Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bdo Austria GmbH
Zingl-Bau-Banner
170645 - Arnold - 10er-banner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
sigma
Koban Südvers
hübnerbanner
100103

 

* Mag. Dominik Baurecht

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Partner
Brandstetter Baurecht Pritz & Partner Rechtsanwälte KG
A-1010 Wien, Herrengasse 5
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Dominik
Baurecht
08.07.1969
Salzburg
Dr. Heinz-Ewald Baurecht und Brigitte Kovacs
Sport, Tennis, Lesen, Kultur
Geschäftsführer der PTC-Ceramics - Dr. Baurecht GmbH

Service

Dominik Baurecht
Werbung

Baurecht

Zur Karriere

Zur Karriere von Dominik Baurecht

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein erster Schritt zum Erfolg war, als ich 1987 an der Theresianischen Akademie die Matura schaffte. Positiv an dieser Schule ist, daß ich Sprachen lernte, denn die Kommunikation ist für mich ein wichtiges Element, und die Beherrschung mehrerer Sprachen ermöglicht mehr Kommunikation mit mehr Menschen. Nach der Matura begann das Studium der Wirtschaftsinformatik, erkannte aber schon bald, daß die Kommunikation dabei außer Acht gelassen wird. Ich wechselte zu Rechtswissenschaften, weil mir dieses Studium die meisten Möglichkeiten eröffnete. Ein einschneidendes Erlebnis war, als ich neben dem Studium einen Job suchte und durch eine Annonce eine Anwaltskanzlei fand, die einen Studenten für Hilfsdienste suchte. Es war die Kanzlei von Dr. Rant, und weil ich beim Vorstellungsgespräch der einzige war, der einen Lebenslauf mitbrachte, bekam ich den Job. Als ich in diese Kanzlei kam, erkannte ich sofort, daß dies meine Welt wäre und ich Anwalt werden wollte. Mein restliches Studium absolvierte ich in kürzester Zeit, beim Militär arbeitete ich als Militärjurist, absolvierte das Gerichtsjahr, kam anschließend in diese Kanzlei als Rechtsanwaltsanwärter zurück und wurde nach der Anwaltsprüfung Kooperationspartner. Ein weiterer Einschnitt war, als im April 2000 mein Vater starb, der Gesellschafter und Geschäftsführer der Dr. Baurecht GmbH war. Durch seinen Tod wurde ich in die Geschäftsführung hineingestoßen und leite dieses Unternehmen seitdem zusätzlich zu meinem Anwaltsberuf. Ein Ziel in meinem Leben war immer, mich selbständig zu machen. Ich wollte meine eigene Kanzlei haben, weil es für mich ein besonderer Reiz ist, etwas Eigenes aufzubauen. Dann ergab sich für mich die Chance, mit drei Partnern eine Kanzlei zu eröffnen. Wir kamen aus verschiedenen Kanzleien zusammen, um uns im Oktober vorigen Jahres an diesem Standort neu zu formieren.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Dominik Baurecht

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, daß ich aus den bestehenden Möglichkeiten, mit meiner Ausgangsbasis, für mich das schaffen konnte, was ich mir vorstellte und auch Spaß dabei hatte. Es kommt immer darauf an, wo man begonnen hat, und mit welchen Mitteln man es geschafft hat. Wobei der Erfolg als Ziel nicht dem Sinn des Lebens gleichgesetzt werden sollte, sondern der Weg das Ziel ist, daher soll es Spaß machen, dorthin zu gelangen. Jeder Schritt soll Spaß machen, dann ist es ganz egal, wie lange es dauert, denn wenn man ankommt und zurückblickt, erinnert man sich an jeden Schritt und erlebt das Gefühl der Gesamtheit.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, für mich war es immer wichtig, Selbständigkeit zu erreichen, und in einer Situation zu sein, in der ich mein Leben in hohem Maße selbst gestalten und meine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Der wichtigste Faktor ist der Umgang mit Menschen, je besser man mit Menschen umgehen kann und je mehr Menschenkenntnis man sich aneignet, desto erfolgreicher wird man sein. Erfolg ist nämlich nur in Relation zu anderen Menschen zu sehen, denn erfolgreich ist der, der aus der Masse heraussticht. Dies ist aber nur dann möglich, wenn einem andere Menschen die Gelegenheit dazu geben. Mein Erfolg ergab sich daraus, daß ich zum richtigen Zeitpunkt den Mut hatte, die Chancen zu nützen und die richtige Gelegenheit fand, den nächsten Schritt zu setzen. Es ergibt sich aber alles aus der Interaktion zwischen Menschen, und je besser man diese einschätzen kann, desto sicherer kann man seine Schritte setzen und Situationen kalkulieren.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Mir ist es wichtig, daß ich zu meinen Mandanten ein gutes Verhältnis habe und sie verstehe. Ich sehe mich als umfassenden Berater, und suche nach der besten Lösung für den Mandanten, diese muß ich aber definieren können und beachten, ob die optimale Lösung aus rechtlicher Sicht auch die wirtschaftlich und emotional beste ist.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Meine Mutter hat mich sehr stark geprägt, sie war der konstante Faktor in meinem Leben, förderte mich in jeder Hinsicht stark und eröffnete mir viele verschiedene Möglichkeiten, damit ich mich frei entfalten konnte. Ihre Meinung war, daß entscheiden bedeutet, die Alternativen zu kennen, daher sorgte sie dafür, daß ich ein weites Spektrum erhielt. Außerdem vermittelte sie mir auch, daß ich jedem Menschen Respekt entgegenbringen müsse, denn dann bekäme ich ihn auch zurück.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Das Bild des Anwaltes ist das eines konservativen Menschen, der immer korrekt sein muß. Als Anwalt ist man immer die letzte Instanz, man wird nicht mehr überprüft, daher wird erwartet, daß man keine Fehler macht, denn falls das geschieht, haftet man dafür. Das bringt sehr viel Verantwortung und emotionale Last mit sich.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärke dieser Kanzlei ist, abgesehen von der hohen juristischen Qualität, vor allem unsere Vielseitigkeit. Wir sind vier Partner, die alle im Bereich des Wirtschaftsrechtes arbeiten, aber unterschiedlichste Fachgebiete abdecken. Meine Hauptgebiete sind Insolvenzen, Liegenschaftsrecht und Gesellschaftsrecht. Der Kollege Zorn ist für Mergers und Akquisition sowie Finanzrecht zuständig, der Kollege Nestl für Medien- und Wettbewerbsrecht und der Kollege Graff ist sehr stark im medialen Rechtsbereich tätig. Alle Partner kommen aus Topkanzleien und sind bestrebt, unsere Klienten umfassend zu beraten, und diese nicht nur rechtlich, sondern auch wirtschaftlich und emotional zu unterstützen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man muß versuchen, in jeder Situation etwas Positives zu sehen. Fehler sind die größte Erkenntnisquelle, weil man daraus lernen kann.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Beruflich bin ich dort, wo ich aufgrund meiner erworbenen Qualifikation anderen Menschen helfen kann. Ich kann jemandem die Sicherheit geben, daß er besser dasteht, wenn er mit mir zusammenarbeitet. Außerdem möchte ich später das, was ich als wichtig erkannt habe, auch an meine Mitarbeiter weitergeben.

Publikationen

Fachbeiträge zu Anwalt Aktuell

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Dominik Baurecht:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Brauneder
Voigt
Harand
Reitinger
Roither

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Montag 16 Mai 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.