Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Ing. Alfred Doppler MBA

Ing.  Alfred Doppler MBA
Business Unit Manager
Cegelec GmbH
A-1220 Wien, Lichtblaustr. 17
Nachrichtentechniker
Energietechnik u. -beratung
44
cb-banner
11/12/1959
Wien
Energietechnnik- u. Beratung
Sportliche Aktivitäten
Zur Karriere von Alfred Doppler

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura im Jahre 1978 an der HTL-Wien, Schellinggasse (Fachrichtung Nachrichtentechnik) trat ich im Juni 1979 in die Siemens AG Österreich ein. Im Zeitraum 1985 bis 1997 war ich unter anderem als Projektleiter im Bereich Automatisierungstechnik tätig. Von Juni 1997 bis April 2005 richtete ich mein Augenmerk als Entwicklungsleiter im Bereich Software-Entwicklung auf „Radio Commander“. Die Position als Vice-President hatte ich von Mai 2005 bis September 2016 inne und zeichnete für die Bereichsleitungen (Telco-/ Factory-/ Mobility-/ Healthcare- Solutions) und internationales Projektmanagement sowie Führung virtueller Teams in Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Ungarn und Indien, verantwortlich. Im Jänner 2011 wechselte ich die Branche und wirkte als Partner bei einem Startup-Unternehmen in der Gastronomie mit, wo ich mich auf den Aufbau und Betrieb eines Restaurants konzentrierte. Von 2012 bis 2015 absolvierte ich die Ausbildung zum Master of Business Administration an der KMU Akademie & Management AG als Partner der Middlesex University London. Nach diesem „Gastspiel“ in der Gastronomie wechselte ich in mein angestammtes „Revier“ zurück und leite seit Februar 2014 als Business Unit Manager den Bereich „City Solutions Vienna“ innerhalb der Cegelec GmbH einer Österreich-Niederlassung von VINCI Energies. Ein Bereich mit 44 Mitarbeitern, welcher als herstellerunabhängiger Anbieter von elektro- und automatisierungstechnischen Lösungen für schienengebundenen Nahverkehr und energieeffizienten Beleuchtungslösungen für Industrie und öffentlichen Bereich fungiert.
Zum Erfolg von Alfred Doppler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich einerseits, dass ich mich persönlich weiterentwickle und andererseits durch positive Bewältigung meiner Aufgaben, für das Unternehmen einen Mehrwert schaffe. Wobei es mir wichtig ist, dass ich eine interessante Tätigkeit ausübe und Spaß und Freude dabei nicht zu kurz kommen. Zum Erfolg gehört auch immer mit neuen herausfordernden Aufgaben betraut zu werden.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich meine Tätigkeiten immer mit Freude und Begeisterung praktizierte.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Um erfolgreich agieren zu können, zählt neben der fachlichen Kompetenz auch die soziale Komponente dazu. Der Umgang mit Mitmenschen ist ein wesentlicher Faktor um überhaupt eine Führungsaufgabe positiv bewältigen zu können. Um die Karriereleiter zu erklimmen, sollte man meiner Ansicht nach, nicht nur der fachlichen Weiterentwicklung widmen, sondern auch sein Augenmerk auf die Themen Mitarbeiterführung und den kaufmännischen Bereich richten. Der Wille etwas bewegen zu können, ist ebenso von Bedeutung wie Leistungsbereitschaft und Neugierde.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Das persönliche Gespräch steht an erster Stelle. Neben dem fachlichen Anforderungsprofil zählt für mich, ob der oder die Bewerber/in in der Lage ist, in zusammenhängenden ganzen Sätzen zu kommunizieren und ich möchte wissen, warum er oder sie bei uns arbeiten möchte. Es geht in erster Linie darum, dass ich mir ein Bild machen möchte, ob er oder sie in das bestehende Mitarbeiterteam passt oder nicht. Kurz gesagt – die Chemie muss stimmen.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich versuche durch Wertschätzung und Vertrauen den Mitarbeitern das Gefühl zu geben ihre Ideen und ihren persönlichen Einsatz zu schätzen. Jeder Mitarbeiter hat sein klar definiertes Aufgabengebiet und trägt für getroffene Entscheidungen auch die Verantwortung.