Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Ing. Karl Scheibmaier

Ing.  Karl Scheibmaier
Inhaber
Edition Karl Scheibmaier Musikverlag & Management
1040 Wien, Argentinierstraße 71
Hotelkaufmann, Ingenieur für Agrikultur, Kulturmanager
Kulturmanagement
04/01/1943
Scharten
Marcus (1967)
Kunst und Kultur
Karl und Gabriela
Tennis und Surfen
Gesellschafter der Firma Scheibmaier GesmbH
Zur Karriere von Karl Scheibmaier

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich war Sängerknabe in Wien und St. Florian und absolvierte anschließend das Francisco Josephinum (HBLA für Land- und Forstwirtschaft) und die Salzburger Hotelfachschule. Nach einigen Jahren in England, Frankreich und auf den Bermuda-Inseln studierte ich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien Gesang bei Prof. Ilse Rapf und Prof. Möller und nahm Privatunterricht bei Kammersänger Paul Schöffler. Zwei Jahre lang war ich an der Wiener Kammeroper engagiert und gab Konzerte. 1972 gründete ich mit Erfolg ein eigenes Theater für Touristen (Vienna Operetic Theatre) und habe damit ein Organisationsnetz in ganz Europa aufgebaut. Mit diesem Know-how und dem Erkennen meiner organisatorischen Stärken ergab sich mein Einstieg als Veranstaltungsleiter in die Profil Promotion, einer Künstleragentur, deren Geschäftsführer und Gesellschafter ich nach kurzer Zeit wurde. 1977 entdeckte ich Ludwig Hirsch, 1980 folgte Rainhard Fendrich. Viele renommierte Künstler brachte ich zum ersten Mal nach Österreich, unter anderem Konstantin Wecker, Milva und Hermann van Veen, um nur einige zu nennen. 1982 machte ich mich selbständig und arbeite seither mit Ludwig Hirsch, STS, Etta Scollo, Dana Gillespie, Vera Russwurm, Maria Bill, Stefanie Werger und vielen anderen. Gold- und Platinschallplatten und volle Konzertsäle verweisen auf die Erfolge der Künstler. Ich wurde Gründungsmitglied des Wiener Donauinselfestes und hatte als Geschäftsführer von Medias Res GmbH die TV-Sendung Vera mitentwickelt. 1997 wurde mir die Organisation von Christmas in Vienna, dem größten Imageträger nach dem Neujahrskonzert (Übertragung in 27 Länder) übertragen.
Zum Erfolg von Karl Scheibmaier

