Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bdo Austria GmbH
hübnerbanner
Koban Südvers
170213 - Lazar Logo
sigma
Zingl-Bau-Banner
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
50292

 

* Mag. Gerald Katzensteiner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Prokurist und Abteilungsleiter Allgemeine Haftpflicht/Bauwesen
VAV Versicherungs AG
1030 Wien, Münzgasse 6
Versicherungswesen
120
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Gerald
Katzensteiner
29.06.1960
Sport, insbesondere Schifahren
Spartenspezifische Fachvorträge, Vorstandsmitglied in der Gesellschaft für Baurecht, Präsidiumsmitglied im Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung, Fachbeirat im Institut für Bauforschung und Ausschußmitglied der Sektion für Haftpflicht- und Luftfahrtversicherung im Verband der Versicherungsunternehmer Österreichs.

Service

Gerald Katzensteiner
Werbung

Katzensteiner

Zur Karriere

Zur Karriere von Gerald Katzensteiner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura am Bundesrealgymnasium in Wien III begann ich 1979 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, das ich 1987 abschloß. Anschließend erfolgte die Gerichtspraxis als Rechtspraktikant am Bezirksgericht Scheibbs sowie am Jugendgerichtshof Wien und schließlich am Landesgericht für Zivilrechtssachen in Wien. Mein beruflicher Werdegang begann im April 1989 bei der Victoria-Volksbanken-Versicherungs AG in der Rechts- und Schadensabteilung. Im Juni 1992 wechselte ich zu der VAV Versicherungs AG als Gruppenleiter (Allgemeine Haftpflicht - Schaden). Im Jänner 1996 wurde ich Spartenleiter (Vertrag plus Schaden); ab August 1998 übernahm ich die Spartenleitung Allgemeine Haftpflicht und Bauwesen und erhielt die Handlungsvollmacht. Im Februar 2001 übernahm ich die Funktion des Abteilungsleiters und im Juni 2001 erhielt ich die Gesamtprokura. Seit August 2004 leite ich die Abteilung Allgemeine Haftpflicht/Bauwesen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gerald Katzensteiner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Unter Erfolg verstehe ich, das Unternehmen noch bekannter zu machen, für das Unternehmen einen wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen und volle Zufriedenheit der Kunden und Makler zu erreichen. Dazu bedarf es neben hoher fachlicher Kompetenz eines hohen Maßes an Flexibilität, um sich auf die jeweiligen Gesprächspartner einstellen und ein ertragreiches bzw. für beide Seiten befriedigendes Deckungskonzept erstellen zu können. Weiters benötigt man kompetente Mitarbeiter, die diese Vorgaben auch in der Praxis realisieren können und menschliche Reife mitbringen. Als Erfolg sehe ich es, daß meine Mitarbeit bei den Musterbedingungen der allgemeinen und ergänzenden Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB / EHVB 2005) und bei dem dazugehörenden Kommentar geschätzt wurde.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich es geschafft habe, in kurzer Zeit vom Schadensreferenten zum Abteilungsleiter aufzusteigen und die Klippen der Mitarbeiterführung positiv bewältigt habe. Ich bin mir aber darüber klar, daß dies immer ein permanenter Lernprozeß bleiben wird.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich erarbeitete meine heutige Stellung als Abteilungsleiter und Prokurist mit großem Fleiß, insbesondere durch hohen Arbeitsaufwand, aber auch eine Portion Glück gehörte dazu. Es ist sicherlich leichter, in einem kleineren Betrieb durch hohen Arbeitseinsatz und notwendiges Wissen die Karriereleiter zu erklimmen. Anerkennung muß man sich in einer höheren Position selbst geben.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich versuche, mich auf Fakten zu stützen, und suche Gespräche mit Betroffenen im Sinne gemeinsamer Lösungen. Der gesunde Hausverstand hilft am meisten, die beste Lösung zu finden, auch in weniger einfachen Situationen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Als junger Uni-Absolvent hatte ich bloß Theoriewissen und war darauf bedacht, von praxiserfahrenen Kollegen zu lernen, worauf es in der Berufspraxis im Versicherungswesen ankommt.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Der Marktdruck führt dazu, daß mit immer weniger Mitarbeitern immer mehr Leistung nötig ist, und das wirkt sich auf die Motivationslage der Mitarbeiter aus. Viele Mitarbeiter ertragen die hohen Belastungen nicht, man muß daher soviel Zeit, wie nötig ist, für die Mitarbeiter aufbringen. Auch wenn Betreuungszeit knapp ist, verstehe ich den Umstand, daß Mitarbeiter soviel Zuwendung wie möglich wünschen. Es hängt auch von den Mitarbeitern ab, einen kollegialen Führungsstil mitzutragen und zu schätzen.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Sympathie ist erste Voraussetzung. Gutes Auskommen bei der gemeinsamen Arbeit muß vorstellbar sein. Präpotente Universitätsabgänger, ohne Ahnung von der Fachmaterie, die nach drei Monaten glauben, zu wissen, wie der Hase läuft sind mir suspekt. Teamfähigkeit ist wichtig, und das Prinzip Einer für Alle wird bei uns großgeschrieben. Eine gewisse Reife ist bei Mitarbeitern angenehm und nicht immer vorauszusetzen, wie der Berufsalltag zeigt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Auf der zwischenmenschlichen Ebene versuche ich Vorbild zu sein. Ich spiele nicht den großen Chef, der alles delegiert. Lösungen finden sich in persönlichen Gesprächen. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Dies ist ein sehr wichtiges Thema, denn einerseits muß man am Ball bleiben, den Mitbewerb und seine Produktgestaltung beobachten, andererseits für ein vernünftiges Gesprächsklima sorgen. Somit ist es wichtig, daß auch die Chemie stimmt, wenn man fachlich diskutiert. Dieser Austausch wirkt befruchtend und ist ein sehr wichtiger Punkt, um gemeinsam in der Versicherungslandschaft etwas bewegen zu können.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin meiner Ehefrau zu großem Dank verpflichtet, daß einerseits das Privatleben reibungslos abläuft und andererseits, daß sie so großes Verständnis für meine lange Arbeitszeit (oft bis spät abends) aufbringt. Ein Achtstundentag wäre angenehm, ist aber leider aufgrund der Arbeitsvielfalt bzw. -menge unmöglich. Dies bescherte mir im letzten Jahr 350 Überstunden.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Eine Woche im Jahr wende ich für Fortbildung, hauptsächlich für Führungskräfteseminare, auf.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Am wichtigsten finde ich ein auf eine langfristige Beziehung aufbauendes Umgehen mit anderen Personen (kurzfristiger Erfolg lohnt sich nicht) und die Förderung einer stetigen Weiterentwicklung.

Publikationen

Diverse Publikationen in Versicherungs-, Bau- und sonstigen Zeitschriften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gerald Katzensteiner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pichler
Ortner
Palm
Bittner
Straka

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Dezember 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Sonntag 25 September 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.