Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
Zingl-Bau-Banner
Koban Südvers
sigma
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
170645 - Arnold - 10er-banner
61054

 

* Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Franz Kessler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Institutsvorstand i.R.
eh. Montanuniversität Leoben, Institut für Fördertechnik und Konstruktionslehre
8700 Leoben, Franz-Josef-Straße 18
Universitätsprofessor
Wissenschaftliche Institute, Forschung
20
Banner

Profil

Zur Person

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.
Franz
Kessler
28.11.1953
Leoben
Brigitta und Alois
Alexander (1986)
Verheiratet mit Heidemarie Hofstätter, geborene Kleinschuster
Handwerkliche Tätigkeiten, Motorrad fahren, Kampfsport, Individualreisen
Gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Fördertechnik und Maschinenbau, Aufsichtsratsmitglied bei zwei Firmen, Konsulententätigkeit, Redaktionsbeirat bei Fachzeitschriften.

Service

Franz Kessler
Werbung

Kessler

Zur Karriere

Zur Karriere von Franz Kessler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte Volks- und Hauptschule in Leoben und anschließend die HTL in Kapfenberg. Nach dem Militärdienst studierte ich in Leoben Montanmaschinenwesen. Nach meiner Universitätsausbildung arbeitete ich als Assistent und promovierte 1986 mit Auszeichnung zum Doktor der montanistischen Wissenschaften. Nach einer kurzen Tätigkeit in der Industrie holte mich der Institutsvorstand zurück an das Institut mit dem Angebot meiner Habilitation, zu deren Zeitpunkt ich 1995 bereits auf über 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen verweisen konnte. Ich wurde stellvertretender Institutsvorstand, und als 1998 der damalige Institutsvorstand verstarb, wurde ich im Wintersemester 2000 zum Vorstand des Institutes für Fördertechnik und Konstruktionslehre, also zum Professor für Fördertechnik berufen. Ich absolvierte etliche Forschungsaufenthalte im Ausland, unter anderem in Amerika, Südafrika, Kanada, Norwegen, Dubai, Australien und in mehreren europäischen Ländern, war Konsulent für Fördertechnik und Maschinenbau im In- und Ausland und machte parallel zu meiner Hochschulkarriere eine Industriekarriere. Mein Hauptgebiet ist die bergmännische Fördertechnik, also der Transport von Erzen und mineralischen Rohstoffen, von der Mine weg über die Aufbereitung bis zur Endproduktion. Seit 2017 bin ich im Ruhestand.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Franz Kessler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Im Leben ist Erfolg für mich das Erreichen einer inneren Zufriedenheit. Arbeit und Freizeit müssen sich die Waage halten. Positives Denken ist in diesem Zusammenhang das Wichtigste.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich habe meinen inneren Frieden erreicht.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Die existentiellen Ängste der Jugend, die die meisten Menschen kennen, trieb mich zur intensiven Auseinandersetzung mit Psychologie, um mich selbst kennenzulernen.
Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Ich finde es sehr schlecht, einem Vorbild nachzueifern oder jemand anderer sein zu wollen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, mein Großvater arbeitete sich von Null bis zum Lokführer empor. Er war die Triebfeder, die HTL zu besuchen und weiterzulernen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Lob und Anerkennung bekomme ich laufend, einerseits durch meine Studenten und Kollegen, andererseits durch die Firmen, mit denen ich zusammenarbeite.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
In der Technik gibt es immer ungelöste Probleme.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich werde als netter, umgänglicher Mensch gesehen, der so blieb, wie er einmal war.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Meine Mitarbeiter sind sorgfältig ausgewählt, wir sind alle auf der gleichen Ebene wie eine Familie, niemand spielt den Chef.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich setze Kriterien fachlicher Natur, lege aber auch großen Wert auf menschliche Qualitäten. Ich glaube, eine gute Menschenkenntnis zu haben.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere mit einem freundschaftlichen Verhältnis. Bei Industrieprojekten stelle ich auch die Aussicht auf eine Belohnung.
Wie ist Ihr hierarchischer Strukturkoeffizient?
Am Papier gibt es mehrere Ebenen, praktisch gibt es aber keine Hierarchien.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unser Institut zeichnet sich durch eine große Studentennähe aus. Weiters ist unser Wissen am Gebiet der Schüttgutfördertechnik weltweit hervorragend.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Es gibt keine Probleme mit der Konkurrenz.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es gibt berufliche Termine, die eingehalten werden müssen. Mit einem entsprechenden Zeitmanagement gelingt dies ohne Mühe. Ich verbringe täglich mindestens eine Stunde im Gespräch mit meiner Frau und meinem Sohn. Für meine Hobbies bleibt auch ausreichend Zeit.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
In meinem Beruf hört Fortbildung nie auf.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Meinem Sohn habe ich meine positive Denkweise weitergegeben. Ich konnte ihm mit meiner Erziehung viel an eigener Arbeit ersparen. Die künftigen Generationen sollten sich mehr um ihre psychische Gesundheit kümmern. Wenn man sich diese erhalten kann, entsteht automatisch Erfolg. Ein weiterer Tip an die jungen Menschen ist, ihren Körper zu trainieren, man bekommt dabei neben einem Wohlbefinden ein entscheidendes Maß an Selbstdisziplin.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte das Institut so erfolgreich weiterführen wie bisher, eventuell noch Aspekte verbessern. Privat ist es mein Ziel, dazu beizutragen, daß meine Familie ein glückliches Leben führt.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen.

Publikationen

Etwa 200 wissenschaftliche Arbeiten, unter anderem: Einfluß der Muldungsfähigkeit des Fördergurtes auf die Verteilung der Normalkräfte zwischen Gurt und Tragrollen. Hebezeuge und Fördermittel, VEB Verlag Technik Berlin, 30. Jg. Heft 1, Jänner 1990, Seite 8-11; Operation of the curve-going belt conveyor "bico-TEC" at Titan Cement/Greece, Bulk Solids Handling, 2/1997, S. 266-269; Investigations into Safety factors for Conveyor Belt Calculations, Bulk Solids Handling 4/1999, Trans-Tech-Publications, Seite 487-491; "bico-TEC"-A New Type of Belt Conveyor with Horizontal Curves, The Best of powder handling & processing bulk solids handling. Belt Conveyor Technology Part I, I/2000, Seite 163-170; Umfangskraftverteilung bei Zweitrommelantrieben von Gurtförderern, Schüttgut, Trans Tech Publication 2002, Heft 3, Seite 211-215; Drillpipe Fatique Life Prediction Model Based on Critical Plane Approaches, Offshore Technology Conference, 2-5 May 1994, Houston, Texas, USA; Vertical Conveyors for bulk materials - The economic solution. IMHC-Beltcon 9, International Conference 22-24 Oct. 1997 South Africa.

Mitgliedschaften

Ehrenvorsitz im Bergmännischen Verband Österreichs, Verein der Freunde der Montanuniversität, Montanhistorischer Verein für Österreich, Verein der Montanmaschinenbauer, Sachverständigenverband für Steiermark und Kärnten, Studien- und Prüfungskommissionen, Professorenverband, Alpiner Sportfliegerclub, Polizeisportverein Leoben.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Franz Kessler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Dona
Grubich
Hoiß
Sigwart-Xander
Buchacher

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis Ende 2021

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Mittwoch 27 Oktober 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.