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist Balsam für die Seele. Ich bin ein unruhiger Mensch, Streß bedeutet für mich keine Belastung. Im Urlaub organisiere ich zum Beispiel nur zum Spaß Wettkämpfe oder kleine künstlerische Auftritte. Erfolg erhöht den Lebensstandard, aber meine Ansprüche sind gleich geblieben. Der Inbegriff meines Lebens sind Menschen, Freunde und Kultur, nicht unbedingt Geld. Ich arbeite gerne und viel und verdiene damit ausreichend Geld. Mein Beruf wurde zur Berufung. Der Erfolg meiner Künstler ist auch mein Erfolg. Ich erreiche jetzt ein Alter, wo ich dem Grau des Wiener Winters entweichen will. Da sich meine Sportarten eher im Wasser und in der Sonne als im Gebirge bewegen, habe ich mich auf Teneriffa niedergelassen. In unmittelbarer Nähe meines Wohnsitzes wurde ein aufsehenerregendes Kongreßgebäude errichtet, das mich veranlaßte, den Spaniern Kulturprogramme vorzuschlagen. Zwischenzeitlich habe ich einige klassische Konzerte im Süden der Insel veranstaltet. Klassik deshalb, um die Sprachbarrieren zu überwinden. Im Februar dieses Jahres hat man mich beauftragt, bei der Eröffnung dieses Gebäudes mitzuwirken und Programme zu erstellen. Bereits fixiert wurde die Salvador Dali Ausstellung.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich kann sicherlich Erfolge vorweisen, denn ich habe Künstler wie Ludwig Hirsch, Rainhard Fendrich und STS entdeckt und viele Persönlichkeiten auf ihrem Weg begleitet. Ich mußte meine Sängerkarriere als Heldenbariton aufgeben, weil ich an chronischer Seitenstrangangina litt, und damit war eine große Sängerkarriere in Frage gestellt. Mein Studium an der Hochschule für Musik finanzierte ich mit Jobs als Fremdenführer in Wien und als Reiseleiter für American Express. In dieser Zeit stellte ich fest, daß der Großteil der Touristen in Wien nicht die Oper sondern die Operette sucht, das war auch der Ausschlag für die Gründung des WIENER OPERETTEN SOMMERS, einer Revue, dargestellt von jungen SängerInnen, die mit großem Können, Charme und Pfiff im Sommer 2003 nicht nur die Touristen, sondern auch WienerInnen begeisterten. Auf Grund des enormen Erfolges hat die Vienna Sight Seeing Tours eine eigene Operettentour für 2004 angesetzt. Diese Produktion wird auch auf Tournee gehen, Anfragen aus Österreich, Deutschland , China und Teneriffa liegen bereits auf dem Tisch.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine umfassende Bildung, Kontakfreudigkeit und Verantwortungsbewußtsein.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich schöpfe Kraft aus dem Sport, der Sonne, dem Meer und aus dem Gespräch mit Freunden.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich war zehn Jahre in dieser Branche tätig, bevor ich meine eigene Agentur gründete. Etwa 1977 hatte ich durch einen gemeinsamen Auftritt mit Dolores Schmidinger Aufmerksamkeit erregt, weil ich selbst als Don Giovanni auftrat und damals in diversen Zeitungen wie dem Stern (der Manager, der mit seinen Künstlern auftritt) veröffentlicht wurde. Ab diesem Zeitpunkt ging es bergauf, vor allem mit der Entdeckung von Ludwig Hirsch, der als erster Wiener Liedermacher eine Goldene Schallplatte erhalten hat, obwohl Wolfgang Ambros und Georg Danzer damals schon den Markt beherrschten. Ludwig Hirsch lernte ich 1977 kennen, es dauerte drei Jahre bis ich die Plattenfirma von der Außergewöhnlichkeit dieses Künstlers überzeugen konnte. Rainhard Fendrich lernte ich 1980 kennen, zwölf Monate später kam sein erstes Erfolgsalbum mit dem Titel Strada del Sole heraus.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Der Umgang mit Künstlern, die eine gewisse Einzigartigkeit aufweisen und etwas mitzuteilen haben. Opernsänger, die mit uns bei den Sängerknaben aufgetreten sind, haben meine Liebe zur Oper entfacht. Ein Vorbild war auch mein Vater, der mir nicht nur die Musikalität, sondern auch die Anständigkeit mitgegeben hat. Er selbst war ein verehrenswerter, anständiger Träumer.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich bin als Sängerknabe mit Anerkennung aufgewachsen. Beruflich habe ich durch meine Arbeit mit äußerst prominenten Künstlern, Politikern und bedeutenden Geschäftsleuten stets besondere Aufmerksamkeit und Anerkennung erhalten. Welches Problem scheint Ihnen in der Branche als ungelöst? Das Problem scheint, daß viele junge Menschen sich als Eventmanager versuchen, ohne dafür ausgebildet zu sein. Ein weiteres Problem ist das Internet, das den Schutz der Autoren nicht mehr garantieren kann.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Meine Stärke ist mein Umgang mit Künstlern. Da ich selbst aus dieser Sparte komme, habe ich ein besonderes Vertrauensverhältnis zu Künstlern aufgebaut. Weitere Stärken sind meine Kontaktfähigkeit, und durch die Seriosität unseres Unternehmens sind wir eine von vielen Kunden sehr geschätzte Firma.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann und will den Beruf überhaupt nicht vom Privatleben trennen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wichtig ist eine gute Allgemeinbildung. Matura, ein Managementstudium, Theaterwissenschaft- oder Musikstudium wären eine gute Voraussetzung für diesen Beruf. Auch ein Jusstudium, verbunden mit einem musischen Zweig, sowie Kontaktfreudigkeit und Verantwortungsbewußtsein.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Der Kultur weiterhin zu dienen - nicht nur in Österreich sondern ab nun auch in Spanien.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich lerne im Moment meine fünfte Sprache - Spanisch.
Ihr Lebensmotto?
Leben und jedem gerade in die Augen schauen können.
Karl Scheibmaier

Neueste Interviews

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Georg Schöppl   

Mag. Georg Schöppl

   

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Mag. Matthias Klein   

Mag. Matthias Klein
   

Tatjana Polivanova-Rosenau

Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Elfriede Maisetschläger   

Elfriede Maisetschläger
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Jeannine Schiller   

Jeannine Schiller
   

Alexander Philipp   

Alexander Philipp
   

Benedikt Spiegelfeld   

Benedikt Spiegelfeld
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

Alexander van der Bellen   

Alexander van der Bellen
   

Michael Mathes   

Michael Mathes
   

Sonja Tades   

Sonja Tades
   

Heinrich Stemberger   

Heinrich Stemberger
   

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.