Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Ursula Ludwig

Ursula Ludwig
Inhaberin
Agro Plus Handelsunternehmen Ursula Ludwig
7131 Halbturn, Parkstraße 15
Unternehmerin
Land- u. Forstwirtschaft
3
04/02/1958
Wien
Landwirtschaft
Reisen, Lesen, Familie
Filiale in 1010 Wien, Schauflergasse 6, Geschäftsführerin der Erzeugergemeinschaft Pannonia - Qualitätsgetreide aus Österreich reg. GenmbH, Geschäftsführerin des Clubs der Land- und Forstwirte.
Zur Karriere von Ursula Ludwig

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich stamme aus einem burgenländischen Güterbetrieb, in dem mein Vater 42 Jahre lang als Direktor tätig war. Ich wuchs daher auf einem Gutshof auf, besuchte in Halbturn die Volksschule und kam als 10jährige in ein Internat nach Wien. Ich absolvierte in der Folge das neusprachliche Gymnasium St. Ursula in Wien-Mauer und legte 1976 meine Matura ab. Diese Schule ermöglichte mir, sehr gute Kontakte zu knüpfen, ich treffe auch heute immer wieder meine damaligen Schulkolleginnen. Ab 1976 absolvierte ich den Fremdenverkehrslehrgang Modul in Wien und schloß diesen 1978 mit der Konzessionsprüfung ab. Ich wollte eigentlich das Studium der Bodenkultur absolvieren, fand jedoch in den Möglichkeiten, die man als Frau zu dieser Zeit hatte, keine Berufsaussichten für mich. So arbeitete ich in diversen Tourismusbetrieben in Graz, Bad Hofgastein und Wien. Nach fünf Jahren stieß ich wiederum an die Grenzen meiner Entwicklungsmöglichkeiten, daher nahm ich die Möglichkeit wahr, im Unternehmen Pioneer Saaten in Parndorf eine Position im Agronomie Service im Bereich Marketing und Logistik anzunehmen. Das war eine der wichtigsten Stationen meines beruflichen Werdegangs, da ich in einem sehr jungen und innovativen Unternehmen die Vorteile eines amerikanischen Konzerns kennenlernen konnte. Nach sieben Jahren wollte ich mich weiterentwickeln und gründete mit Freunden das Unternehmen Ribisel, mit dem wir bäuerliche Spezialitäten im Direktvertrieb anboten. Wir mußten jedoch leider feststellen, daß wir mit unserer Idee zu früh gestartet waren, so wechselte ich in die Marketingabteilung des Unternehmens Mauthner-Hesa Saatengroßhandel. Im selben Jahr stieg ich endgültig in den Fachbereich Landwirtschaft ein und wurde im Unternehmen ZEG Zentral- Ein- und Verkaufsgenossenschaft landwirtschaftlicher Betriebe reg. GenmbH tätig, das dann vom Unternehmen Beiselen übernommen wurde. Ich war für die Bereiche Ein- und Verkauf von Ölsaaten, Eiweißfrüchten und Leguminosen, die komplette Organisation von Saatgutvermehrungen, Versammlungen und sämtliche Marketingaufgaben zuständig. Nach zehn sehr intensiven Jahren traf ich schließlich die Entscheidung, mich selbständig zu machen. Da mich viele landwirtschaftliche Unternehmen anriefen und mit mir zusammenarbeiten wollten, gründete ich im September 2002 mein Unternehmen Agro Plus.
Zum Erfolg von Ursula Ludwig

