Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
sigma
170645 - Arnold - 10er-banner
bdo Austria GmbH
Koban Südvers
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
150792

 

* Prof. Dr. med. Rolf Haupt

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Chefarzt i.R. des Klinikums Sankt Georg in Leipzig. Wohnhaft: 04129 Leipzig, Lemseler Weg 21
Facharzt für Pathologie
Fachärzte für Pathologie
Banner

Profil

Zur Person

Prof. Dr. med.
Rolf
Haupt
17.05.1936
Leipzig
Dr. Hellmuth und Erna
Barbara (1961), Stephan (1963) und Tobias (1964)
Lebensgemeinschaft mit Christine
Amtsgerichtsrat in Leipzig.

Service

Rolf Haupt
Werbung

Haupt

Zur Karriere

Zur Karriere von Rolf Haupt

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Grundschule, Abitur und Studium an der Universität Leipzig promovierte ich 1959 zum Dr. med. Danach absolvierte ich die Pflichtassistentenzeit und die Facharztausbildung für Pathologie. Meine Habilitation erfolgte 1970. 1972 berief man mich zum Chefarzt des Institutes für Pathologie am Klinikum Sankt Georg. 1986 erfolgte meine Berufung zum Honorarprofessor. Höhepunkt meiner Karriere war meine Wahl zum leitenden Chefarzt des Klinikums 1990. Elf Jahre war ich auch in dieser Position, bis ich 2003 in den Ruhestand wechselte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Rolf Haupt

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe, was man allgemein als Erfolg bezeichnet, aber auch ganz besonders dankbar dafür. Gerade diese Dankbarkeit ist für mich immer wieder Motivation, neue Schritte zu gehen im Leben.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin sehr oft auf Menschen getroffen, die mir ein gutes Vorbild waren. Zum einen war dies mein persönliches Umfeld, das bereits zu DDR-Zeiten von der Kirchengemeinde sowie meinem Freundeskreis geprägt war. Besonders hier wurde ich immer wieder ermutigt, große Aufgaben in Angriff zu nehmen. Andererseits lernte ich im ärztlichen Bereich Kollegen kennen, die meine Lehrer waren und mir durch ihre persönliche Haltung, besonders durch ihre Einsatzbereitschaft und ihre Lebensmaximen, sehr geholfen haben, meine eigene Meinung zum Leben, zum Erfolg, zum Wirken und zum Beruf zu finden.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Unter den Ärzten war dies zum einen ein Chirurg, der in der Poliklinik wirkte, Dr. Paul Müller, von allen Ärzten liebevoll nur „Paulchen“ genannt. Und zum anderen war dies mein Lehrer in der Pathologie, Prosektor Dr. Herrmann Eck, mein Vorgänger in der Leitung des Instituts. In meiner Jugendzeit prägte mich außerdem ein junger Theologe, der sehr auf mich einwirkte und mir half, die Neigung zu Überheblichkeit und Stolz zu bändigen. Er sagte: „Du hast die Gabe, auf Menschen einzuwirken. Vermeide es Dein Leben lang, mit Menschen zu spielen.“ Das beherzige ich bis heute.Welche Rolle spielten die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg? Für mich war ganz wesentlich, daß die Mitarbeiter sich als Einheit, als Gruppe - früher sagte man Kollektiv, heute ist es das Team - verstanden, daß einer für den anderen eintrat und nicht jeder sein eigenes „Süppchen“ kochte. Diese Teamfähigkeit war entscheidend bei der Mitarbeiterauswahl, war und ist sie doch Voraussetzung für die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener ärztlicher Fachbereiche, die ich hier am Klinikum Sankt Georg ganz besonders pflegte. Das sind wir dem Patienten schuldig.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Zu Stolz und Freude am Erfolg gehört immer - altmodisch ausgedrückt - Demut. Eine gewisse Bescheidenheit und das Zurücknehmen der eigenen Person sollte man nie vergessen. Es gibt heute nichts Notwendigeres als das Denken in der Kategorie „Wir“. Das bedeutet Nächstenliebe, Solidarität, Hinwendung zum anderen und das Bewußtsein, daß das eigene Leben nur in der sozialen Gemeinschaft der Menschen um uns herum Gültigkeit hat und bleibenden Wert hervorbringen kann. Die Einsicht, daß man sich als Teil des Ganzen und nicht als das Größte des Ganzen sieht, ist sehr wichtig und führt uns Ärzte dazu, den uns anvertrauten Patienten wie einen Bruder, wie einen Nächsten zu betrachten. Die liebevolle Zuwendung zum Patienten ist mit einer der wichtigsten Heilungsfaktoren, die wir als Mediziner weitergeben können.Was ist
Ihr Lebensmotto?
Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst.

Publikationen

Gut- und bösartige Geschwülste der Lunge, in: Handbuch für Pathologie, 1969; Narbenkarzinom der Lunge, 1972; circa 90 wissenschaftliche Publikationen, 86 betreute Promotionen und mehrere betreute Habilitationen.

Ehrungen

Preis für Medizin der Stadt Leipzig „Dr. Margarete Blank“ (1984), Dr.-Herman-Eberhard-Friedrich-Richter-Medaille der Sächsischen Landesärztekammer (1998), Paul-Harris-Fellow (1997).

Mitgliedschaften

Gründungsmitglied des Rotary Club Leipzig Centrum, Gründer des Vereins Luther-Melanchthon Denkmal e.V., Mitglied des Verwaltungsrates der Inneren Mission Leipzig, Vorsitzender der Ethik-Kommission der Sächsischen Landes-Ärztekammer.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Rolf Haupt:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Heigl
Hruby
Mittermayr
Weber
Beierl

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis August 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 25 Juni 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.