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Den Mitbewerb würde ich trotz gutem Einvernehmen mit dem Mitbewerb als hart bezeichnen. Größere Projekte werden manchmal auch gemeinsam mit den Mitbewerbern in Angriff genommen. Man kennt sich in unserer Branche, sowohl die einzelnen Montageteams, als auch die Führungskräfte.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Seit mehr als 40 Jahren beschäftigt sich unser Wiener Standort mit leistungsfähigen Infrastrukturen für den schienengebundenen Nahverkehr. Im Laufe unserer Unternehmensgeschichte haben wir zahlreiche Lösungen für die Wiener Linien realisiert und auch den Ausbau der U-Bahn vom Start weg begleitet. Maßgeschneiderte Lösungen, nahe an den Bedürfnissen des Kunden, transparent und flexibel realisiert, galten von Beginn an, als unser Grundsatz. Darüber hinaus bieten wir Expertenlösungen für Sicherheitsbeleuchtungen, Brandmeldeanlagen, sowie Gegensprechanlagen und realisieren vernetzte Überwachungs- und Informationssysteme an. Verkehrsnetze bedeuten hohe Datenmengen, eine Vielzahl teils komplexer Schnittstellen und die Anbindung verschiedenster Monitoring- und Steuerungssysteme. Unsere Lösungen unterstützen das Bedienpersonal mit neuesten Technologien in Bezug auf Sicherheit und Verfügbarkeit sowie mit modernen und übersichtlichen Bedienoberflächen. Innovative kommunikationstechnische Einrichtungen ergänzen unser Angebot. Eine große Stärke sehe ich darin, dass wir zum VINCI-Konzern gehören, einem internationalen Konzern mit ca. 44 Milliarden Euro Jahresumsatz. Die Mission des Konzerns umfasst das Planen, Finanzieren, Bauen und Bewirtschaften von Infrastrukturen und Einrichtungen, die zur Verbesserung der Lebensqualität und der Mobilität der Menschen beitragen. Der weltweit agierende Konzern im Hintergrund hilft uns dies umzusetzen. Die hohe Flexibilität unseres Unternehmens können wir täglich bei unserem Hauptkunden, den Wiener Linien, im Rahmen des U-Bahnbaues unter Beweis stellen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Seit Beginn meiner beruflichen Tätigkeiten habe ich beide Bereiche nie getrennt. Ab dem Zeitpunkt wo ich Führungsaufgaben übernommen habe, war ich für meine Mitarbeiter rund um die Uhr erreichbar. Dafür nehme ich mir die Freiheit, auch einmal einige Stunden früher das Unternehmen zu verlassen. Wichtig ist mir, dass sich die beruflichen Tätigkeiten und mein Privatleben die Waage halten.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die Zeit für Fortbildung lässt sich nicht messen. Das permanente Lernen erfolgt täglich; bei jedem Gespräch versuche ich etwas mitzunehmen, was mich auch weiterbringt. Am Beginn meiner Berufslaufbahn konzentrierte ich mich auf vertiefendes Wissen – in Ergänzung zu dem in der HTL Erlernten. Später, als Führungskraft, treten die fachlichen Themen zusehends in den Hintergrund und kaufmännische und juristische Ausbildungen und Seminare erlangen eine höhere bzw. zentrale Bedeutung.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Soft Skills werden leider nicht an der Schule vermittelt. Die soziale Kompetenz ist meiner Ansicht nach, ein wichtiger Faktor, wenn man eine Führungsposition ausüben möchte. Ebenso sollte man sich auch die Zeit nehmen, die Praxis kennenzulernen. Es nützt nichts, wenn man theoretisch up to date ist, jedoch die Praxis noch nie miterlebt hat. Eine fachlich fundierte Ausbildung ist zwar notwendig, jedoch ohne Praxis ist sie nicht viel Wert. Persönlichkeit, Leistungsbereitschaft und Neugierde sollten ebenfalls vorhanden sein.
Ing. Alfred Doppler MBA
Mitglied im Skiclub Arlberg

Neueste Interviews

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Ing. Markus Korunek    

Ing. Markus Korunek
    

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.