Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
Koban Südvers
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
bdo Austria GmbH
sigma
Zingl-Bau-Banner
hübnerbanner
141564

 

* Gabriele Ackerl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Conference Manager
Johnson Controls Austria GmbH & Co OHG für die Konferenzbetriebe Vienna Twin Conference und MID Town BusinessCenter
1100 Wien, Wienerbergstraße 11
Organisation
Banner

Profil

Zur Person

Gabriele
Ackerl
18.01.1968
Wien
Chiara Alexandra (1998)
Kochen, Golf, Lesen

Service

Gabriele Ackerl
Werbung

Ackerl

Zur Karriere

Zur Karriere von Gabriele Ackerl

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Handelsschule erhielt ich eine Anstellung bei Seagram Spirituosen GmbH, wo ich anfangs als Sachbearbeiterin tätig war. Im Zuge personeller Veränderungen bewarb ich mich für die Leitung des Customer Services, mit welcher ich, nach anfänglichen Bedenken der Geschäftsleitung, betraut wurde. Ich war insgesamt zwölf Jahre in diesem Unternehmen tätig, erhielt sukzessive den Importbereich dazu und fungierte als Schnittstelle für Marketing, Vertrieb, Logistik und Produktion. In den letzten beiden Jahren wurde ich auch mit grenzüberschreitenden Aufgaben betraut, etwa der Implementierung einer Standardsoftware für drei Länder und der Preisharmonisierung im damaligen EG-Raum. Auch war ich am Aufbau der Marke Mumm Sekt beteiligt, ein auf dem österreichischen Markt nicht vertretenes Produkt, und organisierte das Sponsoring, das damals über die Schiene Tennis und klassische Events lief. Diese Tätigkeit verschaffte mir viel Einblick in diverse organisations- und veranstaltungsrelevante Bereiche. Mit knapp 30 Jahren entschloß ich mich für ein Kind. Nach meiner Babypause wechselte ich Ende 1999 zu Johnson Controls Austria GmbH & Co OHG. Hier hatte ich die Chance, im Konferenzbereich Fuß zu fassen, und übernahm das Management für das Vienna Twin Conference im Vienna Twin Tower. Ich war bereits an der Projektierung beteiligt, nahm Einfluß auf das Produkt- und Leistungsportfolio und baute den Kundenstock auf. Dieser berufliche Wechsel war eine große Herausforderung, da ich meine ganze Erfahrung in diesen Bereich einbringen konnte. Wir betreuen sehr viele Groß- und Seminarveranstaltungen, zu unseren zahlreichen Stammkunden zählen z.B. das Institute for International Research (IIR), Business Circle, u.v.m. Im August 2003 wurde unser zweites Business Center fertiggestellt, das MID Town BusinessCenter im ZRS, Ungargasse 64-66.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gabriele Ackerl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit mir zufrieden zu sein und auch die Zufriedenheit meines Umfeldes zu erfahren, sowie zu erkennen, daß ich etwas zum Positiven hin verändern konnte.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich lebe für meinen Beruf und bin mit Herz und Seele dabei. Mein Beruf ist mein Hobby, ich brauche den Ansporn und die Spannung. Zielstrebigkeit und Selbstvertrauen waren wichtige Begleiter auf meinem Weg zum Erfolg. Ich habe keine Angst, Verantwortung zu übernehmen, bin aber gleichzeitig auch in der Lage, einzuschätzen, was ich mir zumuten kann und was nicht. Es war mir zudem immer wichtig, die Situation von beiden Seiten zu betrachten und dann Entscheidungen zu treffen. Einfühlungsvermögen, Authentizität und Ehrlichkeit sind entscheidende Eigenschaften, über die man in unserer Branche verfügen sollte. Ich halte mit meiner Meinung nicht hinterm Berg, auch wenn ich Gefahr laufe, mir nicht nur Freunde zu machen. Ich kann damit umgehen, daß mich nicht jeder liebt, aber nicht damit, daß man sich nicht auf meine Ehrlichkeit verlassen kann.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich reagiere auf ein Problem augenblicklich und intuitiv. Es gibt sehr viele Entscheidungen, die rasch getroffen werden müssen, wobei im Hinterkopf immer die Professionalität eine wichtige Rolle spielt. Herausforderungen sind wesentlich, doch sie sollten überschaubar sein. Es macht keinen Sinn, sich für einen Bereich zu engagieren, der eine Nummer zu groß ist, denn wenn man keine Ahnung hat, wird man auch nicht mehr ernst genommen. Ist genug Interesse vorhanden, kann man alles machen, doch es muß einfach eine Basis da sein.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Die Geschäftsleitung bei Seagram Spirituosen GmbH hat mein Potential wohl erkannt, ist über ihren Schatten gesprungen und hat mir trotz aller Bedenken bezüglich meines jungen Alters und der relativ kurzen Berufserfahrung eine Chance gegeben, die meinen beruflichen Werdegang maßgeblich beeinflußte.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Zielstrebig und konsequent, außerdem bin ich immer für sie da. Aber auch verbissen und pingelig, was es natürlich für das Umfeld nicht immer einfach macht, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere beiden Business Center, die zu den modernsten und exklusivsten Tagungszentren Wiens gehören, entsprechen jenen Anforderungen, die heute Veranstalter von Konferenzen, Seminaren und dergleichen stellen: großzügige Räume mit Tageslicht, modernes Equipment, flexible und innovative Betreuung. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Chance wahrgenommen. Damit unsere beiden Standorte nicht untereinander konkurrieren, bilden sie eine Synergie mit jeweils unterschiedlichem Angebot. Unser Bestreben ist, dauerhaft Kunden zu gewinnen, weil dies in der Zusammenarbeit für beide Seiten viele Vorteile bietet und längerfristiges Planen ermöglicht.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Nach der Babypause wurde ich oft gefragt, wie ich mir einen Fulltime-Job mit einem 18 Monate alten Kind vorstelle, worauf ich meinte, nicht anders als ohne Kind. Es ist nur eine Frage der Organisation. Für mich kommt es nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität der gemeinsam verbrachten Zeit an. Unter der Woche bin ich für die Firma da, doch das Wochenende gehört prinzipiell meiner Familie, und da versuchen mein Partner und ich uns freizuspielen. Kochen ist meine große Leidenschaft, ich lese Kochbücher wie andere Leute Krimis. Ich koche in meiner Freizeit gern für unsere Gäste groß auf.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Eine gute Schulausbildung ist immer noch die Grundvoraussetzung, was einem Kind oder Jugendlichen natürlich schwer zu erklären ist - im nachhinein ist man dann immer klüger. Meines Erachtens ist es wesentlich, sich konkrete, erreichbare Ziele zu stecken und diese beharrlich zu verfolgen, leider merke ich aber, daß viele Jugendliche sehr ziellos sind.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Was die Auslastung betrifft, so bin ich mit beiden Häusern zufrieden, obwohl es immer noch Möglichkeiten der Optimierung gibt. Man muß jedoch auch immer Realist bleiben und kann nur das ausschöpfen, was der Markt hergibt. Die Überlegung zur Selbständigkeit in dieser Branche ist da, aber eine Herausforderung, da man einfach zu hohe Investitionen zu tätigen hat und auch die Risiken sehr hoch sind. Schön wäre noch eine dritte Niederlassung, wobei man sich hier überlegen müßte, welchen Bereich man hiermit abdecken könnte.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gabriele Ackerl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schmolka
Mötzl
Nocker
Armstark
Manhardt

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Montag 16 Mai 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.