Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
Koban Südvers
hübnerbanner
41162

 

* Hannes Damböck

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Werbearchitektur & Montage-Service Damböck
A-2404 Petronell/Carnuntum, Hauptstrasse 64
Designer
Werbung
Banner

Profil

Zur Person

Hannes
Damböck
30.09.1963
Wien
Jacqueline (1998) und Jessica-Ann (1999)
Reiten, Laufen, Skifahren, Radfahren, Hunde, Umbauen von Harley-Davidsons

Service

Hannes Damböck
Werbung

Damböck

Zur Karriere

Zur Karriere von Hannes Damböck

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Meine Eltern sprangen bereits vor 30 Jahren auf den EDV-Zug auf und betrieben das erste private Rechenzentrum in Österreich. Vor diesem Hintergrund lernte ich bis 1981 EDV-Kaufmann, wußte aber sofort, daß ich diesen Beruf nicht ergreifen wollte. So machte ich zahlreiche Führerscheinklassen und war acht Jahre als LKW-Fahrer im internationalen Fernverkehr tätig. In den darauffolgenden acht Jahren war ich viereinhalb Millionen Kilometer unterwegs; zuletzt war in der Firma Prangl mit Schwertransporten beschäftigt. 1990 begann ich als Fahrer im Bereich Konzert-Trucking und war als Fahrer für Tourneen von Gruppen wie Pink Floyd, Bon Jovi, Tina Turner und die Austropop-Szene (Ambros, STS, usw.) verantwortlich. Nachdem ich noch ein Jahr selbständig fuhr, war ich bereits überall und bin schon alles gefahren (außer den Australischen Road-Trains, die mich noch gereizt hätten, für die ich aber in Australien keine Genehmigung erhielt) und ich entschloß mich nach einer halbjährigen Nachdenkphase, mich im Bereich Messebau, auf den ich über die Musikbranche gestoßen war, selbständig zu machen. 1995 gründete ich mein Unternehmen Public Formation Group, das nun in die Public Formation Service GmbH umgewandelt wurde. In den letzten fünf bis sechs Jahren entwickelte ich mich zu einem Komplettanbieter im Event-Marketing und Managementbereich, Messe, Deko und Ladenbau. Neben 200m Büro habe ich eine eigene 300m Tischlerei und mache zur Zeit nebenbei die Tischlerausbildung. Zu meinen Referenzkunden zählt z.B. Kettner.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hannes Damböck
Was bedeutet für Sie Erfolg? Seine eigene Denkstruktur in einzelne, kleine Erfolgsschritte aufzuteilen, so treten auch Mißerfolge nur in kleinen Tranchen auf. Sich Ziele zu setzen, Ansehen in der Gesellschaft zu gewinnen und sich von den kleinen Erfolgen schrittweise immer größeren zuzuwenden.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine rhetorischen Fähigkeiten, Kreativität, rasches Umsetzungsvermögen und mein Talent, das richtige Team zusammenzustellen in dem jeder den Bereich macht, den er wirklich sehr gut kann, sind für meinen Erfolg ausschlaggebend.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Nur teilweise, da meine Ziele immer sehr hoch gesteckt sind. Mein eigener Perfektionismus hindert mich daran, mich als erfolgreich zu sehen und meinen Erfolg zu akzeptieren.Was ist für Erfolg hinderlich? Zuviel zu studieren und nur Fachwissen zu erwerben. Ich halte einen Mix aus Handwerk und theoretischem Wissen für zielführender. Mein eigener Erfolg wurde durch mein früheres Outfit behindert: Bis vor zwei Jahren hatte ich extrem lange Haare und trug immer Motorradkleidung und Stiefel. Gutes Auftreten ist leider immer noch ein Bewertungskriterium und für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Mein Umfeld sieht, mit welchem Enthusiasmus ich an die Dinge herangehe und wieviel Zeit ich dafür investiere.Wieviel Zeit nehmen Sie sich für Entscheidungen? Ich bin ein spontaner Mensch, der eher intuitiv entscheidet.Wie erkannten Sie Ihre Stärken? Der Messebau ergab sich für mich aufgrund meiner Erfolge im Transport- und Musikbereich. Ich erkannte, daß mir organisatorisches und logistisches Denken liegt. Es kommt nicht darauf an, welchen Beruf man erlernt hat, sondern wie man an Dinge herangeht, um erfolgreich zu sein.Wieviel Zeit investieren Sie für Fortbildung? In den ersten Jahren meiner Selbständigkeit absolvierte ich die Abendschule für Werbegestaltung und besuchte Verkaufsseminare, da ich diese für wichtig halte um mich richtig zu präsentieren. Derzeit mache ich die Tischlerausbildung, die Lehre begann ich mit einem eigenen Holzsystem für den Messebau und meine Meisterarbeit werde ich im Bereich Intarsienarbeiten absolvieren, die ich als exklusives Element in die Messelandschaft integrieren will, mit dem ich mich von der Masse abheben kann.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich suche keine Mitarbeiter, sie finden mich. Grundvoraussetzung ist handwerkliches Geschick und physische Belastbarkeit. Gefragt sind Freigeister, die keinen „9to5“ Job suchen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere meine Mitarbeiter durch mein eigenes Engagement. Bei großen Projekten bin ich tagelang praktisch rund um die Uhr vor Ort und gehe erst schlafen, wenn das Projekt fertig abgewickelt ist. Ich arbeite vor allem mit Free-Lancern (fallweise bis zu 40 Personen), mein Stammpersonal umfaßt derzeit sechs Personen.Was bedeuten für Sie Niederlagen? Kunden nicht zufrieden stellen zu können oder nicht bezahlt zu werden. Aus Niederlagen schöpfe ich Kraft, jede Niederlage bezeichne ich als Erfolg, der mich stärker macht und mir hilft, Fehler künftig zu vermeiden.
Woraus schöpfen Sie Kraft?
Aus meinem Unterbewußtsein, das ist eine unerschöpfliche Kraftreserve.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine Ziele stecke ich mir derzeit bis 2005: Bis dahin möchte ich in meiner Branche unter den Top-Ten in Österreich sein. 95 Prozent meines Lebens drehen sich zur Zeit um den Job, daher sind auch meine Ziele auf den Beruf ausgerichtet. Ich möchte meine Marktposition festigen und ausbauen, und Teamplayer für mein Unternehmen ausbilden. Längerfristig möchte ich mehr Zeit für meine Familie finden. Ich habe eine zweijährige Tochter, die sich stündlich entwickelt. Alles was ich jetzt dabei versäume, kann ich später nie mehr nachholen. Das ist der bittere Beigeschmack des Erfolges.
Haben Sie Vorbilder?
Dieter Mateschitz, der mit Red Bull ein Produkt auf den Markt brachte, das es heute auf der ganzen Welt gibt, und es mit seiner Idee bis ganz nach oben brachte, auch wenn er dafür bittere Zeiten durchstehen mußte. Auch Niki Lauda ist aus den gleichen Gründen ein Vorbild für mich.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Um erfolgreich zu sein ist es wichtig nie aufzugeben, permanent an sich zu glauben und sein Team ebenfalls so zu motivieren, daß es an den Erfolg glaubt. Auch wenn man sich unter Erfolgsdruck stellt, darf man nicht darauf vergessen, sich auch einmal eine Auszeit zu nehmen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hannes Damböck:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Weilguny
Reimitz
Janda
Paar
Gesellmann

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis März 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Donnerstag 20 Januar 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.