Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Koban Südvers
Zingl-Bau-Banner
170645 - Arnold - 10er-banner
170213 - Lazar Logo
sigma
bdo Austria GmbH
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
150181

 

* Ing. Joachim Bankel

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Fusion Events GmbH
1040 Wien, Favoritenstraße 34/5
Eventmanager
Abendunterhaltung
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Joachim
Bankel
18.01.1973
Wien
Irene und Johann
Schifahren, Radfahren
Geschäftsführender Gesellschafter der Babenberger Passage BetriebsgmbH, geschäftsführender Gesellschafter der Sofiensäle Gastronomie & Events GmbH.

Service

Zur Karriere

Zur Karriere von Joachim Bankel

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die HTL für Nachrichtentechnik und studierte dann zunächst Nachrichtentechnik. Parallel dazu organisierte ich schon damals im Freundeskreis verschiedene Veranstaltungen mit bis zu 150 Gästen. Das machte mir großen Spaß und wurde bei den Leuten immer beliebter. Es waren keine öffentlichen Events, sondern es gab eine Gästeliste mit Freunden, die ihrerseits wieder einen Freund oder Bekannten mitnehmen durften. Auch die Preisgestaltung war transparent und nicht unbedingt auf Gewinn ausgerichtet. Der Spaß stand im Vordergrund. Allerdings achtete ich schon damals auf ein Mindestmaß an Qualität, Sauberkeit und Niveau. Billigen Rotwein aus Plastikbechern gab und gibt es bei mir nicht. Im Lauf der Zeit wurden die Veranstaltungen immer größer und professioneller. Ich mietete Locations, die dann schon 300 Leuten Platz boten, die Ton- und Lichtanlagen waren von Mal zu Mal besser, die Events mussten angemeldet und Versicherungen abgeschlossen werden. Inzwischen waren wir ein Team, und die Leute wussten, wenn der Joachim, der Georg, der Serge und der Stefan ein Fest veranstalten, ist was los. Ende der neunziger Jahre organisierten wir ein tolles Silvesterfest, rechneten mit rund 600 Gästen, über den Abend waren es dann fast 1.000. Um damals 130,- Schilling Eintritt wurde wirklich einiges geboten - namhafte DJs, Indoor-Feuerwerk, Gratis-Sekt um Mitternacht, Buffet und vieles mehr. Es war ein Riesenerfolg, und in der Folge veranstalteten wir unsere Events schon monatlich, dann wöchentlich unter dem Namen Club Rotation immer wieder an einer anderen Örtlichkeit. Unser Tun und Handeln nahm immer größere Dimensionen an, inzwischen war das Noodles unsere Stamm-Location geworden, und auch der Versuch, am Freitag und Samstag zu veranstalten, klappte sehr gut. Nach einiger Zeit wechselten wir in die Meierei im Stadtpark. Da dort aber noch andere Clubbings abgehalten wurden, schlug der Pächter vor, dass wir drei Tage und die Kollegen einen Tag übernehmen sollten. Davon hielt ich aber nichts und wollte die anderen Veranstalter zu uns ins Boot holen. So wurde im Mai 2002 aus den Clubs Rotation (Joachim Bankel, Stefan Svoboda und Serge Vossoughi) und Cosmopolitan (Jakob Hessing) sowie der Fashion Lounge (Sebastian Schwaiger) der Club Fusion gegründet. Dazu rief ich gemeinsam mit meinen Partnern Stefan Svoboda und Serge Vossoughi die Firma Fusion Events GmbH ins Leben, die den Club Fusion veranstaltet. Die Veranstaltungsserie Club Fusion machte in weiterer Folge mit dem Palais Kinsky und dem Palais Auersperg zwei weitere stilvolle Locations zum Hot Spot der Wiener Partyszene. Nun hat Club Fusion als Veranstalter von wöchentlichen Clubbings in der ehemaligen Babenbergerpassage seine Heimat gefunden und sich etabliert. Auch andere Events wie der Bachelor Club, Between oder Club Cosmopolitan sind höchst erfolgreich. Zurzeit üben Herr Serge Vossoughi und ich die Funktion der geschäftsführenden Gesellschafter der Fusion Events GmbH aus. Die Babenberger Passage befindet sich im ersten Wiener Gemeindebezirk am Burgring 1 und ist eine Diskothek die im Jahre 2003 eröffnete und wo Fusionevents auch mit der Durchführung der meisten Veranstaltungstage betraut ist. Im Jahre 2010 wurde die Fusion Promotion GmbH gegründet, welche ihr Augenmerk auf klassische Promotion richtet und von Herrn Sebastian Schwaiger geführt wird. Gleichzeitig trennten wir uns auch von unseren alten Partnern Stefan Svoboda und Jakob Hessing. Zusätzlich veranstalten wir Großveranstaltungsserien. Eine davon ist z.B. Discofieber XXL im Museumsquartier 8mal im Jahr mit bis zu 3500 Gästen. Auch im Reisesektor sind wir seit dem Jahre 2006 tätig. Zu Beginn positionierten wir die bekannte Marke -BAC Tour-, welche das ältere Klientel anspricht, das mehr als nur klassischen Urlaub erleben will, deshalb auch der Name –Beach Activity Clubbing- und danach wurde noch für die jüngere Zielgruppe, die Marke M2B – Mission to Beach- übernommen und in den Markt eingeführt. Mit M2B wurden Maturareisen in die Türkei durchgeführt, für die wir innerhalb dreier Wochen fast 3000 Gäste begrüßen durften. Unsere Tätigkeit schätzt man zwischenzeitlich auch am Wiener Silvesterpfad, welchen wir schon seit einigen Jahren betreuen und auch beim letzten Surfweltcup wurden wir mit der Durchführung von Events betraut. Inzwischen kommen rund 250.000 Gäste pro Jahr zu all unseren Events. Im Jahre 2013 erfolgte mit meinem neuen Partner Mag. Lukas Grünbichler, welcher seit vielen Jahren schon Prokurist bei Fusion Events ist, die Gründung der Sofiensäle Gastronomie & Events Ges.m.b.H. Diese Firma hat zwei Hauptgeschäftstätigkeiten, einerseits wurden wir in den neu erbauten und renovierten Sofiensälen mit der Aufgabe als Generalbetreiber für den Vertrieb, Vermarktung und Eventumsetzung inklusive Catering beauftragt und andererseits errichteten wir –The Room Sofiensäle- ein Restaurant mit ca. 190 Sitzplätzen mit Bar/Dj und Schanigarten. Es repräsentiert ein neues Lokalkonzept mit welchem wir in Wien einzigartige neue Akzente setzen werden und das wir im 1. Quartal 2014 eröffnen werden.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Joachim Bankel

