Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
Koban Südvers
Zingl-Bau-Banner
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
170645 - Arnold - 10er-banner
170213 - Lazar Logo
bdo Austria GmbH
141749

 

* Dipl.-Ing. Dr. Christian Sekerka

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
büll informatik gmbh
2334 Vösendorf, SCS Bürocenter B3
EDV-Dienstleistungen
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. Dr.
Christian
Sekerka
08.04.1961
Klagenfurt
Antonia und Karl
Christopher (1990)
Lebensgemeinschaft mit Sigrid Bernleitner
Windsurfen, Snowboarden, Bildende Kunst, Zeichnen, Malen, Keramik

Service

Christian Sekerka
Werbung

Sekerka

Zur Karriere

Zur Karriere von Christian Sekerka

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein Vater führte ein Optikgeschäft in Klagenfurt und im Hinblick darauf, daß ich die Firma eines Tages übernehmen sollte, besuchte ich die Bundeshandelsakademie und legte 1980 die Reifeprüfung mit Auszeichnung ab. In den letzten beiden Schuljahren hatte ich EDV als Unterrichtsfach, und es stellte sich rasch heraus, daß ich dafür ein Talent mitbringe. Meine Professoren erkannten meine Begabung und bestellten eines Tages meine Eltern in die Schule, um ihnen kurz und knapp zu erklären: Ihr Sohn muß studieren. Also begann ich 1981 nach Ableistung des Grundwehrdienstes mit dem Studium der Informatik an der Technischen Universität Wien. Ich legte die zweite Diplomprüfung mit Auszeichnung ab und wurde 1988 zum Diplomingenieur der Informatik graduiert. Bereits 1984 wurde mir ein Assistentenposten angeboten, und so war ich bis zum Abschluß des Studiums Studienassistent am Institut für Praktische Informatik an der TU Wien. Aus heutiger Sicht würde ich ein solches Angebot wahrscheinlich nicht mehr annehmen, da Zeit ein wichtiger Karrierefaktor ist und durch die Assistententätigkeit das Studium einfach länger dauert. Es macht sich im Lebenslauf nicht so gut, wenn man für das Studium zwei oder drei Semester länger benötigt als vorgesehen. Außerdem löst man sich schwerer, da man ja einen sicheren Job an der Universität hat. Nach meiner Sponsion begann ich mit dem Doktoratsstudium an der Technischen Universität und war bis 1989 Vertragsassistent am selben Institut. Als Professor Schauer, einer meiner Informatikdozenten, 1989 ein Angebot der Universität Zürich annahm, fragte er seine Assistenten, wer ihn begleiten möchte. Ich nahm die Chance wahr und arbeitete als Universitätsassistent am Institut für Informatik an der Universität Zürich. 1990 kam mein Sohn zur Welt, und ich kehrte nach Österreich zurück. Ich nahm eine Stelle als Universitätsassistent am Institut für Fertigungstechnik an und promovierte 1994 zum Doktor der Technik. Dieses Institut für Fertigungstechnik forschte und entwickelte auch im Auftrag von Industriefirmen. Da ein universitärer Betrieb aber nicht jene Kontinuität bieten kann, die für eine Zusammenarbeit mit der Industrie notwendig ist, wurde 1996 als Spin-Off die Firma büll & partner OEG gegründet, wo ich bis Ende 1997 als Leiter der Entwicklung angestellt war. Dann wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt, und seit 1998 bin ich geschäftsführender Gesellschafter.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christian Sekerka

