Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Mag. Harald Hannak

Mag. Harald Hannak
Geschäftsführender Gesellschafter
Steuerspezialist Steuerberatung GmbH
A-1030 Wien, Löwengasse 47a/3
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
6
cb-banner
05/04/1974
Wien
Berater
Mag.
Fußball spielen
- Geschäftsführender Gesellschafter der Mag. Harald Hannak Steuerberatungs-    und Wirtschaftsprüfungs GmbH - Geschäftsführender Gesellschafter der adb advanced business development GmbH & Co. KG - Gesellschafter der MJI Business Development GmbH
Zur Karriere von Harald Hannak

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach vier Jahren Gymnasium wechselte ich 1988 in die HTL in Wien - Innere Stadt, wo ich mich auf den Bereich Maschinenbau fokussierte. Ein zukunftsweisendes Erlebnis hatte ich in der vierten Klasse; wir besuchten die BMW-Werke in Steyr, wo ich erfuhr, dass HTL-Ingenieure in der Fertigungsstraße ihren Arbeitsplatz hatten und ohne akademisches Studium eine Karriere so gut wie unmöglich wäre. Nach einer kurzen Überlegungsphase gab mir mein Bruder den Rat, entweder Jus oder Wirtschaft zu studieren. Ich entschloss mich für das Wirtschaftsstudium und dies führte mich schließlich zur Steuerberatung. Während des Studiums bemerkte ich sehr schnell, dass meine technische Ausbildung nicht unnötig war, denn das strukturierte Denken half mir beim Lernen der juristischen Formulierungen. Nach Absolvierung des Präsenzdienstes im Jahre 1994 begann ich mit dem Studium an der Wiener Wirtschaftsuniversität und konzentrierte mich im zweiten Abschnitt auf Revision, internationale Rechnungslegung und Steuerlehre. Die Studien schloss ich im Jahre 1999 mit dem Magisterium ab und trat in die Steuerberatungskanzlei „Stefan Walter" ein und legte die Steuerberaterprüfung im Jahre 2004 ab. Mit einem Partner gründete ich die seinerzeitige „Aviatax Steuerberatung GmbH" und im Jahre 2015 die „Mag. Harald Hannak Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung GmbH. Die Prüfung zum Wirtschaftsprüfer legte ich im Jahre 2011 ab. Für mich ist die operative Tätigkeit im Sinne der Partnerschaft bei Aviatax beendet, wobei ich nach wie vor mit rechtlichen Herausforderungen konfrontiert werde. Im Jahre 2017 erfolgte die Übersiedlung von der Biberstraße an diesen Standort.
Zum Erfolg von Harald Hannak

