Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170645 - Arnold - 10er-banner
sigma
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
bdo Austria GmbH
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
Koban Südvers
150374 - Ankenbrand
90673

 

* Friedrich Ortlieb

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Ortlieb OHG Rasenmäher und Nähmaschinen
3430 Tulln, Lederergasse 9-11
Motorist
Gartenbedarf u. -geräte
1
Banner

Profil

Zur Person

Friedrich
Ortlieb
27.03.1973
Tulln
Friedrich und Hermine
Hannah (2000) und Lena (2001)
Lebensgemeinschaft mit Regina Zemann
Mechanik, Tauchen, Motorräder

Service

Friedrich Ortlieb
Werbung

Ortlieb

Zur Karriere

Zur Karriere von Friedrich Ortlieb

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Das Familienunternehmen besteht seit 1826 und hat sich in dieser Zeit oft verändert. Ich bin der achte Friedrich Ortlieb und habe den Betrieb im Jahr 2000 nach sechsjähriger Mittätigkeit übernommen. Um den Anforderungen der Gegenwart zu entsprechen, mußte ich eine Schwerpunktverlagerung vornehmen. Mein persönliches Interesse lag eher bei Motorrädern, dazu hätte ich aber langfristig wahrscheinlich den gewachsenen Bereich der Gartengeräte aufgeben müssen, in dem unser Betrieb aber einen guten Namen hat. Die Reparatur von Mähdreschern und Traktoren wurde in den Siebzigerjahren oft auch auf dem Hauptplatz durchgeführt. Bereits 1966 spezialisierte sich mein Vater auf Verkauf und Service von Rasenmähern, Kleintraktoren, Stromaggregaten und Schneefräsen. Als Kfz-Mechaniker hatte ich nicht die Voraussetzungen, Gartengeräte aller Größenordnungen zu warten und reparieren. 1992 arbeitete ich daher bei der Firma Bucek, Importeur von Briggs & Stratton Motoren. Um als Vertragswerkstätte für B & S beauftragt zu werden, benötigte ich die Meisterprüfung, die ich 2001 ablegte. Zusätzlich wurde ich bei dem Stromerzeuger Firma Prohaska und anderen Großfirmen auf Kleinmotoren eingeschult. 1995 legte ich die Unternehmerprüfung und 1997 die Kfz-Meisterprüfung ab. Bei meinem Eintritt in den Betrieb 1993 verkauften wir hauptsächlich billige Gartengeräte und erreichten damit beachtliche Stückzahlen. Mit den Preisen der großen Baumärkte konnten wir allerdings nicht mithalten. Ich stellte daher auf hochqualitative und teure Geräte um. Im Jahr 2001 übernahm ich die Gebietsvertretung von Honda Garten- und Industriegeräten und qualifizierte uns als Vertragswerkstätte der Marken B & S, Honda, Tecumseh und Alko. Ich kann mich jetzt um jeden Kunden intensiver kümmern, habe weniger Reklamationen und verdiene mehr. Auch bei Wartung und Service lege ich Wert auf erstklassige Qualität und einen sehr guten Ruf. Als Referenz kann ich auf meine Servicetätigkeit an den Gartengeräten des Bundespräsidenten verweisen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Friedrich Ortlieb

