Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Zingl-Bau-Banner
hübnerbanner
170645 - Arnold - 10er-banner
170213 - Lazar Logo
Koban Südvers
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
sigma
bdo Austria GmbH
150374 - Ankenbrand
101219

 

* Tina Lepedat-Rohm

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführende Gesellschafterin
Tina Lepedat-Rohm GmbH
1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 97-101, Galleria UG3B
Reisebürokaufmann
Reisebüros, -veranstalter
3
Banner

Profil

Zur Person

Tina
Lepedat-Rohm
17.05.1951
Wien
Dipl.-Ing. Dr. Karin
Reisen, Lesen, Musik
Beraterin für Tourismus und Marketing.

Service

Tina Lepedat-Rohm
Werbung

Lepedat-Rohm

Zur Karriere

Zur Karriere von Tina Lepedat-Rohm

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein Vater, praktizierender Psychiater, und meine Mutter, die als Privatsekretärin des ehemaligen Kanzlers Schuschnigg tätig waren, entschieden sich, als ich zur Welt gekommen war, nach Kanada auszuwandern. So wuchs ich in Toronto auf, ehe meine Eltern wieder nach Wien zogen, als ich sechs Jahre alt und somit schulpflichtig war. Diese Erfahrung ließ mich die Welt mit ganz anderen Augen sehen als meine Klassenkameraden. Nach der Matura studierte ich Welthandel und Rechtswissenschaften. Ich spezialisierte mich auf eine Kombination von Handelswissenschaften und Sprachen. Als ich meinen Mann kennenlernte, der in der Tourismusbranche tätig war, begann ich ebenfalls in diese Branche. 1979 war ich bei Touropa Austria als Produktmanager für Portugal tätig und erhielt in der Folge den Einkauf im Bereich Mittelmeer übertragen. 1980 wurde ich Marketingmanager für Neckermann Österreich, danach baute ich Delta Air Lines als GSA in Österreich auf. 1988 agierte ich als Produktmanager für Fernreisen für das Unternehmen ITAS/Lauda Air und baute den Unternehmensbereich Laudatours auf. Seit 1992 führe ich das eigene Reiseunternehmen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Tina Lepedat-Rohm

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg liegt für mich in persönlicher und monetärer Zufriedenheit.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich sehe mich eigentlich schon immer als erfolgreich. Ich konnte mir in meiner 27jährigen Laufbahn einen sehr guten Ruf aufbauen und führe mein Unternehmen trotz größter Branchenschwierigkeiten gewinnbringend. Ich hatte nie einen Hang zum Persönlichkeitskult oder zu Profilierungsneurosen, wichtig ist für mich, daß auch die Gefühlsebene ihren Platz bekommt.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Meine positive Einstellung zum Erfolg stellte sich schon durch meine Reisetätigkeit als Kind ein. Bei der Wahl des Studiums war es mir wichtig, Grenzen überschreiten zu können. Ausschlaggebend für meinen erfolgreichen Werdegang in der Tourismusbranche war, daß ich meinen Mann kennenlernte, der zu dieser Zeit als Geschäftsführer des Reisebüros Stafa seine Berufung fand. Wir arbeiteten lange Zeit zusammen, trennten uns am beruflichen Weg und fanden auch in diesem Lebensabschnitt wieder zueinander. Wir konnten unser Geschäft aus den verschiedensten Gründen zum Erfolg führen. Einer dieser Gründe war, daß auch mein Mann sehr viel Freude und Spaß an der Tätigkeit hatte. Um in diesem Beruf erfolgreich sein zu können, braucht man großes fachliches Know-how, höchsten Einsatzwillen, Kreativität, Freude am Beruf und ein Quentchen Glück. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Ich empfand es nicht als schwieriger, erfolgreich zu werden, aber für eine Frau ist es schwieriger, Anerkennung zu erhalten. Man muß als Frau mehr Leistung erbringen, und man muß auch mehr können.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich empfand mich immer schon als erfolgreich.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich schätze zwar die Originalität, man kann jedoch auch mittels Imitation zu großen Erfolgen kommen. Es ist keine Schande, etwas Gutes nachzumachen.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Man findet heute kaum mehr gute Mitarbeiter, die sich intensivst mit Ihrem Beruf auseinandersetzen, größten Einsatzwillen zeigen, kreativ und diszipliniert sind und etwas mit ihrem Beruf bewirken möchten. Das Hauptproblem meiner Branche ist jedoch die immer schon sehr geringe Gewinnspanne. Man muß in meiner Branche als Wirtschaftskünstler agieren, um überleben zu können. Der Macht- und Verdrängungskampf in meiner Branche ist als äußerst gefährlich anzusehen. Entgegen den amerikanischen Verhältnissen, wo sich Konzerne wieder verkleinern, sind wir in Österreich erst am Weg zu den Großunternehmen. In den Staaten erkannte man, daß Firmenzusammenführungen mehr Probleme bringen als lösen. Wir gehen jedoch, obwohl wir alle wissen sollten, daß das kein erfolgversprechender Weg ist, jenen Weg, den die Amerikaner schon längst wieder revidieren. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Mit offenen Augen durch die Welt gehen und immer lernfähig sein.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Tina Lepedat-Rohm:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schleitzer
Mitter
Hager
Menedetter
Jovanovic

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis August 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 25 Juni 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.