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg zeigt sich für mich darin, dass ich einen Beruf praktiziere, der mir Spaß und Freude bereitet und meine finanziellen und auch privaten Bedürfnisse befriedigt.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich ein Unternehmen mit sechs MitarbeiterInnen am Markt etablieren konnte.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine soziale Kompetenz, und mein „offenes Ohr" für Klienten, erachte ich sicherlich als wesentliche Faktoren für den Erfolg. Wichtig dabei ist, dass wir das anbieten, was der Klient möchte. Ich muss die Wünsche bzw. Problemstellungen des Klienten erfüllen und nicht meine Vorstellungen realisieren. Manche Mitbewerber agieren zu technisch, d.h. sie handeln nach dem Prinzip der eigenen Optimierung, aber reagieren nicht auf die Individualität des Klienten. Bei vielen Kollegen stehen die steuerlichen Aspekte im Vordergrund. Daher rechnen sie meist die günstigste Variante aus und diese ist unter Umständen für den Klienten nicht immer optimal, denn es gibt noch eine Vielzahl von Themen und Bereichen, welche ebenso wichtig sind, wie die steuerlichen Aspekte.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich bin der Ansicht, dass die Mischung aus Originalität und Imitation zum Erfolg führt. Einerseits gibt es viele gleichlaufende Tätigkeiten, welche immer wieder praktiziert werden müssen und andererseits hat die Originalität ihren Stellenwert, speziell in Ausnahmesituationen.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Im fachlichen Bereich war mein ehemaliger Vorgesetzter, Herr Stefan Walter für mich ein Vorbild, welcher mich durch sein Fachwissen sehr geprägt hat. Im sozialen Bereich ist es ein guter Freund, welcher sich seinerzeit selbständig machte und inzwischen zwanzig MitarbeiterInnen beschäftigt. Seine Managementqualitäten und Führungskompetenzen beeindrucken mich nach wie vor.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ein ungelöstes Problem sehe ich in unserer Branche in der Abgrenzung zu Rechtsanwälten und im Berechtigungsumfang zu Bilanzbuchhaltern und gewerblichen Buchhaltern. Speziell die letzte Kategorie hat ein anderes Qualitätsniveau als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Dies schlägt sich auch in den Honoraren nieder, welche für KMU leider immer im Vordergrund stehen. Es kommt immer wieder vor, dass gewerbliche Buchhalter ihre Klienten beim Finanzamt vertreten, was mittelfristig zu einer Reihe von Problemen führt.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich achte darauf, dass sich meine Mitarbeiterinnen wohl fühlen. Wir führen regelmäßig Mitarbeitergespräche und ich war noch nie mit einer Beschwerde konfrontiert. Ich praktiziere den Führungsstil der „offenen Türe" und bin jederzeit erreichbar. Ich erfreue mich eines positiven Betriebsklimas, zu dem auch Betriebsausflüge beitragen.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Der Mitbewerber ist für mich, betriebswirtschaftlich betrachtet, kein wirkliches Thema. Falls es dazu kommen sollte, dass uns ein Klient verlässt, bekommt der neue Steuerberater alle Unterlagen, die er haben möchte. Im Allgemeinen pflege ich einen kollegialen Umgang mit meinen Mitbewerbern.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Für mich gibt es Zeiten, wo die Familie im Vordergrund steht und das Berufsleben nicht vorhanden ist. In meinem beruflichen Metier geht es nicht um Tod oder Leben, sondern meistens handelt es sich um finanzielle und organisatorische Aspekte. Ich habe es noch nie erlebt, dass etwas nicht 24 Stunden warten kann. Deshalb kann ich beide Bereiche sehr gut trennen. Das ist auch gut so, weil die Balance für mich von großer Bedeutung ist.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Fortbildung hat für unseren Beruf oberste Priorität. Die von unserer Interessensvertretung vorgegebene Zeit für die eigene Fortbildung ist zu gering, um am letzten Stand der aktuellen Rechtssprechung zu sein. Die Zeit für eigene Wissenserweiterung ist für mich nicht messbar, weil sie vielfältig erfolgt. Im Großen und Ganzen sind es sicherlich bis zehn Stunden pro Woche, welche ich für das Lesen von Fachliteratur verwende.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer sich für unser Metier interessiert, sollte sich im Idealfall bereits während des Studiums entscheiden, ob er oder sie in einer „kleinen Kanzlei" oder in einer großen Steuerberatungskanzlei tätig werden möchte. Dies ist deshalb wichtig, da die Praxis und die damit verbunden Aufgabenstellungen durch die unterschiedlichen Unternehmensgrößen grundlegend verschieden sind. In Großunternehmen ist der Spezialist gefragt, wofür ein Jus Studium zu bevorzugen ist. Für die Tätigkeit in einer kleineren Kanzlei ist das Wirtschaftsstudium ideal, weil der Generalist erwünscht ist. Diese grundlegenden Überlegungen sollte man rechtzeitig in Angriff nehmen, obwohl die Studenten größtenteils dennoch nicht wissen, in welche Richtung sie tendieren. Ich machte die Erfahrung, dass es sehr viele Kollegen gibt, welche über ein rechtswissenschaftliches Studium zur Steuerberatung kamen, aber keine kaufmännischen Basics kannten. Der Jurist hat in unserem Berufsbild mehr Startschwierigkeiten, weil der kaufmännische Bereich fehlt und auch die betriebswissenschaftlichen Problematiken wurden während des Studiums nicht in jenem Umfang erlernt, welche für die berufliche Praxis notwendig wären. Speziell in einer kleinen Kanzlei hat es der Jurist sehr schwer, weil er mit einer Vielzahl von kaufmännischen Bereichen konfrontiert wird. Eine breitgefächerte Ausbildung wäre hier sicherlich von Vorteil. Unabhängig davon, sollte der Wille zur Weiterbildung eine Selbstverständlichkeit sein, denn die Gesetze werden immer mehr und der Klient erwartet eine topaktuelle Beratung. Diese ist nur mit persönlicher Weiterbildung machbar. Wer darüber hinaus, auch ein ausgeprägtes kommunikatives Verhalten praktiziert, ist in unserer Branche sehr gut aufgehoben. Unser Job wird nicht aussterben, man lernt im Laufe der Jahre sehr viele Branchen kennen und bekommt Einblicke, wie in keinem anderen Beruf.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich richte mein Augenmerk auf einen weiterhin erfolgreichen Weg meines Unternehmens.
Harald Hannak

Neueste Interviews

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Ing. Markus Korunek    

Ing. Markus Korunek
    

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.