Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Konrad Klein

Konrad Klein
Geschäftsführer
Kon-Cept Haag
3350 Stadt Haag, Knillhof 4
Softwareentwickler
EDV-Dienstleistungen
10/11/1958
Wien
Verheiratet mit Ute
Elektronik
Dipl.-Ing. Adam und Dipl.-Ing. Marianne
Theater, Oper, Reisen, Autos, Segeln, Fliegen, Wein, Lesen
Zur Karriere von Konrad Klein

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Volksschule besuchte ich ab 1968 das Gymnasium Kalksburg in Wien und schloß es 1976 mit der Matura ab. Diese Ausbildung gab mir eine gewisse Grundbasis, die ich nicht missen möchte. Vom Grundwehrdienst wurde ich aufgrund meiner schlechten Sehstärke befreit. 1976 begann ich mit dem Studium Maschinenbau an der Technischen Universität in Wien, meine Scheu, hinter einem Schreibtisch zu landen, hinderte mich allerdings daran, es abzuschließen. Die für mich interessanten Fächer studierte ich und schloß diese in mehreren Studienzweigen des Maschinenbaus auch ab. Neben meinem Studium begann ich als technischer Zeichner zu arbeiten und kam in einem Werkzeug- und Sondermaschinenbauunternehmen erstmals in Kontakt mit dem Bereich Steuerungstechnik. 1983 begann ich selbständig in Wien zu arbeiten, beschäftigte mich mit der Programmierung von Steuerungen und konnte viele Erfahrungen sammeln. 1987 ergab sich die Gelegenheit, in Deutschland an einem Projekt mitzuarbeiten. Bis 1993 war ich in München tätig und unter anderem mit der Programmierung von Steuerungen für Fertigungsanlagen vorwiegend in der Automobilindustrie, unter anderem für Audi, BMW, Ford, Mercedes, Opel, Volvo und VW, beschäftigt. In Deutschland lernte ich meine Frau kennen, die mir half, das erste Büro aufzubauen und die Verwaltungstätigkeit übernahm. 1994 übersiedelten wir zurück nach Österreich, nach Haag, da wir von München aus hauptsächlich für BMW in Steyr gearbeitet hatten. 1995 wuchs der Betrieb um einen Angestellten, wir bearbeiteten Anlageumbauten und Erweiterungen im Hard- und Softwarebereich und spezialisierten uns schließlich immer weiter auf Standardisierung im Softwarebereich. 1998 arbeiteten wir an einem Standardisierungsprojekt für ein US-Werk von BMW und gründeten gemeinsam mit einem Partner die K+K Industrial Controls GmbH. Weitere Projekte waren 1999 ein Leittechnikprojekt für BMW England, 2001 ein Standardisierungsprojekt für Daimler Chrysler USA und ein Leittechnikprojekt für Magna Steyr in Graz. 2002 gründete ich mit meinem Partner die Kon-Cept Management Information Services GmbH. Seitdem arbeiten wir mit einem weltweit tätigen großen Steuerungshersteller zusammen und sind in einer Schlüsselrolle in einem weltweit operierenden Team (USA, Kanada, Tschechische Republik, England, Österreich) von 30 Personen in der Softwareentwicklung tätig. Heute arbeiten in beiden Unternehmen acht Angestellte. Wir entwickeln uns immer mehr zu Visionären und Vordenkern im Bereich Standardisierung und Wiederverwendbarkeit von Software für Steuerungsaufgaben.
Zum Erfolg von Konrad Klein

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist die Freiheit, mein Arbeitsumfeld nach meiner Vorstellung gestalten zu können. Reichtum ist mir nicht wichtig, es geht mir darum, ausreichend Geld zu verdienen, um mich dort engagieren zu können, wo meine Interessen liegen. In diesem Bereich kann ich mein Wissen erweitern, das wiederum in meine Arbeit einfließt, und aus dem Ganzen entwickelt sich dann etwas qualitativ sehr Hochwertiges. Ich möchte mich keinen Limitierungen unterwerfen müssen, das ist für mich die Essenz davon, was andere vielleicht Erfolg nennen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe eine Weiterentwicklung und ich sehe, daß wir in einem zwar kleinen, aber nicht unbedeutenden Bereich der Industrie Spuren hinterlassen. Die Leute wissen, was wir machen und bestätigen uns, daß die Ideen, die wir vor zwei Jahren hatten, heute umsetzbar sind. Es gibt Konkurrenten, die sich an uns orientieren, und das bestätigt mich darin, daß wir das Richtige tun.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Achtzig Prozent Glück! Wir hatten gute Ideen, bei weitem aber nicht das Kapital, sie zu finanzieren und die Umsetzung lange genug durchzuhalten, um auf dem Markt bestehen zu können. Daß ich im richtigen Projekt arbeiten konnte, genug Geld verdiente und die richtigen Kontakte hatte, die dann meine Ideen in die richtigen Firmen getragen haben, war einfach Glück, ohne das es nicht funktioniert hätte.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Im Regelfall sehr spontan. Wenn es Probleme gibt, muß man sehr schnell reagieren, damit sie nicht eskalieren. Wenn die Industrie nicht produzieren kann, bricht eine Welt zusammen. Wir sind dann die Feuerwehr.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Von Imitation halte ich nicht viel, speziell in unserer Branche ist man damit immer zwei Schritte hinten. Ich versuche in unseren Betrieb sehr innovativ zu arbeiten, denn nur dadurch können wir unseren Vorsprung halten.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Auf der einen Seite ist man kreativ in der Entwicklung von Software, auf der anderen Seite ist man Unternehmer. Der Verwaltungsaufwand, der vom Staat vorgegeben wird, ist speziell für kleine Unternehmen viel zu kompliziert. In diesem Bereich geht damit sehr viel Zeit verloren, die man für kreative Prozesse nutzen könnte.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine sehr große Rolle. Wir bemühen uns sehr, Entscheidungen bezüglich Umsetzungen von Ideen im Team zu treffen. Wir arbeiten intensiv am Verständnis jedes einzelnen für das Produkt und dessen Anwendung. Gemeinsam haben wir dann Erfolg.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere mit einem überdurchschnittlichen Gehalt, denn man kann nicht schlecht zahlen und einen total motivierten Mitarbeiter erwarten. Weitere Motivationsfaktoren sind Freiheit und Flexibilität bei der Arbeitszeit.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere größte Stärke ist die Flexibilität. Wir finden mit Sicherheit schnelle Lösungen für Probleme, die auf Anhieb schon nahe am Optimum sind, und das gelingt einem großen Unternehmen nicht so leicht. Die Schnelligkeit bei der Umsetzung durch kurze Entscheidungswege und eine schlanke Struktur ist eine weitere Stärke. Mit meinem Partner ergänze ich mich sehr gut, er ist eher der konservative, vorsichtige Typ, während ich kreativ und risikofreudiger bin, und diese Kombination ist ideal für ein Unternehmen, wie ich meine.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich trenne die beiden Bereiche nicht.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wichtig ist es, sich für den richtigen Beruf zu entscheiden. Wenn man sich falsch entschieden hat, darf man sich nicht scheuen, einen anderen Weg einzuschlagen. Geld sollte nicht das Ausschlaggebende sein, in der Branche, in die man seine Leidenschaft und sein Engagement investiert, wird man mehr verdienen als anderswo, es kann aber ein paar Jahre dauern, bis es soweit ist.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich will Spuren in der Industrie hinterlassen und wünsche mir, daß in zehn oder 20 Jahren noch immer unser Einfluß spürbar ist.
Konrad Klein

Neueste Interviews

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.