Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
30732

 

* Dr. Gabriela Petrovic

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Kaufmännische Generaldirektorin
Statistik Österreich Bundesanstalt öffentlichen Rechts
1030 Wien, Hintere Zollamtstraße 2b
Juristin
Assoziierte Institutionen, Vereine, Sonstiges
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Gabriela
Petrovic
14.07.1958
Wien
Video, Theater, Tennis

Service

Gabriela Petrovic
Werbung

Petrovic

Zur Karriere

Zur Karriere von Gabriela Petrovic
Welche waren die wichtigsten Stationen Ihrer Karriere? Jusstudium bis 1980 (Promotion 1981), ab 1980-92 tätig am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien (1980-81 Studienassistentin, bis 1982 Vertragsassistentin und 1982-92 Universitätsassistentin). Diese universitäre Laufbahn war für meine Spezialgebiete (Arbeits-, Sozial- und Vertragsrecht) sehr wichtig. Da ich vom Institutsvorstand auch die Möglichkeit bekam, über die reine Universitätstätigkeit hinaus zu arbeiten, war es auch eine gute Basis um anschließend nahtlos in die Privatwirtschaft zu wechseln. 1991-96 Personalleiterin der A.-Gerngross Kaufhaus AG und Tochterfirmen. 1996 Wechsel zur Staatsdruckerei, nunmehr Print Medien Austria AG (Konzernleitung Personal und Recht), zusätzlich mit Funktionen in deren Tochterfirmen (Aufsichtsratmitglied der Medienprojekte + Service GmbH ab 1997, 1998-99 Geschäftsführerin der Verlag Österreich GmbH und 1999 Geschäftsführerin der Szechenyi Druckerei GmbH/Ungarn). Per 1. Jänner 2000 Bestellung zur kaufmännischen Generaldirektorin der Statistik Österreich (ehemals Statistisches Zentralamt).