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg heißt Überleben - das ist aber nicht auf die Gesellschaft, nicht einmal auf die Menschheit bezogen. Für mich bedeutet Erfolg beispielsweise, ohne jede Technik im Urwald zu überleben. Im Prinzip geht es immer darum, daß der Mensch das Beste aus seinem Leben macht. Erfolg ist ganz sicher nicht an monetären Maßstäben zu messen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich habe bisher überlebt, und auch die Firma. Unter diesem Gesichtspunkt sehe ich mich als erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Mein Talent, das Interesse und meine Begeisterung für die Informatik waren sicher die Basis, um in dieser Branche Karriere zu machen. Mir gefällt die poetische Sicht des Entwickelns von Software. Wir schreiben eigentlich Gedichte und Geschichten über Erfahrungen, Wünsche und Sehnsüchte unserer Kunden. Sie kommen mit einer Idee zu uns, von der sie glauben, daß es erfolgversprechend wäre, sie in eine Software zu gießen. Gefällt uns diese Vision, sind wir mit Feuereifer dabei, sie in eine praktikable Lösung umzusetzen. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Vater hatte selbst eine Firma, und ich konnte ein wenig mitverfolgen, was es bedeutet, ein Unternehmen und Mitarbeiter zu führen. So habe ich beispielsweise gelernt, daß eine angenehme Arbeitsumgebung sehr wichtig ist und sich jeder Mitarbeiter um die Wartung und Instandhaltung seiner Arbeitsgeräte selbst zu kümmern hat. Natürlich gab es auch Lehrer und Professoren, die meinen Berufsweg mitprägten. Dabei interessierte es mich immer, welcher Background hinter diesen Menschen steht - was machen sie in der Freizeit, wofür interessieren sie sich, woher holen sie sich ihre Motivation für den Beruf? Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Dem wirtschaftlichen Prinzip Leistung ist Arbeit in der Zeit messe ich schon eine wesentliche Bedeutung bei. Daher sind Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft eines neuen Mitarbeiters ein wichtiges Entscheidungskriterium. Wir sind aber auch sehr tolerant, wenn Fehler passieren, schließlich sind wir alle nur Menschen. Ein wichtiger Faktor in unserer Branche, an dem auch der Erfolg gemessen wird, ist es, Fehler so rasch wie möglich zu finden und zu beseitigen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Unsere Firmenräumlichkeiten in Vösendorf bieten ein sehr angenehmes Arbeitsumfeld mit einer Aussicht von Niederösterreich bis Wien. Wir versuchen, die Arbeitsumgebung wohnlich zu gestalten, da wir ja ein Drittel unseres Lebens hier verbringen. Dieser Wohlfühlfaktor ist eine große Motivation. Natürlich gibt es auch bei uns immer wieder stressige und sehr arbeitsintensive Phasen. Ich sehe sie aber bereits im Vorfeld auf uns zukommen und bereite die Mitarbeiter darauf vor. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Wir treten mit der Firma als eine Gruppe von Personen auf, die zu Lösungen imstande sind. Wenn ein Mitbewerber den Zuschlag für ein Projekt bekommt, ist das durchaus in Ordnung, denn auch andere Firmen müssen überleben. Natürlich versuchen wir einen Kunden zu überzeugen, daß wir der richtige Partner für die Umsetzung seiner Idee sind. Es ist aber nicht unsere Philosophie, Konkurrenten mit allen Mitteln aus dem Feld zu schlagen, denn oft sind die Konkurrenten von heute schon die Partner von morgen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es gibt ein Sprichwort, das meine Einstellung sehr gut ausdrückt: Ordentlich arbeiten, ordentlich feiern. Ich nehme das Privatleben genauso wichtig wie den Beruf. Daher versuche ich, mir die Abende, Wochenenden und Urlaube freizuhalten.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Es ist sehr schwierig, für einen Jugendlichen, der vor der Berufswahl steht, einen Wegweiser aus dem Hut zu zaubern. Mein Rat wäre, jeden Tag aufs neue zu überdenken, Dinge in Frage zu stellen und neue Lösungen zu suchen. Bei der Ausbildung sollte man klar zwischen Schule und Universität differenzieren. Im Gegensatz zum Lehrer ist es nicht die Aufgabe des Professors an der Universität, zu unterrichten, sondern sein Wissen offenzulegen. Die Aufgabe des Studenten ist es, dieses Wissen anzunehmen und es sich anzueignen. Man sollte nicht glauben, daß einem an der Universität etwas beigebracht wird. Sie ist ein Füllhorn des Wissens, das man anzapfen kann. Wer das erkennt, dem stehen Tür und Tor offen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christian Sekerka:

AKTUELLSTE INTERVIEWS

170261 - Kurt Kalla - portraitbild
170260 - DI Mag Ing Michael Toth - Portraitbild Kopie
170259 - DI Josef-Dieter Deix - Portraitfoto
170258 - Robert Kaup - Portrait
Bondi
170257 - Dörr Petra
170034_56d190ca275ef
Mag Margherita Kern
170255 - DI Rene Forsthuber - Portrait
170254 - Ante_Banovac Portrait
170253 - Portrait - ing Michael Adamik
170252 - Portrait - lutzky Wolfgang
170240 - Ing Kurt Göppner
170251 - Mag Regina_Sturm-Lenhart
170250 - mag Michaela Hebein - portraitfoto-b
170249 - DI Diethart Weiss
170248 - Portrait - DI Martin Johann Böck
170247 - Chalupa Gerda Ing - Portrait b
170246 - florian löschenberger Portrait schmal
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170244 - DI Roland Pichler
170241 - Portrait Mag Veronika Seitweger
170243 - Doris Kropacz
170242 - Portrait_Olsacher
40156 - DI Rudolf J. Bauer - Portrait
170168 Christian Schimkowitsch
Ing. Bernhard Romirer, BA MA
170239 - Portrait Philipp Rupert Smula
170237 - Haimovici - Portrait
170238 - Mag Christoph Kullnig
80724 - Mag Dr Philip Harmer LLM
Alexander Sedlak Alexander portrait 72
30858 - Wagner Robert
71239 - Portrait_Rosinger Gregor 42x56
Mag. Daniel Scherling
170034 - Portrait Wittmann
170236 - Portrait Marija Marjanovic
170112 - Portrait Richard Zarycka
170235 - Johannes Litschauer_Portrait_EBCONT
170233 - Michael Mann - Portraitbild
170232 - Ing Alexander Brunnthaler
170231 - Klimetschek Heinrich Portrait
170245 - Johannes Kreiner portrait e
170230 - Portrait-Foto KRAUS Michael
170229 - Portrait-Foto mag christoph kopp
170228 - Mag. Petra Miteff - Portrait
131593 - Günther Weiss - HDI Versicherung
170227 - Keimelmayr Katharina - Portrait b
170226 - mag Hendrich msc - Portrait b
61054 Kessler Franz Portrait
60151 - Dr Franz Radatz - Portraitfoto
170225 helmut-maier b - Portraitoto
131692 - Surendra Chaudhry
170224 - Ing Alfred Doppler - Cegelec
170223 - Christoph Monschein b ©PhilippZeppelzauer
170222 - DI Oliver Schmerold
160173 - Dr Alfred Taudes - Portrait
90311 - Panhauser Werner Andreas - portrait - c
170221 - Herbert Kronaus
170220 - Dr. Klaus Koban MBA
Mario Heinisch - Portrait b
Mag. Hans Jörg Ulreich
Dennis Iwaskiewicz
Mag. Wolfgang Dibiasi
Ing. Klaus-Michael Hatzinger
Mag. Alexander Friedrich
Nino Hanjes
Wolf Michael ing neueste
Mag. Peter Bartos
91054 Gunther Palme Gunther
Ing. Erwin Ulreich
Romana Drobec
WUKOVITS, Mag. Christian (Kone AG) _ 12
Winkel_Martin Bild 2
Manfred Stagl
Mag. Peter Lazar
DI Manfred Wachtler
Christoph Repolust Ak. Vkfm.
Katharina Popek MSc.
Ing. Mag. Peter Weinberger
Dr. Klaus Hense
Anton F. Neuber
Mag. Gerlinde Macho
Mag. Andrea Müller-Morawetz
Markus ARNOLD
Christoph Guserl
Annemarie Mittermayr
Mag. Michael Tomitzi
Ankenbrand Günther
Obererlacher
Ing. Mag. Rainer Romstorfer, LL.M.
170205 Pflügler Rainer
170204
141714
21921_interfoto-1_2
hoetschl_440x290
Moshammer_300dpi
170200
DSCF2517
058_STADTQUARTIER_Portrait1390_Porträt
170196
170197
6093_interfoto-2
2018 Franz Paar 2019
Dr.HaraldBeck_ print--7

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Cserny
Enzensberger
Haupt
Bastl
List

1.300.000 unique
Besucher in den letzten drei Jahren!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Dezember 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 3 Dezember 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.