Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
bdo Austria GmbH
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
170645 - Arnold - 10er-banner
Koban Südvers
110542

 

* Prof. Wilfried Schögl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Direktor
Landeslehranstalt für Hör- und Sehbildung
4020 Linz, Kapuzinerstraße 40
Hörgeschädigtenpädagoge
Bildungsservice
79
Banner

Profil

Zur Person

Prof.
Wilfried
Schögl
21.02.1951
Wels
Josef und Elfriede
Ute (1976) und Gudrun (1978)
Verheiratet mit Irmgard
Musik, Segeln, Surfen, Schwimmen, Wandern, Schifahren, Reisen (Mittelmeer)
Engagement in Gemeinde, Pfarre und Kommunalwesen.

Service

Wilfried Schögl
Werbung

Schögl

Zur Karriere

Zur Karriere von Wilfried Schögl

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Inspiriert von meiner Frau begann ich 1972 mit meiner Ausbildung zum Volksschullehrer. Ab 1974 unterrichtete ich als Lehrer an der Michael-Reitter-Schule für sinnesbehinderte Kinder und schloß meine Ausbildung zum Gehörlosen- und Schwerhörigenlehrer 1976 ab. 1979 absolvierte ich die Ausbildung zum Hauptschullehrer. 1981 trat ich als Referent in die Lehrerausbildung für angehende Gehörlosen- und Schwerhörigenlehrer ein. Den Berufstitel Professor erhielt ich im Jahr 1984. 1987 stieg ich in die Integration hörgeschädigter Kinder an Regelschulen ein und half mit, die ambulante Betreuung Hörgeschädigter in Oberösterreich aufzubauen. 1993 wurde mir die Leitung des Pädagogischen Zentrums für Sinnesbehinderte übertragen. Seit dem Jahr 2000 bin ich als Gesamtleiter der Landeslehranstalt für Hör- und Sehbildung und damit für die Michael-Reitter-Schule und das Pädagogische Zentrum für Sinnesbehinderte verantwortlich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Wilfried Schögl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich messe Erfolg an meiner inneren Zufriedenheit mit meiner Tätigkeit. In der Arbeit mit hörbehinderten Kindern stellt sich meßbarer Erfolg nur über sehr lange Zeit betrachtet ein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja und Nein. Ja, weil ich in der Schulhierarchie eine gewisse Position erreicht habe. Nein, weil das alles relativ ist. Ich versuche, meine Arbeit gut zu machen. Mein Ziel ist lebenslange Entwicklung und Wachstum an Aufgaben.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Die Liebe zu diesen sinnesbehinderten Kindern und meine Einstellung, in diesem Bereich dienen zu wollen. Ich betrachte die Schule als Dienstleistungsbetrieb.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Vater war mir ein großes Vorbild. Er stammt aus einfachen Verhältnissen, hat es im Leben jedoch sehr weit gebracht. Ich lernte von ihm Ausdauer, ein klares Ziel vor Augen und Vertrauen in die eigene Entwicklung zu haben.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die Bürokratie. Der Schulalltag wird durch eine Fülle an Erlässen und Verordnungen enorm erschwert. Auch die Tatsache, meine Mitarbeiter nicht selbst auswählen zu können sowie über das Budget nicht frei verfügen zu können, behindert die Effizienz meiner Arbeit.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als Erster unter Gleichen. Ich sehe auch mich selbst nicht als Direktor, sondern eher als Organisator.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich achte ihre Leistung und drücke ihnen gegenüber meinen Dank und meine Anerkennung aus.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärke der Schule liegt in der Vielfalt, jedem sinnesbehinderten Kind die nötige Unterstützung in seiner Entwicklung zu geben. Hier hilft der Einsatz der Technik enorm.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche im Privatbereich abzuschalten und nicht an die Schule zu denken. Eine klare Trennung ist aber schwierig. Der Beruf hat für mich einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Es ist wichtig, ein Verhalten an den Tag zu legen, das mich meinen Mitmenschen gegenüber als angenehmen Zeitgenossen erscheinen läßt. Dazu gehören ein gutes Benehmen, Anstand, Ehrlichkeit, Fairneß, Kooperations- und Teamfähigkeit. Wichtig ist auch eine positive Einstellung zur Arbeit und der Anspruch sie konsequent zu Ende zu führen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Das Schulgebäude ist veraltet, und ich möchte als Abschluß meiner Laufbahn den Neubau des Schulgebäudes auf diesem Areal umsetzen. Mit 60 Jahren werde ich mich aus meinem Beruf zurückziehen.
Ihr Lebensmotto?
Dem Leben eine positive Ausrichtung geben. Ich möchte das, was ich in meinem Leben mache - positiv wie negativ - einmal vor Gott verantworten können.

Ehrungen

Bronzerne Verdienstmedaille des Roten Kreuzes, 1987; zahlreiche Auszeichnungen durch den Bezirks- und Landesschulrat.

Mitgliedschaften

Österreichischer Lehrerverband, Förderverein für hörgeschädigte Kinder.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Wilfried Schögl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Maier
Jindracek
Buzanich
Plamoser
Nußgraber

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis August 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 25 Juni 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.