Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8

CB Login

Mag. Peter Höflechner

Mag. Peter Höflechner
Prokurist, Leiter Kundenmanagement Team V
BIG - Bundes Immobilien GmbH
1031 Wien, Hintere Zollamtsstraße 1
Wirtschaftsjurist
Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften
750
20/12/1956
Graz
Christian und Rosemarie
Verheiratet mit Andrea
Immobilien
Mag.
August und Christine
Lesen, Theater, karitative Projekte und Laufen
Erstellung von Gutachten im Bereich des Immobilienwesens.
Zur Karriere von Peter Höflechner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Neben meinem Studium der Rechtswissenschaften war ich immer berufstätig, in der letzten Phase als kaufmännischer Angestellter in der Autobranche und als Bibliothekar in der Arbeiterkammer, wodurch ich schon früh Einblick ins Berufsleben erhielt. Nach der neunmonatigen Gerichtspraxis kam ich 1983 als Referent in die Rechtsabteilung der Arbeiterkammer Steiermark. Es ergab sich aber bald, daß sich niemand mit dem Wohn- und Mietrecht auseinandersetzen wollte, wodurch ich ab 1986 als Rechtsreferent in der Mietervereinigung eingesetzt wurde. Das war mir aber auf Dauer zu wenig, auch fühlte ich mich sehr stark politisch eingeengt. Über die Mietervereinigung fand ich den Weg in die Wohnungswirtschaft und wechselte 1989 zur Siedlungsgenossenschaft Ennstal, wo ich mit dem Aufbau einer Rechtsabteilung betraut wurde. Es wurde expandiert und Tochterfirmen zugekauft, wodurch ich die Möglichkeit bekam, in der Geschäftsführung einer Tochterfirma tätig zu sein. Nebenbei fungierte ich bei WIFI und bfi als Vortragender zu verschiedenen Rechtsthemen. Ab 1992 wechselte ich in die Hausverwaltung der Ein- und Mehrfamilien Baugenossenschaft in Wien, wo ich die Rechtsabteilung leitete. Dann ergab es sich, daß die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), die sich gerade in der Gründungsphase befand, Mitarbeiter aus der Wohnungswirtschaft suchte. Im November 1993 trat ich als Wirtschaftsjurist in die BIG ein, ein kleines, schlankes Unternehmen, wo die Möglichkeit gegeben war, das Aufgabenfeld der gesamten Gesellschaft kennenzulernen. Die erfolgreiche Aufbautätigkeit in der Liegenschaftsverwertung schlug sich 1994 in der Erteilung der Handlungsvollmacht und 1999 in der Bestellung zum Prokuristen der BIG Liegenschaftsverwertung nieder. Nachdem sich herausstellte, daß sich das Konzept der Verwertung von ehemaligen Bundesimmobilien bewährt hatte, wurden im Jahr 2000 alle Bundesliegenschaften in die BIG eingegliedert, wobei wir nun für die Verwaltung und den Verkauf der nicht benötigten Immobilien verantwortlich sind. 2001 wurde ich zum Prokuristen der BIG bestellt.
Zum Erfolg von Peter Höflechner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich eine gewisse Zufriedenheit und das Gefühl, etwas Interessantes und Spannendes zu machen, wofür es auch Anerkennung gibt.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Zum Teil sehe ich mich als erfolgreich, obwohl es immer wieder Knickpunkte gab, aber im großen und ganzen ist es mir gelungen, unabhängig zu sein und jederzeit etwas anderes machen zu können. Dieses Gefühl der Unabhängigkeit und Freiheit macht für mich den Erfolg aus. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend war der Mut, etwas Neues zu beginnen und aus momentanen Niederlagen etwas Besseres zu machen. In dieser Phase ist auch der private Hintergrund wichtig, der mir Ausgeglichenheit und Gelassenheit gibt.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Seit einiger Zeit bin ich gelassener und lebe mit dem Gefühl, schon viele schwierige Situation bewältigt und gemeistert zu haben. Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Grundsätzlich bin ich der Ansicht, daß man ohnehin nur die Dinge übernehmen sollte, die auch zur eigenen Arbeitsweise passen. An den empirisch bewährten Erfolgsmustern kann man sich meiner Meinung nach durchaus orientieren - und zwar in wohlüberlegter und adaptierter Form. Originalität beruht auf Talent, worüber nicht jeder verfügt. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Dr. Hartwig Chromy, der ehemalige Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft, war eine prägende Persönlichkeit für meinen Werdegang. Seine besonderen Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen haben mich sehr beeindruckt. Er hat mir gezeigt, wie sinnvoll es sein kann, scheinbar vorgegebene Inhalte zu hinterfragen. Herausragend waren zudem seine Zielstrebigkeit und seine diplomatische Verhandlungsführung. Er verstand das Prinzip der Verhandlungstechnik ganz besonders gut - nämlich seine jeweiligen Partner nicht zu vernichten, sondern mit den Mitteln der Diplomatie zu überzeugen und so die optimalen Lösungen für das Unternehmen zu erreichen. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Wir sind eine Gesellschaft im öffentlichen Bereich, müssen aber nach den Gesetzen der Privatwirtschaft agieren, und das kann schon kleinere Spannungen erzeugen. Die Immobilienwirtschaft ist generell eine absolut marktorientierte Branche, und es gibt kaum Probleme, wenn die Nachfrage groß genug ist, so wie es in den letzten Jahren der Fall war.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Gute Mitarbeiter stellen ein enormes Kapital dar. Ich bin in der glücklichen Lage, über ausgezeichnete Mitarbeiter zu verfügen. Es wachsen obendrein viele Führungskräfte aus den eigenen Reihen nach, die das Unternehmen von der Pike auf kennen. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere größte Stärke ist eindeutig der sensible Umgang mit den Bedürfnissen der öffentlichen Hand.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es ist zwar schwierig, und mir wurde sehr viel Zeit für meine Kinder weggenommen, aber ich glaube, den richtigen Weg gefunden zu haben. Es geht letztendlich um die Effizienz, darum, die Zeit sinnvoll zu nutzen: da ist oft weniger mehr. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Einem jungen Menschen rate ich, mutig zu sein und nicht in Positionen zu verharren, in denen er das Gefühl hat, zu erstarren; Ziele zu verfolgen, ihnen aber nicht verbissen nachzujagen; und sich einen Überblick zu verschaffen, welche Position man einnimmt und welche anderen Möglichkeiten es gibt. Außerdem halte ich es für wichtig, den idealen Mittelweg zwischen Expertentum und Generalistentum zu finden, denn man braucht ein Spezialgebiet, in dem man sattelfest ist, darf aber trotzdem nicht den Blick für die größeren Zusammenhänge verlieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine Ziele bestehen darin, weiterhin ein interessantes Betätigungsfeld zu haben und noch unabhängiger und freier zu sein.
Ihr Lebensmotto?
Gelassen, mit einer positiven Einstellung und einem Lächeln an die Dinge herangehen, damit steht man über den Dingen.
Peter Höflechner
Royal Institution of Chartered Surveyors, Hauptverband der Sachverständigen.

Neueste Interviews

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Ing. Markus Korunek    

Ing. Markus Korunek
    

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.