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, ein Ziel, das ich mir gesetzt habe, hundertprozentig zu erreichen - ohne Kompromisse, ohne Abstriche, ohne Qualitätsminderung.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin mit meinem Leben zufrieden und fühle mich erfolgreich. Durch diesen Erfolg hat sich mein Leben auch verändert. Ich bin selbstsicherer geworden und weiß, dass wir in dieser Branche die größten und erfolgreichsten Veranstalter sind.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Beharrlichkeit. Ich verlor mein Ziel nie aus den Augen und wusste immer, was ich erreichen will. Wichtig ist und war für mich, erstklassige Events durchzuführen und dazu gehört eine zielorientierte Arbeitsweise.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Jede neue Herausforderung wird analysiert ob sie mit den Unternehmenszielen ein Einklang zu bringen ist. Wenn dies passt, dann wird mit großem Einsatz an der neuen Aufgabe bzw. Projekt gearbeitet.

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Es gab kein einschneidendes Erlebnis! Meiner Meinung nach, erfolgte die Entwicklung, Schritt für Schritt. Erfolg ist in unserer Branche direkt und sofort ablesbar, er lässt sich nicht überschminken - bei einem Event sieht man sofort, ob er erfolgreich ist oder nicht.

In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die erfolgreichste Entscheidung war, dass ich erkannte, dass das Eventkonzept Club Fusion, welches seinerzeit nur einmal wöchentlich stattfand, auf drei zusätzliche Tage pro Woche mit anderen Eventkonzepten auf neue Zielgruppen ausbauen konnte. Somit gab es nicht nur eine Veranstaltung pro Woche, sondern vier Events.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Für mich stand immer ganz klar die Originalität im Vordergrund. Somit kann man sich von der Masse der Mitbewerber abheben. Eine Eventidee welche es schon einmal gegeben hat, ist für mich Vergangenheit und somit sicher nicht zu kopieren. Daher ist für mich eindeutig Originalität ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Feedback zu bekommen ist die schönste Anerkennung!