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gabriela Petrovic
Was verstehen Sie unter Erfolg? Gestellte Aufgaben positiv zu bewältigen.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Von der Visitkarte her ja, ob ich diese neue Aufgabe auch erfolgreich bewältigen kann wird sich in ein bis zwei Jahren zeigen. Ich zweifle aber nicht daran, da ich auch in meinen vorherigen Tätigkeiten erfolgreich war.Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen - als erfolgreich? Meine Familie steht dem neutral gegenüber, für meinen Vater war beruflicher Erfolg selbstverständlich. Meine Kollegen messen den Erfolg äußerlich, hier werde ich sicher als erfolgreich angesehen.
Wobei haben Sie erfolgreich entschieden?
Bei jedem Berufswechsel. Die Entscheidung von der Universität weg in die Privatwirtschaft zu gehen, wurde nicht allein von mir getroffen. Bei der Habilitation wurde zugunsten eines anderen Bewerbers entschieden, so wurde mir dieser Wechsel aufoktroyiert. Heute bin ich meinem Chef dafür dankbar, da ich ohnehin eher der praxisorientierte und weniger der wissenschaftliche Typ bin.
Haben Sie diese Tätigkeit angestrebt?
Ich wollte immer in die Unternehmensführung. Der Wunsch etwas selbst bis zur letzten Instanz entscheiden zu können, wurde in mir mit der Zeit immer lauter. Die Motivation war aber weniger Eitelkeit und Titel sondern zu beweisen, daß ich schneller und besser entscheiden kann.
Was ist für Ihren Erfolg ausschlaggebend?
Lernen, arbeiten und sich ständig (auch über die Juristerei hinaus) zu entwickeln. Für Beziehungen und mich in Netzwerke zu begeben habe ich wenig Begabung und auch keine Zeit. Mich kennt man von der Arbeit, nicht vom Gold oder Dinnerparties. Wesentlich ist Intelligenz und die Bereitschaft über den erlernten Beruf hinaus etwas aufzugreifen. In allem was man tut, sollte man ernsthaft versuchen der Beste zu sein. Der Preis dafür geht zu Lasten von Freizeit und Familie. Ich habe die Fähigkeit Probleme zu erkennen und sie rational anzugehen. Dabei darf man sich aber nicht selbst durch Geschäftigkeit täuschen. In meinen Positionen konnte ich mich nicht ausschließlich nur um die großen Dinge kümmern, mache aber auch nicht jeden Handgriff selbst.Warum wurden Sie für diese Position ausgewählt? Vermutlich wegen meiner Erfahrung mit staatsnahen Unternehmen und meiner bewiesenen Fähigkeit im Bezug auf soziales Empfinden und Gerechtigkeit (bei aller mir nachgesagter Konsequenz). Bei keinem meiner Posten war jemals mein Geschlecht oder politische Zugehörigkeit ein Thema.Was ist für Erfolg hinderlich? Zögerlichkeit und die mangelnde Fähigkeit auch schlechte Nachrichten klar auszusprechen. Ich halte auch mafiose Protektion, das heißt übertrieben stark auf seine Beziehungen zu bauen für tödlich. Sobald man jemandem so verpflichtet ist, hindert es einem daran seine Aufgabe wertfrei zu erfüllen.Welche Rolle spielt Ihr Umfeld? Das private Umfeld darf mich nicht hindern berufliche Herausforderungen anzunehmen. Im Beruf ist es wichtig, daß man zumindest ein bis zwei Mitarbeiter hat, zu denen offenes Vertrauen herrscht.Nach welchen Kriterien stellen Sie Mitarbeiter ein? Vertrauenswürdigkeit und Auftreten steht an erster Stelle. Bei der fachlichen Qualifikation bin ich bereit Abstriche zu machen, wenn alles andere (Führungsstil, Teamfähigkeit) paßt und ich merke, daß der Bewerber entwicklungsfähig und bereit ist an sich zu arbeiten.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Nicht durch Geld sondern durch Anerkennung. Dank ist eine stärkere Motivation als Prämien. Zuerst muß auch jeder beweisen, daß er seine Aufgabe erfüllt, erst dann kann Geld fließen.
Kennen Sie Niederlagen?
Nur im Beruf, nicht im Privaten. Es gibt aber auch keinen Schaden ohne Nutzen.
Wie gehen Sie damit um?
Niederlagen muß es geben. Ich reagiere indem ich mich zurücknehme, im normalen Tagesgeschäft weitermache und mir denke, daß alles für etwas gut ist.
Woraus schöpfen Sie Ihre Kraft?
Aus der Sicherheit eines ruhigen Privatlebens.
Ihre Ziele?
In dieser Umbruchsperiode der Teilprivatisierung und Umwandlung in eine Anstalt öffentlichen Rechts will ich eine gute und produktive Amtsperiode ( das bedeutet vor allem Rationalisierung) hinlegen.Bekommen Sie Anerkennung? Anerkennung darf man nicht wirklich erwarten. Ich bekomme Anerkennung durch die Kennziffern des Unternehmens und sehe, daß die zu Beginn eher skeptische Belegschaft mir mehr und mehr aufgeschlossen gegenübersteht, aber das dauert seine Zeit.
Ihr Lebensmotto?
Sich nicht unterkriegen lassen.
Haben Sie Vorbilder?
Meine Eltern. Mein Vater prägte mich leistungsorientiert und meine Mutter legte kaum Wert auf Erfolg, sondern auf Zufriedenheit innerhalb der Familie, so war dies ein schönes Mittelmaß.Ihr Ratschlag zum Erfolg? Zu Beginn der Karriere sollte man sich nicht zu hohe Ziele stecken, sondern auch Lehrjahre akzeptieren. Keinesfalls sollte man sich von Äußerlichkeiten der Positionen wie Dienstwagen leiten lassen und sich nicht aus Bequemlichkeit, oder weil man sich für eine Arbeit zu gut vorkommt, anderen ausliefern. Wenn Not am Mann ist, muß man immer selbst einzuspringen bereit sein und es auch können, nie hochmütig werden und den Bezug zur Basis verlieren. Dazu ist auch eine möglichst umfassende Aus- und Weiterbildung nötig, vor allem Sprachen und Computerkenntnisse sind heute unerläßlich.

Publikationen

Buchreihe "Arbeitsrecht für die betriebliche Praxis", zahlreiche Fachartikel und Vorträge (Bereich Arbeits- und Sozialrecht).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gabriela Petrovic:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Markuzy
Schlegel
Kincses
Schmid
Biringer

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Lock-Down-Aktion bis Ende April

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 8 Mai 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.