Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Koban Südvers
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
bdo Austria GmbH
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
hübnerbanner
100655

 

* Jürgen Mittmann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Mittmann's Restaurant GbR Deutsche Küche und Fischspezialitäten
10179 Berlin, Rungestraße 11
Koch, Kellner
Speiselokale
5
Banner

Profil

Zur Person

Jürgen
Mittmann
17.01.1942
Berlin
Erna und Georg
Nancy (1972)
Verheiratet mit Brigitte
Wassergrundstück, Garten

Service

Jürgen Mittmann
Werbung

Mittmann

Zur Karriere

Zur Karriere von Jürgen Mittmann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich begann meine Laufbahn mit der Lehre zum Koch und Kellner von 1956 bis 1961 in Berlin. Nach der anschließenden Zeit bei der Nationalen Volksarmee nahm ich an einem Barmixerkurs teil. Dies war außergewöhnlich, da ich als einziger Kellner der ehemaligen staatlichen Handelsorganisation Gaststätten (HOG) zwischen Kollegen aus bekannten Interhotels und Bars lernte und noch dazu mit Auszeichnung abschloß. Mit dieser vorzeigbaren Qualifikation erreichte ich sogar, daß ich im Oktober 1966 eine eigene kleine Bar, das Café Warschau, in Berlin eröffnen durfte, selbstverständlich im Haftungsbereich der HOG Berlin. Vier Jahre war ich erfolgreich tätig und bildete mich autodidaktisch weiter, sofern mir Literatur und Produkte zur Verfügung standen. Dies war in der ehemaligen DDR jedoch immer schwierig. Als das erste Bowlingcenter der DDR in den Rathauspassagen eröffnet wurde, arbeitete ich von Beginn an drei Jahre lang in der dortigen Bar. 1973 erfuhr ich von einer frei werdenden Stelle im Interhotel Berolina direkt hinter dem Festivalkino und wechselte erneut. Schon nach kurzer Zeit merkte ich, daß mich - trotz interessanter Gäste aus Ost und West - die persönlichen Einschränkungen einengten. Die nächste Station - nach einem kurzen Abstecher ins Pressecafé am Alexanderplatz - war 1979 das Hotel Stadt Berlin, heute Berlin Inn am Alex. Doch auch hier konnte ich mich nicht weiterentwickeln. Obwohl die Umsätze sehr gut waren, gab es Reglementierungen verschiedener Art. Aus diesem Grunde bewarb ich mich beim damaligen Rat des Stadtbezirkes um die selbständige Übernahme einer freigewordenen privaten Gaststätte. Parallel absolvierte ich gemeinsam mit einem Kollegen einen Lehrgang für Gaststättenleiter. Für die von mir favorisierte Eckkneipe an der Jannowitzbrücke gab es damals 600 Bewerber, unter denen auch andere Berufsstände zu finden waren. Ich erhielt den Zuschlag, wahrscheinlich mit Hilfe des Einflusses eines hochrangigen Gastes der Bar im Hotel Stadt Berlin. Nach einem Jahr Umbau eröffnete ich das Lokal 1982 mit dem Namen Eintopfeck, das in der ehemaligen DDR zu einer Institution wurde. Der gute Umsatz bestätigte das Konzept der Bierkneipe mit Eintopfangebot und Fisch. Mit dem Mauerfall änderte sich einiges. Nach Preisanpassung und Umbenennung erhielt ich von einem guten Freund einen Rat, für den ich bis heute dankbar bin. Er riet mir, keinen Vertrag mit Brauereien zu machen, keine Spielautomaten aufzustellen und auch das Interieur so urig zu belassen, wie es zuvor war. Mit authentischer deutscher Küche, exzellentem Service und gut kalkulierten Portionen setzen wir unser Erfolgsrezept im Mittmann's Restaurant um.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Jürgen Mittmann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich ist Erfolg das Wichtigste. Meine große Liebe ist dieses Geschäft. Ich sehe es als Selbstbestätigung, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und dabei zu spüren, daß man auch gegen Widerstände und Rückschläge das erreicht hat, was man sich vorgenommen hat oder was andere von einem erwartet haben. Insbesondere mein Konzept unter Berücksichtigung der Wünsche des Gastes umgesetzt zu haben, bedeutet für mich Erfolg.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ohne wenn und aber.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Kontinuität und Qualität. Unsere großen Portionen würden nicht überzeugen, würde nicht auch die Qualität stimmen.

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Seit etwa fünf Jahren denke ich, daß ich es geschafft habe und mit mir im Großen und Ganzen zufrieden sein kann.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, meine Frau. Sie ist sehr ordentlich und diejenige, die mich immer vorangetrieben und von Verbesserungen im Service und im Angebot überzeugt hat.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Über unser Lokal wurde mehrere Male im Fernsehen berichtet, woraufhin uns viele Freunde begeistert anriefen. Außerdem bestätigt mich die Erwähnung im Feinschmecker 1999 als eines der 400 besten Bierlokale in Deutschland. Dabei spielte unsere gute Küche eine besondere Rolle. In der Umgebung haben wir einen sehr guten Ruf. Zufriedene Gäste empfehlen uns weiter, das ist die beste Anerkennung.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ich sehe nicht wirklich ein Problem. Die Regelung der Mini-Jobs hat einiges für die Branche leichter gemacht. Ansonsten sehe ich mich als Einzelkämpfer. An der allgemeinen wirtschaftlichen Lage kann niemand etwas ändern.

Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als erfolgreicher Geschäftsmann, denke ich.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Neben meiner Frau spielen die Mitarbeiter die wichtigste Rolle.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihre Mitarbeiter aus? Ich orientiere mich nach dem Sternbild. Ständigen Widerspruch kann ich mir als Chef nicht leisten. Die Mitarbeiter müssen umgänglich sein.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Sie bekommen pünktlich ihr Geld und ihren Urlaub, verdienen meiner Ansicht nach ein angemessen gutes Gehalt, und besondere Leistungen werden zusätzlich honoriert. Schlußendlich verschafft ihnen die Tatsache, in einem guten Lokal tätig zu sein, ebenso Anerkennung.

Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich denke, sie sehen mich als Chef, der sich jedoch in ihre Situation versetzen kann. Schließlich habe ich selbst den Beruf des Kochs erlernt.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Stärke ist es, daß wir versuchen alles selbst zuzubereiten. Wir stellen hohe Qualitätsansprüche an uns selbst, die Küche, die Größe und den Preis der Portionen.
Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Konkurrenz gibt es für uns in dem Sinne nicht. Die Gaststätten im Umkreis haben ein anderes Klientel und völlig andere Qualitätsansprüche durch ein saisonales Geschäft.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Sonntag ist Schließtag, und jedes zweite Wochenende nehmen meine Frau und ich gemeinsam frei, um etwas zu unternehmen. In der Regel verbringen wir jedes Jahr zwei Wochen auf Urlaub. Unser Privatleben spielt sich nicht in der Gaststätte ab.

Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen. Wenn es mir gut geht, geht es auch den anderen gut.

Ehrungen

Unter den besten 400 Gaststätten Deutschlands (Fachzeitschrift Der Feinschmecker 1999).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Jürgen Mittmann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pusker
Lützenkirchen
Beuren
Körbler
Oberascher

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Montag 16 Mai 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.