Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

Mag. Anton Innauer

Mag. Anton Innauer
Geschäftsführer
Innauer + (f)acts OG
6020 Innsbruck, Grabenweg 68
Sport-Manager, Autor
Sport / Sonstiges
01/04/1958
Bezau / Vorarlberg
Mario, Jakob und Lisa
Verheiratet mit Mag. Marlene
Sport
Mag.
Sport, Lesen, Musizieren
Zur Karriere von Anton Innauer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
1972 trat ich in das Ski-Gymnasium Stams als Skispringer ein. Ich war österreichischer Schülermeister im Skispringen und ab 1973/1974 Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft. Ich startete bei den Weltmeisterschaften in Schweden und war 1975 als 16-jähriger erster österreichischer Sieger bei der Schweizer Springer-Tournee und jüngster Sieger am Holmenkollen. 1976 gewann ich die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Innsbruck. Nach meinen Skiflugweltrekorden in Oberstdorf (174 und 176 Meter) wurde ich 1977 Vize-Weltmeister im Skifliegen sowie 1980 Olympiasieger in Lake Placid. Ich beendete danach meine aktive Sport-Karriere und studierte von 1981 bis 1987 in Innsbruck und Graz Philosophie, Pädagogik, Psychologie und Sport. Anschließend trat ich das Lehramt im Stamser Ski-Gymnasium an und fungierte als Trainer der Junioren sowie als Lehrer für Psychologie. Von 1989 bis 1992 arbeitete ich als Trainer der österreichischen Nationalmannschaft der Skispringer. Unsere größten Erfolge waren Doppelsiege bei Weltmeisterschaften, der dreimalige Gewinn des Team World Cups, ein Olympiasieg und fünf von sieben möglichen Medaillen bei den Olympischen Spielen in Albertville. Darüber hinaus schrieb ich das Buch Der kritische Punkt, welches ein Bestseller in Österreich mit insgesamt vier Auflagen wurde. Ab 1993 fungierte ich als Nordischer Direktor für den Österreichischen Ski-Verband mit dem Ziel, den Langlauf an die Weltspitze zu bringen. Bei den Olympischen Spielen 1998 konnten wir erste Medaillen für Österreich im Ski-Langlauf gewinnen. 1999 konnte ich meine Tätigkeit als Nordischer Schisportdirektor bei den Weltmeisterschaften in der Ramsau mit dem Sieg unserer Langlauf-Staffel sowie einigen weiteren Medaillen krönen. 2010 gab ich gleichzeitig mit der Präsentation meines zweiten Buches "Am Puls des Erfolgs" meinen Rücktritt von ÖSV und FIS bekannt. Seit 2011 bin ich Unternehmer und gründete mit Geschäftspartner Wolfgang Schwarzmann die Firma Innauer + facts mit Sitz in Innsbruck und Dornbirn.
Zum Erfolg von Anton Innauer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, ein spannendes und friedvolles Leben zu führen. Erfolg hat aber auch sehr viel mit der Zufriedenheit mit sich selbst und dem Einbringen von Leistungen sowie dem Lösen von gesetzten Aufgaben zu tun. Erfolg ist auch die Fähigkeit, sich eines Tages die Aufgaben selbst aussuchen zu können und zu der Erkenntnis zu gelangen, dass Erfolg nicht immer mit Leistungen gleichzusetzen ist, sondern auch mit Konstellationen von Zufall und Glück.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich erachte meinen bisherigen beruflichen Weg als erfolgreich. Das ist aber nach meinen Zielsetzungen nicht alles, was ich im Leben erwarte. Wenn man Talente mitbekommen hat und sich selbst zum Workaholic erklärt, ist es gar nicht so schwierig, mit dieser Ausgangssituation kommerziellen und gesellschaftlichen Erfolg zu erzielen, jedoch soll der Mensch nicht auf der Strecke bleiben.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich verfüge über Veränderungsbereitschaft und Neugier. Es ist auch ein Kennzeichen meines Lebens, das ich völlig anders begonnen habe, erfolgreich zu sein, als ich es von meinem 30. bis zum 40. Lebensjahr war. Früher war ich ein egozentrischer Einzelkämpfer mit außergewöhnlicher Konzentrationsfähigkeit, Ehrgeiz, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit. Jetzt zählen andere Instrumentarien, um Menschen führen zu können: Selbst- und Fachkompetenz, soziales Geschick, die Fähigkeit, mit Leuten umzugehen und sie zu motivieren. Man probiert als ehrgeiziges Kind einige Sportarten aus und bleibt dort hängen, wo großes Interesse, Anerkennung und Talent vorhanden sind. Im Sport lernt man, dass es ohne Niederlagen nicht geht. Deshalb muss man ein Instrumentarium und eine Arbeitssystematik entwickeln. Aus psychologischer Sicht unterscheiden sich erfolgreiche Leute von den weniger erfolgreichen dadurch, dass sie nicht versuchen, Misserfolge zu vermeiden, zu verhindern und abzusichern, sondern einfach nicht daran denken, stärker motiviert sind, sich viel mehr darauf freuen, wie schön es ist, wenn etwas gelingt und dadurch Motivation, Leistungsbereitschaft, Selbstverständlichkeit und Entschlossenheit für die jeweilige Tätigkeit aufbringen.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Jeder lernt, wenn er längerfristig in einem brisanten Geschäft tätig ist, dass man sich nicht nur von den Erwartungen anderer abhängig machen sollte, um Anerkennung zu erhalten.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die meisten Aufgaben, die eine entsprechende Außenwirkung zeigen, sind so komplex geworden, dass man sie als einzelner nicht erreichen kann. Auch wenn ein einzelner Mensch eine spezielle Leistung erbringt, steckt dahinter eine sehr vielschichtige Gemeinschaft, die Aufgaben verteilt und nach unterschiedlichen Neigungen und Fähigkeiten bearbeitet. Diese Leute bieten dem Talent die Rahmenbedingungen, das Milieu und die Atmosphäre, dass es sich soweit veredeln kann, um tatsächlich eine Spitzenleistung zu erbringen.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Fachkenntnis und eine gute Ausbildung sind notwendig, um Probleme analytisch lösen zu können, darüber hinaus sind Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz und Konfliktfähigkeit wichtig. Betreuer müssen über Aufopferungsbereitschaft verfügen, weil einem ein verantwortungsvoller Job im Spitzensport - wie Cheftrainer - sehr viel abverlangt. Diese Leute findet man nicht so leicht!