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Angesichts der Konkurrenz großer Baumärkte muß man vorerst einmal überleben. Alles, was darüber hinausgeht, ist Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich habe nach der Betriebsübernahme das gesamte Warenlager ausgewechselt und den Betrieb auf eine andere Kundenschicht ausgerichtet. Dieses Konzept hat bereits nach zwei Jahren Früchte getragen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Flexibilität und Ideenreichtum, ständige Tätigkeit und Weiterbildung waren ausschlaggebend für meinen Erfolg.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Seit der Umstellung unseres Angebotes - die heurige Saison war wegen des heißen Wetters zwar schlecht, die Branche erlitt einen 40- bis 50-prozentigen Umsatzeinbruch, ich schließe jedoch dieses Jahr positiv ab. In der Honda-Verkaufsliste erreichte ich schon im zweiten Händlerjahr bessere Verkaufszahlen als viele etablierte Vertragshändler. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Familientradition und die Erziehung meiner Eltern prägten mich. Wie meine Vorgänger muß ich immer wieder neue Wege finden, um den Familienbetrieb zu erhalten.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich bin bei den Branchenkollegen anerkannt, mit den Großhändlern verbinden mich gute Kontakte, ich werde als ehrlicher Geschäftspartner geschätzt.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Als Motorist bin ich zuständig für alle Arten von Kleinmotoren, Benzin und Elektro, zum Antrieb von Gartengeräten, Wasserpumpen und Generatoren. Es gibt keinen Lehrberuf, daher muß man sich das nötige Wissen selbst in Kursen oder bei den Herstellerfirmen aneignen. Als Kfz-Meister darf ich auch jetzt keine Lehrlingsausbildung durchführen. Aus dem gleichen Grund ist es schwierig, geeignete Mitarbeiter zu finden.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als Mann mit außergewöhnlichen Ideen und als guter, lustiger Freund.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Auf meine Mitarbeiter muß ich mich absolut verlassen können, damit ich den Rücken frei habe für unternehmerische Gestaltung.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Nach Verläßlichkeit und Einsatzwillen. Unsere Branche ist so vielschichtig, daß der Mitarbeiter bereit sein muß, sich ständig weiterzubilden.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich habe drei Jahre nach einem Mitarbeiter gesucht und im März endlich einen guten gefunden. Er ist in der Werkstatt sein eigener Herr und hat dort alle Freiheiten. Dadurch hat er Spaß an der Arbeit und ist persönlich engagiert.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Als menschlicher Arbeitgeber, der auf gute Zusammenarbeit Wert legt.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Ich biete nur die teuersten und besten Geräte an, der Kunde erhält ein gut funktionierendes Markenprodukt, an dem er bei jedem Arbeitsgang Freude hat, weil er sich nicht über Mängel ärgern muß. Dem Kunden soll seine Arbeit soviel Spaß machen wie mir die meine. Wenn ich ihm das vermitteln kann, habe ich zufriedene Kunden und meine Kassa stimmt auch.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Ich kann nicht mit Großmärkten konkurrieren, ich hole mir von dort die Kunden, die unzufrieden sind. Damit weiche ich dem ruinösen Preiskampf aus. Das hat den Nachteil, daß der Wert des Ersatzteillagers relativ hoch ist. Bei Nähmaschinen habe ich einen Konkurrenten vor Ort, wir kennen uns persönlich gut und bekämpfen einander nicht, sondern sprechen uns ab und arbeiten zusammen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mein Hobby kann ich im Beruf ausleben, meine Freizeit gehört der Familie. Langfristig wird meine Lebensgefährtin administrative Aufgaben im Betrieb übernehmen. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich belege vier bis fünf Kurse pro Jahr, die zwischen zwei Tagen und einer Woche dauern.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Man soll mehr auf Qualität achten bei allem, was man tut. Auch für Jungunternehmer kostet die Billig-Mentalität auf Dauer mehr.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mehr Freizeit, mehr Zeit für die Familie. Gleichzeitig möchte ich den Betrieb in den nächsten Jahren an den Stadtrand verlegen, da dieses Gelände zu klein wird.

Ehrungen

Ehrenurkunde der Wirtschaftskammer Niederösterreich - 175 Jahre Ortlieb.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Friedrich Ortlieb:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Placheta
Philipp
Freitag
Haid
Rohloff

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Refresh-Aktion bis August 2022

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45875

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20962

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Vielen Dank!

 

Fotos und Logos

20962

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
+43 699 1000 2211
(Tel.-Nr. des Verlages)

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Donnerstag 18 August 2022

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.