Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
hübnerbanner
bdo Austria GmbH
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
Koban Südvers
110810

 

* Dipl.-Kfm. Dr. Peter Wüster

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
E-Werk Wüster KG
3370 Ybbs, Unterauerstraße 53-55
Unternehmer
Energieversorgungsunternehmen
40
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Kfm. Dr.
Peter
Wüster
05.06.1948
Ybbs an der Donau
Dietrich und Anneliese
Veronika (1985), Bernhard (1987) und Johanna (1989)
Verheiratet mit Dorothea
Schi- und Radtouren, Bergsteigen
Inhaber der Firma „Dr. Wüster GmbH Elektroinstallationen“ und der Firma „Wasserkraftwerk Kemmelbach Elektrizitätserzeugung GmbH“.

Service

Peter Wüster
Werbung

Wüster

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Wüster

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Volksschule in Ybbs besuchte ich acht Jahre ein Gymnasium in Wien, wo ich 1966 maturierte. Danach studierte ich an der Wirtschaftsuniversität Wien, legte 1972 die Diplomprüfung ab und promovierte 1974. Es folgte ein Jahr Praxis bei der Salzburg Strom, damals Salzburger AG für Elektrizitätswirtschaft. 1975 kehrte ich auf Wunsch meines Vaters zurück ins elterliche Unternehmen nach Ybbs, wo ich ab 1977 als Geschäftsführer tätig war. Auf Empfehlung meiner Mutter absolvierte ich auch die Ausbildung zum Elektroinstallateur und legte die Gesellen- und Meisterprüfung sowie 1978 auch die Konzessionsprüfung für Elektroinstallationen ab. 1980 erfolgte die Übergabe des E-Werks-Betriebes, und ebenfalls 1980 gründete ich den Elektroninstallationsbetrieb Dr. Wüster GmbH, der auch in Ostdeutschland und Tschechien tätig ist.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Wüster