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivation ist in unserem Geschäft eine Voraussetzung und zumeist gegeben. Nachdem die Athleten nach oben kommen wollen, sind sie stark selbstverantwortlich gesteuert und selbst motiviert. Eigenmotivation und die Begeisterung für eine Sache sind die beste Motivation. Freude und innere Neugier sind eine Voraussetzung, die ich als Verantwortlicher schüren kann, indem ich attraktive Trainingsinhalte und Aufgaben stelle.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
In früheren Jahren musste ich die Familie sehr oft zurückstellen, um der Nationalmannschaft das Gefühl zu geben, dass sie im Mittelpunkt meiner Interessen steht. Mittlerweile kann ich aufgrund der Freiräume und der selbst disponierbaren Zeit mehr meinen eigenen Neigungen nachgehen: da steht an vorderster Stelle meine Familie.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ein großer Wunsch in allen Dingen (Politik, Wirtschaft, Sport) wäre, dass die Bewertung von Leistungen und Erfolg nicht so weit auseinander gehen würden. Leider werden viele Scheinleistungen verkauft, und es gibt bei echten Leistungen Legionen von Trittbrettfahrern.
Werbung
Anton Innauer
- Der kritische Punkt. Mein Weg zum Erfolg. Edition Tau, 1992
- Am Puls des Erfolgs. CSV, 2010
- Gold- und Silbermedaille bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen - Skisprung-Weltrekord - Ehrenzeichen für sportliche Leistungen in Gold des Landes Vorarlberg - Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (1996) - Österreichischer Botschafter für Fair Play (1998) - Special Award – Sportler des Jahres (2010)

Neueste Interviews

Mag. Markus Schindler

Mag. Markus Schindler

Gregor Bilik

Gregor Bilik

Ing. Andreas Frais   

Ing. Andreas Frais
   

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Georg Schöppl   

Mag. Georg Schöppl

   

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Mag. Matthias Klein   

Mag. Matthias Klein
   

Tatjana Polivanova-Rosenau

Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Elfriede Maisetschläger   

Elfriede Maisetschläger
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Jeannine Schiller   

Jeannine Schiller
   

Alexander Philipp   

Alexander Philipp
   

Benedikt Spiegelfeld   

Benedikt Spiegelfeld
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

Alexander van der Bellen   

Alexander van der Bellen
   

Michael Mathes   

Michael Mathes
   

Sonja Tades   

Sonja Tades
   

Heinrich Stemberger   

Heinrich Stemberger
   

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.