Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
150374 - Ankenbrand
170645 - Arnold - 10er-banner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
Koban Südvers
50437

 

* Herbert Franz Czerny

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Gesellschafter
Czerny Handels- und Gastronomie GmbH
2724 Hohe Wand, Stollhof 80
Hotelfachmann
Speiselokale
2
Banner

Profil

Zur Person

Herbert Franz
Czerny
25.02.1935
Hohe Wand
Franz und Maria
Michaela (1960), Martina (1968), Susanne (1969) und Andrea (1970)
Verheiratet mit Marie Elisabeth, geb. Schmid
Reisen, Sprachen
Mineralienhandel, Magnetfeldtherapie, Gesundheits- und Wellnessprodukte.

Service

Herbert Franz Czerny
Werbung

Czerny

Zur Karriere

Zur Karriere von Herbert Franz Czerny

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich hatte, bedingt durch den Zweiten Weltkrieg, eine sehr harte Kindheit und wurde von 1941 bis 1942 ein Jahr lang privat unterrichtet. Damals mußte ich täglich den Berg hinunter- und wieder hinaufgehen, ich war sehr mager und unterernährt. 1943 und 1944 kam ich zu einer Pflegemutter nach Wien und schließlich nach Oberösterreich. Von 1946 bis 1950 besuchte ich das Gymnasium in Wien-Strebersdorf, ich mußte es jedoch nach der Unterstufe verlassen, da ich zu Hause bei den Wiederaufbauarbeiten gebraucht wurde. Nach der Lehre im elterlichen Betrieb wechselte ich zum „Schwarzen Adler“, ein führendes Hotel in Bruck. Nachdem ich 1953 ausgelernt hatte, war ich zwei Saisonen lang in der Rezeption in Bad Gastein und später ein Jahr in St. Anton im Service tätig. Anschließend ging ich als Schutzhüttenwirt eines Alpenvereinshauses am Stuhleck, das ich aufbaute und zu wirtschaftlicher Blüte führen konnte. 1970 schlug ich einen anderen Weg ein und verkaufte in Deutschland Maschinen. Ich kehrte jedoch nach Österreich zurück, wo ich bei Bertelsmann (Donauland) als Verkäufer tätig war und in der Folge als bester Verkäufer ausgezeichnet wurde. Am Ende dieser Tätigkeit war ich für ganz Österreich und 1800 Außendienstmitarbeiter, 30 Kontrollore, sowie etwa 150 Innendienstmitarbeiter zuständig. 1978 drohte mein Vater, das Kohlröserlhaus zu verkaufen, falls es niemand übernehmen würde und ich entschloß mich, es weiterzuführen. Ich baute es komplett um und investierte fünf Millionen Schilling in Renovierung und Modernisierung. 1989 begann ich mit dem Handel mit Mineralien, die selbst aus Brasilien hole und sowohl hier im Haus als auch in einem zweiten Schauraum ausstelle. 1994 ging ich in Pension und gründete die GesmbH, deren Mehrheitseigentümer ich bin, während meine Tochter als Geschäftsführerin und Minderheitseigentümer fungiert. In jüngerer Vergangenheit begann ich den Handel auszubauen, verkaufe auch Produkte aus dem Gesundheitssektor und biete Magnetfeldtherapie. Unsere Kunden und Gäste kommen – teils in Bussen – aus allen Bundesländern zu uns. Weiters koordiniere ich bei der Niederösterreich Werbung die Gruppe „Wanderprofis“ mit 20 Hotels und Gaststätten, zu denen auch dieses Haus zählt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Herbert Franz Czerny

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Persönlicher Erfolg bedeutet für mich die Bestätigung meiner Effizienz bei der Arbeit und in meinem Leben.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich denke, daß meine Konsequenz ausschlaggebend für meinen Erfolg ist: Wenn ich mir etwas vornehme, mache ich es auch hundertprozentig.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, weil ich mit der Übernahme des Hauses die Umsätze durch Marketing- und Werbemaßnahmen in vier Jahren um das fünffache steigern konnte und dem Unternehmen wieder zu hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad verhalf. Auch mein Mineralienhandel ist sehr bekannt; ich gründete ihn zu einer Zeit, als diese Geschäftsidee in Österreich noch sehr unüblich war.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine wichtige Entscheidung war die Gründung des Mineralienhandels, da mich Mineralien immer schon interessierten und ich merkte, daß ich meine Begeisterung höchst erfolgreich vermitteln kann.Gab es eine Situation, in der andere aufgegeben hätten? Ja, als der Österreichische Tourismus massive Einbrüche erfuhr und die Gäste vermehrt ins Ausland fuhren, gab es Momente, in denen wir das Unternehmen am liebsten verkauft hätten. Wir entschlossen uns jedoch, uns durchzukämpfen und nicht aufzugeben.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich erfuhr Anerkennung von Öffentlichen Stellen, wie der Gemeinde und dem Land Niederösterreich. Ich wurde als Vorsitzender in die Prüfungskommission der Berufsschule für Gastgewerbe berufen und übte diese Tätigkeit zehn Jahre lang aus. Dadurch wurde ich sehr bekannt – und motiviert. Ich erfahre überhaupt sehr viel Anerkennung und Wohlwollen von meiner Umwelt.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Wenn es auch trivial klingt – das Steuerproblem ist für uns sehr schwierig, weil ich als Gastgeber für meine Gäste da sein muß und doch viel mehr Zeit bräuchte, um die Verwaltungsarbeit zu verrichten.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich werde von meinem Umfeld meist als erfolgreich gesehen, aber auch neidisch betrachtet. Freunde und Mitarbeiter sehen mich als Galionsfigur der Familie.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich wähle Mitarbeiter nach Seriosität und Auftreten aus und es ist mir wichtig, daß sie in das bestehende Team passen und mit dem gehobenen Kundenkreis gut umgehen können.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Die Begeisterung der Mitarbeiter ist wesentlichster Motivationsfaktor! Bei uns stimmt das Betriebsklima und unsere Mitarbeiter erfahren von uns auch Trost, wenn sie persönliche Probleme haben – ich denke, das motiviert sie sehr.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir bieten hervorragende Küche und die Freundlichkeit, das Zugehörigkeitsgefühl unserer Mitarbeiter sind ebenfalls wichtig, weil sie sich mit dem Gedanken des Betriebes identifizieren.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich rate jedem zur Konsequenz: Man soll etwas entweder ganz oder gar nicht machen; nur so wird man auf lange Sicht erfolgreich sein. Halbe Sachen enden oft in einem Schuß nach hinten.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe meine Ziele erreicht und möchte weiterhin ein florierendes Unternehmen führen, in dem ich noch lange selbst tätig sein kann.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen.

Publikationen

Lyrische Gedichte.

Ehrungen

Berufliche Ehrungen, 15jährige Mitarbeit im Gemeinderat.

Mitgliedschaften

Wirtschaftsbund.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Herbert Franz Czerny:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Dienelt
Baumann
Kapeller
Trummer
Pichler-Geritz

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Ende 2021

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Mittwoch 1 Dezember 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.