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die Auflagen der Behörden wurden im Laufe der Jahre für die Veranstalter immer strenger und wirken manchmal blockierend. Unabhängig davon ist es oft nicht einfach, die richtige Location zu finden, die den Anforderungen entspricht. Manche Mitmenschen sind der Meinung, dass für Eventveranstalter das Leben ein einziges Fest ist und wissen nicht, dass beinharte konzentrierte Arbeit notwendig ist, um unsere Aufgaben zu erfüllen.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Eine ganz wichtige Rolle. Wenn möglich, arbeite ich mit Menschen zusammen, welche mir sympathisch sind, von denen ich weiß, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und mit denen ich auch im Privatleben gern etwas machen würde. Ich sehe mich eher als Teamkapitän, nicht als Vorgesetzter. Deshalb bevorzuge ich das DU als Ansprache. Weiters achte ich darauf, dass die einzelnen Mitarbeiter zusammen passen und teamfähig sind.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Den Mitbewerber erachte ich als extrem wichtig! Wenn der Mitbewerber nicht stark wäre, entwickelt man sich selbst nicht weiter. Wir akzeptieren den Mitbewerber und legen größten Wert auf ein gutes Miteinander! Wir respektieren die Leistung und falls die Unmöglichkeit passiert, dass sie in einem Punkt besser sind als wir, lernen wir daraus und sehen es als einen Ansporn es besser zu machen.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Es war mir immer wichtig, dass unsere Marke für Vertrauen steht und die Ansprüche unserer Auftraggeber erfüllt werden. Durch unseren guten Ruf in der Branche, kommen wir auch zu Neukunden, welche von uns erwarten können, dass wir mit Verantwortungsbewusstsein und zielorientierter Arbeitsweise gepaart mit großem Know-How an die Aufgabe herantreten. Bei allen Events stehen für uns immer der Wohlfühlcharakter und auch die Sicherheit unserer Gäste im Vordergrund.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Eventveranstalter bzw. Lokalbetreiber ist wohl einer der schwierigsten Berufe, wenn es um die Abgrenzung von Beruf und Privatleben geht. Ich bewege mich in einer gewissen Szene und werde von den Leuten ständig gefragt: „Was läuft in Wien?“, „Welche Veranstaltung ist geplant?“, „Wie ist der letzte Event gelaufen?“, usw. Aus meinem beruflichen Umfeld gibt es fast kein Entkommen. Wenn ich wirklich abschalten will, muss ich verreisen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Leuten, die in die Eventbranche einsteigen wollen, kann ich nur raten: Nichts überstürzen, nichts erzwingen wollen. Nehmt euch die Zeit, die Dinge wachsen zu lassen. In dieser Branche kann man nicht von Null auf 100 durchstarten. Früher war der Einstieg in unser Metier um vieles komplizierter. Bedingt durch die neuen Medien, wie z.B. Mobiltelefone, -sms-whatsaap, Internet, Google, Facebook usw. sind die Verständigungsmöglichkeiten der Gäste und die Informationsbeschaffung leichter geworden. Trotzdem sollte man den persönlichen Zugang zu den Gästen nicht vernachlässigen.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Im Jahre 2006, beim letzten Interview für Club Carriere waren meine Ziele wie folgt: Die Events von Club Fusion durchgehend ohne Unterbrechung zu praktizieren. Wenn mir dies gelänge, dann wäre es ein Ritterschlag! Das nächste Ziel ist der Einstieg in den Reisemarkt. Ich möchte unserem Stammpublikum die Möglichkeit geben, mit Gleichgesinnten Urlaub in einer hochwertigen Clubanlage zu machen. Ich transferiere also die österreichische Qualität unserer Events in eine sonnige, entspannte Urlaubsumgebung. Nebengeräusche wie lästige Animateure fallen weg. Das ist bereits 2006 in Tunesien sehr erfolgreich angelaufen, wir hatten ein tolles Feedback. Rückblickend betrachtet kann ich heute (Februar 2014) mit Stolz behaupten, dass ich meine seinerzeitigen Ziele erreicht habe. Ich sehe es als eine Herausforderung, darauf zu achten, dass die gewohnte Qualität bei allen unseren Unternehmen weiterhin als Markenzeichen aufrecht bleibt. Unabhängig davon, richte ich mein Augenmerk auf die zukünftige Entwicklung der Sofiensäle Gastronomie & Events GmbH um jenen Bekanntheitsgrad zu erreichen, wie die anderen Unternehmen.

Ihr Lebensmotto?
Enjoy the moment.

Mitgliedschaften

Golfclub.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Joachim Bankel:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Seebacher
Arnold
Strobl
Ninz
Hinterer

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Montag 16 Mai 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.