleben interessiert mich nicht das Geldverdienen, sondern das Erfolgreichsein; ich bin wie ein Eichhörnchen, das Nuß für Nuß zusammenträgt, die Summe ergibt den Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich würde in meinem Leben fast alles wieder so machen, wie ich es gemacht habe. Mein beruflicher Erfolg war mir immer das wichtigste, weil ich darin meine Erfüllung fand.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe immer versucht, Nischen zu besetzen, die bis dato für niemanden interessant waren - beispielsweise war ich mit dem Konzept Lugner City der erste, der die Idee Erlebniseinkauf aus den USA importierte. Mein Name steht für meine Unternehmen; ich bin ein Mensch zum Angreifen; jemand, den man in der Lugner City treffen kann, jemand, der sich für den Opernball engagiert (was in der Medienberichterstattung oft sehr hämisch kommentiert wird). Ich habe mein Leben lang sehr viel für meine Unternehmen gearbeitet und kann mir auch heute nichts anderes vorstellen; ich könnte bis ins hohe Alter gut von den Einnahmen eines eventuellen Verkaufs leben. Meine Tätigkeit bereitet mir große Freude, ich habe viele Ideen, erkenne Bedürfnisse und sehe meine Stärke darin, Gedachtes auch tatsächlich zu realisieren.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Je größer eine Herausforderung oder ein Problem ist, desto intensiver engagiere ich mich, um zu einer Lösung zu kommen. Wenn das Leben dahinplätschert, ist es mir nicht unrecht; wenn ich herausgefordert werde, bemühe ich mich umso mehr - das hat mir eine Astrologin gesagt und wenn ich mich beobachte, muß ich ihr zustimmen. Wenn etwas kritisch wird oder schiefzugehen droht, werde ich wirklich aktiv, ich bin niemand, der vor Problemen flüchtet. Ich bin ein Mann der schnellen Entscheidung und aus meiner Vergangenheit daran gewöhnt, allein zu entscheiden, wenngleich ich aber auch bereit bin, bestimmte Dinge zu delegieren.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Der Kunde ist König, wir legen größten Wert auf Service und sind als Baufirma für Termintreue und Qualität bekannt. Die Lugner City bietet bequeme Parkplätze - beispielsweise sind unsere Zufahrtsstraßen nicht, wie üblich, fünf, sondern sechs bis sieben Meter breit, der Kunde soll bequem ein- und aussteigen können und auch mit einem großen Auto nicht dreimal reservieren müssen, bis er gerade in der Parklücke steht. Auch stellen wir genügend Personal zur Verfügung, das den Kunden freie Parkplätze zeigt, an den stärksten Tagen bin ich dabei sogar selbst vor Ort. Wir möchten unseren Kunden Erlebnisshopping bieten und haben etwa am Freitag und Samstag Veranstaltungen mit Starauftritten eingeführt. Weiters lade ich jedes Jahr im Rahmen des Opernballes eine international bekannte Persönlichkeit nach Wien ein, um dieses märchenhafte österreichische Fest zu unterstützen, das mir sehr am Herzen liegt, weil es unserem Land eine gute Gelegenheit gibt, sich zu präsentieren.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mein Beruf hat für mich hohe Bedeutung, weil ich ganz einfach meine Termine einhalten muß - meinen Paradeauftrag für den Bau der Moschee erhielt ich nur, weil ich an einem Samstag Nachmittag im Büro und somit erreichbar war. Ich bin durchaus bereit, mein Privatleben hintanzustellen, wenn ich berufliche Termine wahrnehmen muß; meine Präsenz beim Opernball oder Villacher Fasching betrachte ich als wesentliche PR-Aktivitäten, nicht als reines Vergnügen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man muß den Erfolg wollen und hart daran arbeiten, er fällt einem nicht in den Schoß. Fraglos braucht man auch ein wenig Glück, um das Richtige zu tun, man muß die Augen offen halten und seine Chancen erkennen. Wichtig ist, klein zu beginnen und sich um alle Details zu kümmern, nur dann wird man auch nach und nach Erfolg haben. Gute Ausbildung wird immer wichtiger, man muß sich heute gegen sehr viele Spartenspezialisten durchsetzen, weil unsere Gesellschaft nach Perfektion strebt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es heute, die Lugner City in Verbindung mit der städtischen Bibliothek (einer Brücke über den Gürtel), der Stadthalle und einem Kinocenter aus- und umzubauen und neue Publikumsschichten und Altersgruppen dafür zu interessieren. Sofern es die behördlichen Bestimmungen zulassen, planen wir - auch hinsichtlich der Synergieeffekte mit dem Kino - längere Öffnungszeiten bis 22 Uhr.
Richard Lugner
Der unglaubliche Lugner, Holzhausen 2002
Grazer Schloßbergritter, zahlreiche Faschingsgilden
- Technischer Rat - Recht, als Baumeister das Staatswappen zu führen - Großes Silbernes Ehrenzeichen der Stadt Wien

Neueste Interviews

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Ing. Markus Korunek    

Ing. Markus Korunek
    

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.