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn man gesteckte Ziele erreicht, hat man Erfolg. Es ist nicht alles, was einem gelingt, der eigene Verdienst, genauso wie nicht alles, was einem mißlingt, die eigene Schuld ist. Man braucht den richtigen Zeitpunkt, den richtigen Ort, die richtige Umgebung und eine gute Portion Glück für den Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich habe ein Unternehmen in einer Branche übernommen, die total im Umbruch war und ist. Ich führe den Betrieb, der sich durch hohe Bonität auszeichnet, nun seit 24 Jahren und denke, das als Erfolg bezeichnen zu können.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausdauer, Zähigkeit und Durchsetzungswille gehören genauso zum Erfolg wie meine grundsätzliche Anwesenheit im Betrieb. Geschäftspartner und Kunden fair zu behandeln, halte ich für den Erfolg auch für sehr wichtig.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Wie man mit Herausforderungen umgeht, ändert sich im Laufe der Jahre. Ich denke, die allerbeste Schule ist es, wenn man ins kalte Wasser geworfen wird: Es ist wichtig, sich einem Problem zu stellen, ohne zu wissen, ob man es bewältigt oder nicht, der Versuch zählt. Wenn man kämpft, kann man verlieren, wenn man nicht kämpft, hat man bereits verloren.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Wenn man auf eine Imitation setzt, bedeutet das, eine Idee zu verwenden, die auf eine ganz andere Person zugeschnitten ist, und das kann mit der eigenen Person nie zusammenpassen. Sich an anderen Personen zu orientieren, ist in Ordnung, aber man darf sie nicht imitieren, man muß mit den eigenen guten und schlechten Eigenschaften zurechtkommen.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die Branche ist derzeit derart im Umbruch, daß nicht einmal die Spielregeln wirklich bekannt sind. Unsere Kunden sind grundsätzlich sehr treu, wir haben aber das Problem, daß wir Konzerne mit vielen Standorten verlieren. Sie lassen sich nicht regional, sondern überregional versorgen, und das liegt nicht daran, daß wir einen Fehler begangen hätten. Dann gibt es noch die Stromkeiler, die von Haus zu Haus gehen und den Leuten Vorteile einreden, die es gar nicht gibt. Ich konstatiere eine Fehlentwicklung im Bereich der Stromverteilung, es gibt aber auch Fehlentwicklungen im Bereich der Erzeugung: Wir projektieren zur Zeit zwei Wasserkraftwerke mit hohem ökologischen Standard. Bei einem davon gibt es große Gegner, obwohl die Wasserkraft in Österreich sicher das Optimum ist. Nachdem mehr Strom verbraucht wird, kommt man um den Bau von Wasserkraftwerken nicht herum. Und jedes Wasserkraftwerk, das nicht gebaut wird, wird durch ein Kraftwerk ersetzt, das ökologisch weit bedenklicher ist.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter sind unbedingt ein Teil des Erfolges! Ohne Mitarbeiter wäre das nicht erreichbar, was wir erreicht haben.Wie motivieren sie Ihre Mitarbeiter? Als Unternehmer hat man soziale Verantwortung. Man muß die Mitarbeiter darauf hinweisen, daß ohne die entsprechenden Leistungen ein Unternehmen nicht lebensfähig ist, und jeder muß das Gefühl haben, daß er zu einem Team gehört und nicht nur irgendeine Nummer ist. Motivation kann nicht nur über Geld erzielt werden. Weiterbildung zum Beispiel ist für den Mitarbeiter und für das Unternehmen wichtig.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Der regionale Bezug zu unseren Kunden ist unsere Stärke. Wir beschäftigen Leute aus der Region, wir bringen regionale Wertschöpfung, wir arbeiten für die Region und haben nicht nur eine hohe Versorgungsqualität, sondern rund um die Uhr einen Bereitschaftsdienst, auch an Feiertagen und während Umweltkatastrophen, wie z.B. beim Jahrtausendhochwasser vor zwei Jahren.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Heute gibt es Zeiten, in denen der Betrieb Vorrang hat. Als die Kinder noch klein waren, habe ich sehr darauf geachtet, Zeit für sie und die Familie zu haben.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Zu wenig. Fortbildung halte ich für extrem wichtig, und man sollte sich eigentlich unbedingt Zeit dafür nehmen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer sich den Schritt in die Selbständigkeit überlegt, darf ja nicht glauben, daß er es leichter hat als ein Angestellter. Man muß sich dabei der Verantwortung bewußt sein, die man sich, den Mitarbeitern und der Region gegenüber übernimmt. Es ist eine Sache, die man ganz ernst nehmen muß. Wenn man das nicht will oder kann, dann sollte man die Finger davon lassen. Man muß es gerne machen und Freude daran haben, sonst hat es keinen Sinn.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe vor, weitere zwei Wasserkraftwerke und ein Windkraftwerk zu errichten. Von diesen Zielen habe ich eines bereits realisiert; die Windkraftanlage ist mir leider nicht geglückt, wir mußten aus verschiedensten Gründen darauf verzichten. Beim dritten Kraftwerk befinden wir uns in einem schwierigen Verfahren, ich glaube aber, daß es verwirklicht werden kann. Wenn ich diese Ziele erreicht habe, dann kann ich in Pension gehen.
Ihr Lebensmotto?
Wenn man kämpft, kann man verlieren, wenn man nicht kämpft, hat man bereits verloren.

Ehrungen

Ehrenmedaille der Stadtgemeinde Ybbs.

Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied der „Vereinigung Österreichischer Industrieller“, Landesgruppe Niederösterreich; Vorstandsmitglied der „Kleinwasserkraft Österreich“, Vorstandsmitglied der „Vereinigung Österreichischer Elektrizitätswerke“, Hauptausschußmitglied des „Verbandes der Elektrizitätsunternehmen Österreichs“.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Wüster:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Morawek
Kropiunig
Kisling
Manojlovic
Weglehner

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Montag 16 Mai 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.