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg liegt für mich in meiner inneren Zufriedenheit, die ich empfinde, wenn ich für andere etwas Positives geleistet habe. Dieses Gefühl erhöht sich, wenn meine Partnerbetriebe mir für meine Arbeit auch ein positives Feedback geben. Selbstverständlich benötige ich auch ein gewisses Einkommen, um mein Leben frei gestalten zu können. Sehr wichtig ist auch das Vertrauen unter den Partnern, denn nur wenn man sich aufeinander verlassen kann, ist Erfolg möglich.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich hatte Phasen, in denen ich mich nicht als erfolgreich betrachtete, mittlerweile aber durchaus.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin der Überzeugung, das es sehr wichtig ist, schon in jungen Jahren des Lebens eine Schule zu besuchen, die über einen guten Ruf verfügt und eine gute, fundierte Ausbildung gewährleistet. Sehr wichtig war die Erziehung, die ich genießen durfte. Es wurde mir von klein auf beigebracht, daß man für keine Leistung auch nichts erhält. Daher war ich von Jugend an aufgefordert, Leistung zu erbringen. Ich hatte nie Angst, einmal ohne Arbeit zu sein, denn ich wußte, wenn etwas nicht klappt, beginne ich neu, bis sich wieder andere Chancen ergeben. Es gibt immer irgendetwas zu tun, daher erachte ich es als sehr wichtig, neugierig zu bleiben. Man muß sich realistische Ziele setzen und jeden Tag mit einer positiven Grundeinstellung beginnen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich bin ein Mensch, der sich selbst im Urlaub Gedanken macht, warum das Handy so selten klingelt. Ich liebe es, beruflich tätig zu sein, und ich könnte ohne meinen Beruf nicht glücklich sein. Da ich ein kleines Unternehmen führe, war mir immer bewußt, daß der Erfolg nicht nur über die Preise und deren Gestaltungsmöglichkeiten erreicht werden kann. Ich versuche daher, auf Grund der geringen Größe meines Unternehmens den Erfolg über Serviceleistungen zu erreichen und suche Partnerschaften, welche diese Philosophie schätzen. Ich spezialisierte mich auf viele kleinere Kunden, die einem zwar mehr Arbeitsaufwand bescheren, einem jedoch ermöglichen, als Nischenunternehmen erfolgreich zu sein.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Ich war als Frau immer wieder mit bestimmten Grenzen konfrontiert, da in meiner Branche sehr oft Frauen noch nicht voll akzeptiert werden. Manche schwachen Männer werden durch die Genauigkeit und den Einsatzwillen von starken Frauen irritiert. Ich erhielt einmal eine Position als Abteilungsleiterin nicht, da sonst ein Diplomingenieur hierarchisch unter mir arbeiten hätte sollen, dem ich allerdings seinen Job zu erklären hatte.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich fühlte mich immer wieder erfolgreich, allerdings nur wenn ich etwas Neues kreieren konnte. Aus diesem Grund wechselte ich auch oft das berufliche Betätigungsfeld.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Wir haben keine großen Probleme zu lösen. Wir sind natürlich aufgefordert, uns von althergebrachten und oft glorifizierten Traditionen zu lösen, um dem heutigen aktuellen Stand gerecht werden zu können. Natürlich wird auch in meiner Branche gejammert, wobei ich jedoch hauptsächlich die großen Möglichkeiten und nicht die Probleme meiner Branche wahrnehme. Natürlich führte uns der Weg aus den staatlich gestützten Preisregelungen in die freie Marktwirtschaft. Ich sehe es jedoch eher so, daß damals nur Spannen verteilt wurden. Erst jetzt kann man - mit allen positiven und negativen Auswirkungen - wirklich frei arbeiten. Daß die Landwirtschaft ohne die Unterstützung der Gesellschaft nicht funktionieren kann, muß jedem klar sein. Von den heutigen Preisen kann natürlich kein Landwirt leben. Österreich sollte seine Landwirtschaft wieder mehr zu schätzen wissen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Ich handle mit Pflanzenschutz, Spezialdünger und Saatgut von österreichischen Betrieben. Außerdem vermarkte ich das Erntegut meiner Betriebe, in dem ich versuche, für die Waren der Bauern die besten Preise zu erzielen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte weder meine Mitarbeiterzahl erhöhen noch weitere Filialen eröffnen, sondern wünsche mir, daß ich mit meinen beiden Kollegen weiterhin die Geschicke des Unternehmens gut führen kann, daß wir zufrieden sind und gut über die Runden kommen.
Ihr Lebensmotto?
Nicht blind sein, sondern achtsam.
Ursula Ludwig

Neueste Interviews

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Ing. Markus Korunek    

Ing. Markus Korunek
    

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.